Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studiengangs Certificate of Advanced Studies FHGR Tourismus 4.0 der Fachhochschule Graubünden FHGR

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS in Tourismus 4.0

FHGR

Überblick

Logo der Fachhochschule Graubünden FHGR

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

1 Jahr

Dauer

Chur

Standorte

15 ECTS

Punkte

CHF 9'800

Kosten

Deutsch

Sprache

Laufend

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Die Zulassung zu den einzelnen Modulen ist an keine Zulassungsbedingungen geknüpft.

Für den Erwerb des Zertifikats des CAS Tourismus 4.0 ist ein Hochschulabschluss oder ein Berufsabschluss mit dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung im Tourismus Voraussetzung. Diese Voraussetzungen müssen spätestens vor Beginn der Zertifikatsarbeit erfüllt sein. Sie können also die Zulassungsbedingungen für das Zertifikat während des Studiums erwerben. Wer die formellen Zulassungsbedingungen nicht erfüllt, kann gemäss Weiterbildungsreglement der FH Graubünden eine Aufnahme «sur dossier» beantragen.

Über den Lehrgang

Die  Digitalisierung ist eine grosse Chance für den Schweizer Tourismus,  aber auch eine Herausforderung, denn Unternehmen und Organisationen  fehlt es oft an der erforderlichen Fachkompetenz. Das CAS Tourismus 4.0  ist ein modular aufgebautes Weiterbildungsprogramm, welches sich  schwerpunktmässig mit der Digitalisierung im Tourismus beschäftigt.

Im  Mittelpunkt des Studienkonzepts stehen zwei Pflichtmodule, welche sich  mit den digitalen Möglichkeiten im Marketing und Sales der  Leistungsträger und Tourismusorganisationen sowie der digitalen  Transformation und Vernetzung der Branche beschäftigen. Die  Wahlpflichtmodule behandeln die Themen Product & Service Design im  Tourismus, Hotelmanagement, Tourismusgrundlagen und Alpines  Destinationsmanagement im digitalen Kontext.

Weitere Infos

1

Inhalt

Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums müssen Pflichtmodule sowie die Zertifikatsarbeit bestanden werden. Die Module werden einmal jährlich angeboten. Die Reihenfolge ist individuell wählbar.

Pflichtmodule:

  • Digital Transformation
  • Product & Service Design
  • Digital Marketing & Sales
  • Angewandte Digitalisierung im Tourismus

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.