Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule Luzern HSLU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Fachkurs Design Sprint

HSLU

Überblick

Logo der Hochschule Luzern HSLU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

5 Tage

Dauer

Rotkreuz

Standorte

CHF 3'500.- Kursgebühren mit Bitcoin bezahlen: Meldung an +41 41 228 42 42 oder an info@hslu.ch. Vergünstigung: 10 Prozent Preisnachlass für Alumni-Mitglieder der Hochschule Luzern. Weiterbildungsgutscheine SVEB werden akzeptiert.

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

1 Woche vor Kursbeginn

Auf Anfrage

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Grundlagen der digitalen Transformation sind bekannt. Zum Thema Design Sprint sind keine Vorkenntnisse nötig.

Über den Lehrgang

Oft scheitern Transformationsprojekte daran, dass Produkte an den Nutzer/innen vorbeigeplant und -entwickelt werden. Denn meistens wird in Projekten noch immer der Technologie-getriebene Entwicklungsprozess verfolgt und nicht der User-Centered-Design-Prozess, also den Design-Prozess, der die Nutzenden ins Zentrum stellt. Mit der «Design Sprint»-Methodik wird im Fachkurs Design Sprint ein neuer Ansatz aufgezeigt, wie digitale Transformationsprojekte in Unternehmen angegangen werden können. Dieser Ansatz ist stark auf die Bedürfnisse und Anliegen der Nutzer/innen ausgerichtet und stiftet dadurch für die zukünftigen Nutzer/innen und Kunden, aber auch für das gesamte Unternehmen einen gewinnbringenden, relevanten Mehrwert. In diesem Smart Step Fachkurs ist es möglich, in fünf kompakten Tagen die Methodik «Design Sprint» kennenzulernen, sowie unternehmensspezifische Fragestellungen konkret anzugehen und zu bearbeiten. Der Design Sprint kann als Methodik für verschiedene Projekte eingesetzt werden. In diesem Smart Step Fachkurs wird insbesondere auf das Thema digitale Transformation fokussiert. Eine konkrete Fragestellung könnte wie folgt lauten: Welche Bereiche, Produkte oder Dienstleistungen müssen wir in unserem Unternehmen transformieren, damit ein Mehrwert für unsere Kunden und Nutzenden entsteht und gleichzeitig unsere Prozesse und Aufwände optimiert werden? Während dem Kurs respektive dem Design Sprint führt die Kursleitung am Morgen jeweils in die entsprechenden Thematiken ein. Danach wenden die Kursteilnehmenden in Gruppen die entsprechende Methodik an einem konkreten Projekt an. Sie gelangen dadurch schrittweise zur mehrwertstiftenden digitalen Transformation. 1. Tag Mapping Am ersten Tag wird in die gesamte Thematik eingeführt und es werden weitere Fachgebiete wie User Experience (UX), Usability und User Centered Design (UCD) beleuchtet.  Die Teilnehmenden arbeiten anschliessend an einer konkreten Fragestellung aus ihrem Berufsumfeld. 2. Tag Sketching Am zweiten Tag werden verschiedene Visualisierungsmethoden angeschaut und es wird identifiziert, welche Auswirkungen diese auf das schlussendliche Testing haben. Es wird an Lösungsansätzen und deren Präsentation gearbeitet, wobei die Teilnehmenden dazu motiviert werden, in Varianten zu denken. 3. Tag Deciding Am dritten Tag werden verschiedene Entscheidungsfindungs- und Workshop-Methoden vermittelt. Die Teilnehmenden definieren aufgrund dessen, welche Lösungsvariante es in den nächsten Schritt schafft. 4. Tag Prototyping Am vierten Tag widmen sich die Kursteilnehmenden dem Prototyping und den theoretischen Grundlagen. Der Kurs wird in dieser Phase noch interaktiver und dynamischer, denn die Teilnehmenden bereiten sich auf das Testen ihrer Lösung vor. 5. Tag Testing Am fünften Tag erhalten die Teilnehmenden eine Übersicht zu den verschiedenen Testmethoden und erfahren, worauf bei Nutzertests konkret geachtet werden muss. Die Gruppen führen Tests mit möglichen Nutzer/innen durch und lernen dabei, welche Elemente es in den nächsten Design Sprint schaffen werden. Die Teilnehmenden reichen idealerweise vor dem Kurs ihre Digitalisierungs-Fragestellungen aus ihrem Unternehmen oder ihrem Umfeld ein, damit diese als Grundlage für den Design Sprint verwendet und auch konkret bearbeitet werden können. Schliessen

Weitere Infos

1

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende, welche die digitalen Herausforderungen aktiv mitgestalten möchten.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.