Theologie und Religion

30 Studiengänge | 3 Bewertungen

Beschreibung

In der Theologie und den Religionswissenschaften haben alle Fragen zur Religion und zu Glaubensfragen ihren Platz. Die Religionswissenschaft vergleicht unterschiedliche religiöse Traditionen, Vorstellungen, Handlungen und Gemeinschaften. Man debattiert über die richtigen theologischen Antworten auf die multireligiöse Situation der Gegenwart.

Gründe für das Studium

Die Studiengänge Theologie und Religionswissenschaften eignen sich für jeden, der sich gerne kritisch mit seiner Religion und Kultur auseinandersetzt. Im Theologiestudium wird vor allem über das christliche Glaubensgut vom Alten Testament bis heute nachgedacht. Religionswissenschaftsstudenten vergleichen mithilfe verschiedener Arbeitsmethoden unterschiedlichen Religionen miteinander.

Anforderungen

Der Glaube an die christliche Grundlehre sowie Interesse an der Ethik und an elementaren Fragen des Glaubens sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein Theologiestudium. Zudem kommen Latein, Griechisch und Hebräisch in Gebrauch (die Sprachen können aber auch während des Studiums nachgeholt werden). Beim Religionswissenschaftsstudium steht ein unvoreingenommenes Hinschauen mit einer sympathisch-kritischen Haltung gegenüber dem Untersuchungsgegenstand im Vordergrund. Die Studenten der Lehrgänge sollten neugierig und offen für neue Kulturen und Sprachwelten sein. Die Studiengänge können nur an universitären Hochschulen absolviert werden.

Berufsaussichten und Arbeitsmarkt

Theologieabsolventen sind oftmals als Seelsorger tätig, können aber auch andere Aufgaben im sozialen oder pädagogischen Bereich wahrnehmen. Für katholische Männer besteht die Möglichkeit, Priester zu werden und somit das Zölibat einzugehen; diesem Versprechen unterstehen die Pastoralassistenten nicht. Frauen erhalten keine Priesterweihe. Studierte Religionswissenschaftler müssen mittels geschickter Fächerkombination, Motivation, Mut und Fantasie eine Arbeitsstelle individuell suchen.