Icon Elizaveta, 16.10.2018, Abschlussjahr 2019

Setzt Prioritäten und helft euch gegenseitig

In meinem Studiengang ist es wichtig zu filtern was wichtig ist und was nicht. Man wird oft mit Texten und Aufgaben überhäuft und muss erkennen was man macht und was nicht oder wo man sich mehr und wo weniger mühe gibt. Effizientes und gezieltes lesen wo man vorallem die forschungsfrage, das Argument und die empirische evidenz heraussucht kann man auch nicht früh genug lernen. Ausserdem bin ich froh dass ich seit dem ersten Semester offen durch die Uni ging und das glück hatte viele Kontakte zu finden. So ist man nur selten allein in der Vorlesung und bekommt hilfe wenn man irgendwo nicht weiterkommt. Eine schöne Erfahrung ist, dass man bei Politikwissenschaft sich lieber gegenseitig hilft anstatt im Konkurrenzkampf zu stehen. Das Knüfpen von kontakten und Netzwerken ist auch für das künftige berufsleben sehr wichtig.

Bewertung:

Dozenten / Lehrer
Ausstattung der Schule
Organisation der Schule
Rahmenangebot / Umfeld
Lehrinhalt

Pro:

Sehr vielseitig

Contra:

Schwierig direkt einen guten Job zu finden

Weitere Erfahrungsberichte