Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Kalaidos Fachhochschule die Kalaidos Fachhochschule

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

DAS FH in Complex Care

die Kalaidos Fachhochschule

Überblick

Logo der Kalaidos Fachhochschule die Kalaidos Fachhochschule

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

1 - 2 Jahre

Dauer

Zürich

Standorte

max. 15'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Diverse Sporteinrichtungen in der Nähe

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Pflegefachpersonen mit anspruchsvollen klinischen Aufgaben in der  häuslichen, ambulanten oder stationären (Langzeit-)Versorgung sowie in  Spitälern, die sich beruflich in einer klinischen Funktion weiter  entwickeln wollen. Angesprochen sind auch Pflegefachpersonen mit einem  Studium, z. B. in Soziologie oder Ethnologie, die klinisch-pflegerische  Aufgaben wahrnehmen.

Für die Aufnahme ins Studium gelten folgende Zulassungsbedingungen:

  • Abschluss MScN in Nursing Studiums mit Grundlagen in klinischem Assessment 
  • Pflegeexpert(inn)en Höfa 2 oder Pflegefachpersonen mit  Hochschulstudium ohne klinisches Assessment absolvieren als Zulassung  das Modul «Klinisches Assessment»
  • 3 Jahre klinische Tätigkeit vorwiegend mit Patientenkontakt
  • Mindestens 30% Erwerbspensum mit vorwiegend direktem Patientenkontakt 
  • Arbeitsumfeld mit Zugang zur (Haus-)Ärzteschaft für das klinische Mentorat 

Über den Lehrgang

Gute Lebensqualität ist trotz Mehrfacherkrankungen, Gebrechlichkeit im Alter oder dauerhafter Behinderung möglich.
 

Die Studierenden erlangen exzellente klinische Fähigkeiten, um  erkrankte, behinderte oder hochaltrige Personen in der  Therapieausführung und einem gesundheitsstabilisierenden Alltag zu  unterstützen.
 

Sie erfassen die individuelle Gesamtsituation, leiten Patientinnen und  Angehörige im Umgang mit Symptomen und Therapien an und beugen  klinischen Krisen vor. Sie bündeln dafür Daten aus der durchgeführten  Körperuntersuchung, aus Informationen von Patienten und Angehörigen  sowie Angaben aus dem Behandlungsplan. Verbunden mit ihrem  Dienstleistungsverständnis stimmen die Absolvierenden die wichtigsten  Leistungserbringer und Kostenträger ab, vor allem in der häuslichen  Gesundheitsversorgung und im Pflegeheim, und sorgen für die umsichtige  Zusammenarbeit entlang des Krankheitsverlaufs.
 

Insbesondere mit der (Haus-)Ärzteschaft tauschen sie zeitnah und präzis die klinischen Informationen aus.
 

Der Studiengang integriert neben Präsenztagen und Selbststudium auch ein  ärztliches Mentorat sowie erstmals in der Schweiz ein Mentoring durch  erfahrene Patientinnen und Angehörige. Dieser Studiengang dient optimal  der klinisch-pflegerischen Laufbahnentwicklung. 

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.