Master

Allgemeine Informationen

Der konsekutive Master ist die zweite Studienstufe an schweizerischen Hochschulen und zielt auf die Vertiefung eines vorangegangenen Bachelorstudiums. Informationen zu Weiterbildungsmaster finden sich unter MAS, MBA und EMBA.

Ein Master-Studiengang dauert ungefähr ein bis zwei Jahre, wobei diese Studienzeit an einigen Hochschulen auch verlängert werden kann. Der Master umfasst in den meisten Fällen 90 oder 120 ECTS. Des weiteren werden Schweizerische Hochschulen unterteilt in Universitäre Hochschulen, Fachhochschulen (FH) und Pädagogische Hochschulen (PH).

 

  • Masterstudiengänge an Universitären Hochschulen vermitteln Vertiefungs- und Spezial-Wissen

  • Masterstudiengänge an Fachhochschulen befähigen die Studierenden, neue Positionen und Aufgaben in der Praxis wahrzunehmen, um Theorie und Praxis der verschiedenen Disziplinen bedarfsorientiert weiterzuentwickeln

  • Masterstudiengänge an Pädagogischen Hochschulen befähigen die Studierenden als Lehrperson auf der Sekundarstufe I und werden zusammen mit einem anerkannten Lehrdiplom verliehen

"Eine unvergessliche Zeit, in der ich auf meinem Weg zum eigenen Unternehmen unglaublich unterstützt wurde."
Peter über seinen Master in Entrepreneurship an der Universität Liechtenstein

 
"Sehr interdisziplinär und praxisorientiert. Die wild durchmischten Studienhintergründe der Mitstudenten erweitern den Horizont."
Nadine über ihren Master in Organisation, Management und Kultur an der Universität St. Gallen


"Der Master in Atmospheric and Climate Siences ist weltweit einer der besten Masterstudiengänge in diesem Bereich. Nach Abschluss bietet sich eine Vielzahl an Berufsmöglichkeiten in diversen Branchen an."
Denis über seinen Master in Atmospheric and Climate Siences an der ETH Zürich


"Das Studium war sehr gut und auch sehr realistisch, die Dozenten haben uns gut auf die Arbeitswelt vorbereitet."
Violeta über ihren Master in Angewandter Linguistik an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Infobox

Akademische Mastergrade können in der Schweiz ausschliesslich von Hochschulen verliehen werden.

 

Schweizerische Hochschulen vergeben grundsätzlich folgende Mastergrade:

  • MA (Master of Arts)

  • MSc (Master of Science)

 

Einzelne universitäre Fakultäten vergeben ausserdem noch folgende Mastergrade:

  • MEng (Master of Engineering)

  • MLaw (Master of Law)

  • MTh (Master of Theology)

  • MMed (Master of Medicine)

  • M Chiro Med (Master of Chiropractic Medicine)

  • M Dent Med (Master of Dental Medicine)

  • M Vet Med (Master of Veterinary Medicine)

Der universitäre Master baut auf dem Bachelor-Studium auf, ist die zweite Stufe des Studiums und vermittelt Vertiefungs- und Spezial-Wissen. Er wird mit einer Master-Arbeit abgeschlossen. Ein Master mit guten Noten an einer Universität befähigt zu einem Doktoratsprogramm. Der Master an einer Uni richtet sich an Personen, die sich mit wissenschaftlichem Bezug in einem Schwerpunktthema vertiefen möchten.

 

Dauer

  • Vollzeit: 1.5 – 2 Jahre (3 – 4 Semester)

  • Teilzeit: > 2 Jahre

 

Zulassung

  • Bachelor (Uni) in einem ähnlichen Studiengebiet

In manchen Fällen:

  • Bachelor (FH) in einem ähnlichen Studiengebiet

Andere Aufnahmebedingungen sind möglich.

 

Kosten

  • Gesamtkosten von ca. CHF 4'000 bis 8'000

Hinzu kommen weitere Kosten für Kursunterlagen wie Bücher und Laptop.

Der Master an einer FH baut auf dem Bachelor-Studium auf und wird in der Regel Teilzeit absolviert. Er ist somit die zweite Stufe des Studiums und vermittelt Vertiefungs- und Spezial-Wissen. Er wird mit einer Master-Arbeit abgeschlossen. Ein Master-Studium befähigt, neue Positionen und Aufgaben in der Praxis wahrzunehmen, um Theorie und Praxis der verschiedenen Disziplinen bedarfsorientiert weiterzuentwickeln. Der Master an einer FH ermöglicht darüber hinaus den Zugang zu Doktoratsprogrammen an ausländischen Universitäten. Neu gibt es auch an ausgewählten Schweizer FHs die Möglichkeit, einen Doktortitel zu erwerben. Der konsekutive Master FH (konsekutiv heisst, auf dem Bachelor aufbauend) richtet sich an Personen, die sich nach einem Bachelor-Abschluss in einem engeren Themengebiet vertiefen möchten.

 

Dauer

  • Vollzeit: 1.5 – 2 Jahre (3 – 4 Semester)

  • Teilzeit: > 2 Jahre

 

Zulassung

  • Bachelor FH

  • Je nach Hochschule und Studienbereich zusätzliche Aufnahmeverfahren und/oder Eignungstests.

Andere Aufnahmebedingungen sind möglich.

 

Kosten

  • Staatliche Fachhochschulen: ca. CHF 1‘200 pro Semester

  • Private Fachhochschulen: bis ca. CHF 5'000 pro Semester

Hinzu kommen weitere Kosten für Kursunterlagen wie Bücher und Laptop.

Der Master einer PH befähigt die Studierenden als Lehrperson auf der Sekundarstufe I (Oberstufe) und wird zusammen mit einem anerkannten Lehrdiplom verliehen. Je nach Pädagogischer Hochschule variieren die Anzahl der Studien-Fächer sowie die möglichen Fächerkombinationen. Wesentliche Teile des Studiums sind die fachliche Ausbildung mit interdisziplinären Anteilen sowie die didaktische und erziehungswissenschaftliche Ausbildung. Grossen Stellenwert hat zudem der Praxisbezug im Studium.

 

Dauer

  • Vollzeit: 1 – 2 Jahre (2 – 4 Semester)

  • Teilzeit: > 2 Jahre

 

Zulassung

Unterschiedlich, abhängig von Ausbildungsinstituten und angestrebtem Lehrgang.

 

Kosten

  • Ca. CHF 1'200 pro Semester.

Hinzu kommen weitere Kosten für Kursunterlagen wie Bücher und Laptop.

ERFAHRUNGSBERICHT VON JANINE ZU IHREM STUDIUM AN DER FACHHOCHSCHULE NORDWESTSCHWEIZ

"Praxisnah und individuell:
Die Nähe zur Praxis ist sehr ausgeprägt und aktuelle Themen werden diskutiert. Der Transfer ins Berufsleben war für mich dadurch leicht. Trotzdem habe ich durch die Werkstattarbeit (Mitarbeit an einem aktuellen Forschungsthema) nochmals Einblick in die Forschungstätigkeit erhalten, Datenerhebungs- und Auswertungsmethoden nochmals anwenden und mich optimal auf die Masterarbeit vorbereiten können. Die Studiengangleitung habe ich als sehr flexibel erlebt, die auf die Bedürfnisse der Studierenden eingeht. Die vielen Wahlmöglichkeiten der Module und die Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen ermöglichten es mir, gezielt Themen zu vertiefen, welche im Bachelorstudium nur oberflächlich behandelt wurden. Ich kann diesen Studiengang und FHNW Angewandte Psychologie wärmstens weiterempfehlen."


Bildungsnavigator

Quelle: www.berufsberatung.ch