Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Kalaidos Fachhochschule die Kalaidos Fachhochschule

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS FH in Transplantationspflege

die Kalaidos Fachhochschule

Überblick

Logo der Kalaidos Fachhochschule die Kalaidos Fachhochschule

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

6 - 12 Monate

Dauer

Zürich

Standorte

max. 10'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Diverse Sporteinrichtungen in der Nähe

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, 2 Jahre Berufserfahrung 
  • Interessierte mit einem Diplom der Höheren Fachschule können mit drei  Jahren Berufserfahrung sowie dem Nachweis eines  Weiterbildungsportfolios «sur dossier» aufgenommen werden; sie besuchen  das Modul «Forschungsresultate: Recherche und Beurteilung» als  Zulassungsmodul
  • Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens 
  • Fähigkeit, englische Fachliteratur zu lesen und zu verstehen 
  • Zugang zur Versorgung im Bereich Transplantationsmedizin und -pflege

Über den Lehrgang

Transplantationen gehören zunehmend zu etablierten und  standardisierten Behandlungsoptionen. Gleichzeitig gestaltet sich die  Behandlung und Betreuung von Menschen vor und nach einer Transplantation  jedoch immer komplexer. Vor allem das Langzeitmanagement, der Zugang zu  Organen ohne Alterseinschränkung, die vermehrte Co-Morbidität,  marginale Organe und die Betreuung von Patienten mit Re-Transplantation  oder Multi-Transplantation führen zu stetigen Herausforderungen.

Darüber hinaus erhöht der Kostendruck und das Benchmarking u. a.  durch die Mortalitätsraten den Druck auf die sechs Schweizer  Transplantationszentren in Bezug auf eine den Qualitätsstandards  entsprechende Behandlung. Damit wird die Relevanz eines professionellen  und effektiven Langzeitmanagements in der pflegerischen Versorgung  nachvollziehbar.

Transplantationspflegefachpersonen sind ein wichtiger Teil des  multiprofessionellen Teams. Die stationäre sowie die ambulante Tätigkeit  bedingen erweitertes, aktuelles Fachwissen sowie die Fähigkeit schnell,  vernetzt und strukturiert zu handeln. Zentrale Aufgabe ist die  Anwendung des standardisierten Pflegepfades der wichtigsten  Transplantationsgruppen (Nieren-, Leber-, Lungen- und  Herztransplantationen). Darüber hinaus muss Kompetenz im klinischen  Assessment und in der Patientenedukation erworben werden, um die  steigende Komplexität und Individualität der Patientengruppe aktiv in  das pflegerische Handeln zu integrieren und angemessen zu  berücksichtigen. Dabei stehen z. B. die Konzepte der Selbstwirksamkeit  und der Zuversicht im Zentrum. So sind Menschen nach einer  Transplantation in der Lage, ihr neu erlerntes Verhalten umzusetzen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.