Sprache, Literatur, Kommunikation, Information

153 Studiengänge | 98 Bewertungen

Beschreibung

Das Studienfeld "Sprache, Literatur und Kommunikation" beinhaltet verschiedenste Aspekte gesprochener und geschriebener Sprache, denen wir in unserem Alltag begegnen. Je nach Studiengang kann der Fokus verstärkt auf der eigentlichen Sprache, auf den Einflüssen der Medien auf die Gesellschaft oder der menschlichen Kommunikation liegen. Das Studium von Fremdsprachen gehört genauso in diese Kategorie wie Journalismus.

Gründe für das Studium

Die Sprachwissenschaft geht der Sprache und ihrem Gebrauch auf den Grund; die Literaturwissenschaft untersucht Texte im Detail. Während bei der Unternehmens- oder Organisationskommunikation die Medien für die Öffentlichkeitsarbeit im Vordergrund stehen, beschäftigen sich Kommunikations- und Medienwissenschaftler vor allem mit der Mediennutzung und deren Konsequenzen. Ein Journalismusstudium bildet etwa Redakteure oder Reporter für diverse Medien aus. Zu den weiteren Studiengängen in diesem Bereich gehören das Dolmetschen und Übersetzen sowie die Informationswissenschaft, die lehrt, Wissen in Erfahrung zu bringen, zu nutzen und zu erweitern.

Anforderungen

Alle Studierenden dieser Bereiche müssen schriftlich sowie mündlich gut kommunizieren können. Des Weiteren sollten sie in der Lage sein, Texte rasch zu verstehen und zu interpretieren. In vielen Berufen ist ausserdem Flexibilität gefragt.

Berufsaussichten und Arbeitsmarkt

Die universitären Studiengänge (Sprach- und Literaturwissenschaften sowie Kommunikations- und Medienwissenschaften) bereiten auf keinen spezifischen Beruf vor. Journalismusabsolventen sind in den Print- oder Online-Medien, im Radio oder im Fernsehen vertreten. Organisationskommunikatoren sind in den unterschiedlichsten Unternehmen etwa als Mediensprecher tätig. Übersetzer und Dolmetscher haben die Möglichkeit, nicht nur in grossen Unternehmen oder Organisationen zu arbeiten, sondern sich auch selbstständig zu machen.