Jonas bewertet den Studiengang Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF

Schweizerische Hotelfachschule Luzern

26 Bewertungen
4.53
96.15% Weiterempfehlung
Melden
Like Icon
Jonas , 17.01.2018, Abschlussjahr 2016

Potenzial wird nicht ausgeschöpft

Ich bin von dem Bildungskonzept voll und ganz überzeugt, nur wird das Potenzial der SHL weiterhin nicht ausgeschöpft. Der Praxis orientierte Bildungsgang ist der Hauptgrund weshalb ich mich für die SHL und nicht für die Hotelfachschule in Lausanne entschieden habe. Unsere Branche braucht Leute die alle Stufen der Hotellerie erlebt haben und wissen worüber sie sprechen. Dies hat die SHL anderen Schulen meilenweit voraus. Doch verliert die SHL den Anschluss, der Studiengang an der Hotelfachschule in Zürich dauert 2 Jahre und man erhält den selben Titel wie nach 4.5 Jahren SHL. Nach diesen 4.5 Jahren erhält man einen Titel den im Ausland niemand kennt und mit dem niemand was anzufangen weiss. Nun bietet die SHL einen Bachelor an welcher den Bildungsgang auf 5.5 Jahre erhöht. (Ein Medizinstudium dauert ca. 6 Jahre, je nach Spezialisierung) Studiengänger welche die SHL aus Grund von schulischen Leistungen nicht bestehen wechseln oft an die SSTH in Passug, welche in Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule in Lausanne einen Bachelor anbieten welcher innerhalb von 4.5 Jahren erlangt werden kann. Es kann doch nicht sein das Studierende welche die SHL nicht bestehen einen besseren Abschluss erlangen als Alumni der SHL selbst. (Die SSTH verschickt munter Anfragen über LinkedIn ob wir unseren Abschluss nicht mit deren Bachelor „krönen“ möchte. Die ganze Welt verlangt einen Bachelor und ich bin froh das die SHL diesen Schritt endlich gemacht hat, doch wieso so umständlich. Für den jetzt benötigten zeitlichen und finanziellen Aufwand erhält man an der Hotelfachschule in Lausanne einen weltweit renommierten Abschluss und dazu ein weltweit, in der Hotellerie, nicht vergleichbares Netzwerk an Kontakten. Auch dies ist an der SHL praktisch nur in der Schweiz vorhanden. Ich hatte an der SHL im Grossen und Ganzen eine tolle Zeit und möchte meine Erfahrungen die ich dadurch gemacht habe nicht missen. Auch höre ich von Freunden an der Schule, dass sich vieles zum positiven verändert hat. Der neue Speisesaal und das dadurch verbundene Food Konzept ist zeitnah und für die Studierenden lehrreich. Jedoch frustriert es mich, dass das imense Potenzial dieser Schule nicht vollends ausgeschöpft wird.
Bewertung:
Dozenten / Lehrer
Ausstattung der Schule
Organisation der Schule
Rahmenangebot / Umfeld
Lehrinhalt

Pro:

Praxisorientierter Bildungsgang, viele Praktika


Cons:

International nicht bekannter Titel, sehr langer Bildungsgang, kein internationales Netzwerk