Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der sfb Bildungszentrum sfb

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Dipl. Techniker/-in HF Gebäudetechnik mit Schwerpunkt Gebäudeinformatik

sfb

Überblick

Logo der sfb Bildungszentrum sfb

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

6 Semester

Dauer

Dietikon, Emmenbrücke, Zollikofen

Standorte

29'100 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Fachschule

Schultyp

Voraussetzungen

  • Einen der folgenden Lehrberufe hat: Telematiker/-in EFZ, Elektroinstallateur/-in EFZ, Systeminformatiker/-in EFZ oder Automatiker/-in EFZ mit Schwerpunkt «Speicherprogrammierbare Steuerungen projektieren, programmieren und in Betrieb nehmen».

Direkt zugelassen wird, wer

  • Eine Zusatzlehre als Telematiker/-in EFZ erfolgreich absolviert hat

oder

  • Telematik-Projektleiter mit eidg. FA werden mit einem Jahr Berufserfahrung vorweisen kann

oder

  • Automatikfachleute mit eidg. FA, Elektro-Projektleiter/-innen mit eidg. FA sowie ICT-Berufsprüfungen mit eidg. FA werden mit zwei Jahren Berufserfahrung zugelassen.

Die Teilnehmenden sollten sich zudem durch die Bereitschaft auszeichnen, Projektmanagementwissen und -erfahrungen zu hinterfragen und zu optimieren.


Erfüllen Sie diese Voraussetzungen nicht, gibt es die Möglichkeit zur Aufnahme sur dossier. Bitte wenden Sie sich zur genaueren Abklärung an uns.

Über den Lehrgang

Smarte Gebäude brauchen smarte Expertinnen und Experten! Mit dem wachsenden Bedürfnis nach intelligenten, energieeffizienten Gebäuden steigt auch der Bedarf an zukunftsorientierten Expertinnen und Experten: Der Lehrgang Techniker/-in HF Gebäudetechnik mit Vertiefungsrichtung Gebäudeinformatik an der sfb macht Sie von der Bauprojektplanung bis zur Smart-Gebäude-Wartung unverzichtbar.


Erwecken Sie Visionen und Gebäude zum Leben: Die Weiterbildung Techniker/-in HF Gebäudetechnik mit Vertiefungsrichtung Gebäudeinformatik macht Sie dafür zur absoluten Fachperson. Sie werden befähigt, komplexe Gebäude zu verstehen, interdisziplinär zu denken und handeln, Teams von Fachplanern verschiedener Gewerken zu leiten, gesamtheitliche Gebäudelösungen bereits in der Planungsphase zu realisieren und anspruchsvolle Gebäude über ihre gesamte Lebensdauer technisch zu begleiten. Darüber hinaus erlernen Sie praxisnah betriebswirtschaftliches und prozessorientiertes Know-How sowie den Umgang mit Informationstechnologie.

Weitere Infos

1

Ihre Vorteile

  • Sie denken und handeln interdisziplinär: von Projekt- und Prozessmanagement bis Baubegleitendes Facility Management.
  • Sie arbeiten mit Building Technology Systems wie: Sicherheitssystemen, Feldbussen, Video, BACnet oder SCADA.
  • Sie beherrschen Netzwerktechnik und Netzwerkmanagement, IoT, Switch, Router, Firewall, XDSL Konverter, usw.
  • Sie kennen sich aus mit IT-Systemtechnik, IT-Management, Sicherheiten, Redundanzen oder Migration.
  • Sie sorgen für Kommunikationssicherheit – durch: Virtualisierte Netzwerke, Firewalls, Bedrohungs- und Sicherheitsmassnahmen.
  • Sie managen smarte Gebäude und deren Energie – durch: Beleuchtung, sichere Energieversorgung von komplexen Gebäuden, Datenanalyse mit Massnahmenevaluation.
2

Die Vorteile Ihres Arbeitgebers

Nicht nur Mitarbeitende profitieren von einer sfb-Weiterbildung, auch Arbeitgebern bringt sie ganz konkrete Vorteile. Mitarbeitende mit einer HF-Abschluss können fachliche und technologische Trends schneller erkennen und optimal in schon existierende Geschäftsmodelle einbringen. Plus: Eine Weiterbildungs-Finanzierung stärkt das Vertrauen und den Teamgeist.


  • Erhöhte Konkurrenzfähigkeit
  • Stärkt die Mitarbeitermotivation
  • Attraktiv als Arbeitgeber
  • Bindet Mitarbeiter nachhaltig
3

Zielgruppe

  • Sie denken und handeln interdisziplinär: von Projekt- und Prozessmanagement bis Baubegleitendes Facility Management.
  • Sie arbeiten mit Building Technology Systems wie: Sicherheitssystemen, Feldbussen, Video, BACnet oder SCADA.
  • Sie beherrschen Netzwerktechnik und Netzwerkmanagement, IoT, Switch, Router, Firewall, XDSL Konverter, usw.
  • Sie kennen sich aus mit IT-Systemtechnik, IT-Management, Sicherheiten, Redundanzen oder Migration.
  • Sie sorgen für Kommunikationssicherheit – durch: Virtualisierte Netzwerke, Firewalls, Bedrohungs- und Sicherheitsmassnahmen.
  • Sie managen smarte Gebäude und deren Energie – durch: Beleuchtung, sichere Energieversorgung von komplexen Gebäuden, Datenanalyse mit Massnahmenevaluation.


Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.