Historische und Kulturwissenschaften

82 Studiengänge | 17 Bewertungen

Beschreibung

Historische und kulturwissenschaftliche Studiengänge decken ein umfangreiches Feld von verschiedenen Themen ab. Sie tragen zum Verständnis der heutigen Gesellschaft bei, indem verschiedene Quellen untersucht sowie Bezüge und Ähnlichkeiten unterschiedlicher Situationen analysiert werden. Oft werden kulturwissenschaftliche sowie historische Aspekte vereint, da die Geschichte eines Volkes immer auch seine Kultur beeinflusst.

Gründe für das Studium

Die Philosophie stellt kritische Fragen, analysiert Probleme und befasst sich mit den möglichen Antworten. Studenten der Altertumswissenschaften lernen, ein kulturgeschichtliches Gesamtbild vergangener Zivilisationen zu entwerfen. Die Geschichte nimmt die Vergangenheit unter die Lupe und versucht, einen Bezug zur Gegenwart herzustellen. Wie Bevölkerungsgruppen denken und sich verhalten, finden Studierende der Ethnologie und Kulturanthropologie heraus. Im Gegensatz zur Kulturanthropologie bewegt sich die Ethnologie auch über die Grenzen Europas hinweg.

Anforderungen

Diese universitären Studiengänge sollte nur besuchen, wer neue Kultur- und Sprachwelten kennenlernen will, sich für die Vergangenheit sowie auch Gegenwart in ihren politschen und sozialen Bezügen interessiert und bereit ist, gesellschaftlichen Problemen auf den Grund zu gehen. Ausserdem ist es wichtig, keine Scheu vor Fremdem zu haben und gerne auch scheinbar Selbstverständliches zu hinterfragen.

Berufsaussichten und Arbeitsmarkt

Absolventen der Historik und Kulturwissenschaften können als Bibliothekare oder Museumspädagogen tätig sein. Durch ein Praktikum oder die freie Mitarbeit bei einem Lokalmedium ist es auch möglich, in den Journalismus einzusteigen. Andere Optionen sind, im Verlagswesen zu arbeiten oder für öffentliche Verwaltungen, private Stiftungen, Verbände oder internationale Organisationen im Dienst zu stehen.