Sprachen

Sowohl im Ausland als auch in der Schweiz selbst werden für die meisten Arbeitsstellen und Studiengänge eine oder mehrere Sprachen vorausgesetzt. Daher ist es für Studenten heutzutage essenziell, neue Sprachen zu erlernen.

Zertifikate
Sprachaufenthalte

5 Tipps um eine Sprache zu lernen

Eine Sprache einfach mal so neben dem Studium zu lernen, kann nicht nur gut für den Lebenslauf sein, sondern macht auch Spass! Mit diesen Tipps gelingt dir das im Handumdrehen.

1. Lebe die Sprache!

Du möchtest dein Englisch verbessern? Dann binde die Sprache in deinen Alltag ein: Schau Filme auf Englisch, stelle die Sprache deines Handys um, lese Nachrichten auf englischsprachigen Portalen usw. So lernst du jeden Tag ohne grossen Aufwand etwas Neues dazu. 

2. Sprich die Sprache!

Hast du Freunde, die als Muttersprache Französisch sprechen? Unterhalte dich doch mal mit ihnen. Bestelle im italienischen Restaurant auf Italienisch und versuche, mit dem Kellner auch gleich noch etwas mehr zu reden. Traue dich!

3. Führe ein Selbstgespräch!

Übe indem du mit dir selbst sprichst. So kannst du dein Sprachwissen auf unkomplizierte Art und Weise trainieren und dir Wörter und Sätze besser merken. Dabei reicht es wenn du einfache Dinge beschreibt.

4. Erkenne die Gemeinsamkeiten!

Das Tolle beim Lernen von Sprachen ist, dass es viele Gemeinsamkeiten gibt. Deutsch und Englisch haben viele ähnliche Wörter, da es germanische Sprachen sind. Aber auch andere Sprachen haben wieder ein ähnliches Vokabular wie Englisch. Je mehr Sprachen man lernt, desto einfacher wird es. 

5. Sprachaufenthalte und Zertifikate

Hast du gerade Semesterferien und noch nichts vor? Während eines Sprachaufenthalts im Ausland kannst du einiges lernen und erleben! Wenn es die grossen Ferien im Sommer sind, dann kannst du die Gelegenheit nutzen und den Sprachkurs mit einem Zertifikat (z .B. FCE oder DELF) abschliessen.