Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studiengangs dipl. Baumeisterin/Baumeister der Campus Sursee Campus Sursee

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Baumeisterausbildung

Campus Sursee

Überblick

Logo der Campus Sursee Campus Sursee

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

111 Tage

Dauer

Sursee

Standorte

CHF 39’250.00 exkl. MWST

Kosten

Deutsch

Sprache

02.11.2022

Beginn des Studiengangs

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1972

Gründungsjahr

300

Studierende

Voraussetzungen

Praxisnachweis (Grundvoraussetzung)

  • Bewerber mit einem Abschluss ETH, FH oder HF Bauführung verfügen über 24 Monate Praxis als Bauführer in einer Bauunternehmung.
  • Inhaber eines Fachausweises als Hochbau-, Tiefbau-, Verkehrswegbau- oder Bauwerktrennpolier verfügen über 60 Monate Praxis in einer Bauunternehmung, davon 48 Monate als Bauführer.
  • Inhaber eines Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ) aus dem Bauhauptgewerbe verfügen über 72 Monate Praxis in einer Bauunternehmung, davon 60 Monate als Bauführer. 

Kompetenznachweis Informatikanwendung 

  • Voraussetzung zur definitiven Aufnahme in die Baumeisterausbildung ist der Besitz eines ECDL-Zertifikates «ECDL Profile Zertifikat Bauführung CAMPUS SURSEE» mit den Modulen Textverarbei tung (Base Modul), Tabellenkalkulation (Base Modul), Präsentation (Standard Modul) und Projektplanung mindestens auf Office 2010.

Aufnahmeprüfung 

  • Die Aufnahmeprüfung dauert gesamthaft 1 Tag und findet am 01. Mai 2020 statt.
  • Voraussetzung für die definitive Aufnahme ist das erfolgreiche Bestehen der Aufnahmeprüfung.
  • Die Prüfung gilt als bestanden, wenn 60% der maximal möglichen Punktzahl erreicht ist.
  • Als Grundlage für die Aufnahmeprüfung gelten die gemäss «Datenbank mit Anforderungsprofilen und Rahmenlehrplänen für die Ausbildung Bauführer» (www.baumeister.ch/berufsbildung/hoehere-berufsbildung) beschriebenen Anforderungen.
  • Die Resultate der Aufnahmeprüfung werden in der Woche 25 bekannt gegeben.

Definitive Aufnahme

  • Erfolgreiches Bestehen der Aufnahmeprüfung
  • Besitz des ECDL-Zertifikates 

Über den Lehrgang

Die Baumeisterausbildung im CAMPUS SURSEE Bildungszentrum Bau vermittelt Ihnen das nötige Rüstzeug, damit Sie die vielschichtigen Aufgaben als Geschäftsleiter einer mittleren bis grossen Unternehmung oder als Leiter einer operativen Einheit in einer grossen Firma kompetent wahrnehmen können. Sie lernen, wie Sie komplexe Probleme in den Bereichen Bauproduktion oder Auftragsbeschaffung lösen, Ressourcen wirtschaftlich einsetzen und ein Team erfolgreich führen. Nach erfolgreichem Absolvieren der Modulabschlussprüfungen können Sie sich zur eidgenössischen Baumeisterprüfung anmelden.

Inhalt
Die Ausbildung befähigt die Teilnehmenden, die verschiedenen Aufgaben als Geschäftsführer einer mittleren Unternehmung oder als selbständiger Leiter einer operativen Einheit in einer grossen Firma kompetent und erfolgreich wahrzunehmen. Die Schwerpunkte der Ausbildung befähigt die Teilnehmenden komplexe Probleme in den Bereichen Bauproduktion, verbunden mit der Auftragsbeschaffung, zu lösen. Dazu gehört auch der wirtschaftliche Einsatz der Ressourcen. Zudem erhalten die Teilnehmenden das Rüstzeug um eine Abteilung oder eine Unternehmung mittlerer Grösse, betriebswirtschaftlich und zielgerichtet zu führen.

Weitere Infos

1

Zielpublikum

  • Die Bewerber mit Abschluss ETH, FH oder HF Bauführung verfügen über 24 Monate Praxis als Bauführer in einer Bauunternehmung.
  • Die Inhaber eines Fachausweises als Hochbau-, Tiefbau-, Verkehrswegbau- oder Bauwerktrennpolier verfügen über 60 Monate Praxis in einer Bauunternehmung, davon 48 Monate als Bauführer.
  • Inhaber eines Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ) aus dem Bauhauptgewerbe verfügen über 72 Monate Praxis in einer Bauunternehmung, davon 60 Monate als Bauführer
2

Ausbildungsziel

Die Ausbildung befähigt die Teilnehmenden, die verschiedenen Aufgaben als Geschäftsführer einer mittleren Unternehmung oder als selbständiger Leiter einer operativen Einheit in einer grossen Firma kompetent und erfolgreich wahrzunehmen.

3

Inhalt

Konzept und Gliederung

  • Modulare Baumeisterausbildung: ca. 111 Tage
  • Erstes Wintersemester: ca. 55 Ausbildungstage, aufgeteilt auf ca. 12 Wochen
  • Zweites Wintersemester: ca. 56 Ausbildungstage, aufgeteilt auf ca. 12 Wochen
  • Atelier: 4 Ausbildungstage


Modulabschlussprüfungen

  • Die Module werden durch separate Prüfungen abgeschlossen. Die zu erwerbenden Prüfungsatteste sind Bestandteil der Zulassung zur Baumeisterprüfung (höhere Fachprüfung).