Profil

Die umfassende, praxisbezogene Ausbildung befähigt die Absolventinnen und Absolventen, Fach- und Führungsverantwortung in KMU und Grossbetrieben zu übernehmen. Primäres Ziel ist die Förderung des Kadernachwuchses in Wirtschaft und Verwaltung. Die Studierenden erhalten eine umfassende und breite kaufmännische und betriebswirtschaftliche Ausbildung, welche auf dem „St. Galler Managementmodell“ der Universität St. Gallen aufbaut. Ein erfolgreicher Studienabschluss berechtigt sie, den geschützten Titel «Dipl. Betriebswirtschafterin/Betriebswirtschafter HF» zu führen, der in der Wirtschaft hohes Ansehen geniesst. Im Vergleich zu Hochschulabsolvierenden, deren Ausbildung wissenschaftlich orientiert ist, sind Dipl. Betriebswirtschafterinnen und Betriebswirtschafter HF durch ihre Ausbildung und Berufserfahrung stark arbeitsmarkt- und umsetzungsorientiert. Entscheidend ist der Transfer der im Studium erworbenen Kenntnisse in den Berufsalltag.

Zulassung

abgeschlossene kaufmännische Grundbildung im E-Profil mit entsprechendem Notendurchschnitt

2 Jahre kaufmännische Berufspraxis nach der Lehre

Aufnahme «sur Dossier» möglich

 

Für die Bewerbung um Aufnahme müssen ein aktueller Lebenslauf sowie Arbeitgeberzeugnisse und eidg. anerkannte Ausbildungs-Diplome eingereicht werden.

Top 5 Bewertungen

Infobox

Während im ersten Studienabschnitt vor allem die Vermittlung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz im Vordergrund stehen, werden die Handlungsfelder in der Folge miteinander verbunden und so das Zusammenspiel der einzelnen Disziplinen konkret veranschaulicht. Das Studium an der Handelsschule KV Basel zeichnet sich vor allem durch seine starke Praxisorientierung aus. Während des Studiums lösen Sie anhand konkreter Aufträge aktuelle Fragestellungen in Unternehmungen – das gewährleistet die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis und die Verknüpfung der erworbenen Kenntnisse mit den eigenen Kompetenzen, Wahrnehmungen und Erfahrungen. So sind Sie am Ende des Studiums bestens gerüstet für die betriebswirtschaftlichen Herausforderungen der Zukunft.
Während des 6-semestrigen Studiums werden folgende Fächer unterrichtet:
FachBeschreibung
MarketingMarketinganalyse, Marketingziele, Marketingstrategien, Marketingmixe und Marketingcontrolling, Marketingorganisation/​ infrastruktur, Stellung der Kommunikationsplanung im Marketingmix, Medialwerbung/​Verkaufsförderung/​Direct Marketing/​Messen/​Ausstellungen/​EventMarketing/​Sponsoring, Social‑Media‑Kommunikation
Finanzierung und InvestitionEinführung in Corporate Finance und Ziele der Finanzwirtschaft, Bestimmung des Finanzbedarfs, Finanzierungsinstrumente, Reporting, Budgetierung, Analyse der Jahresrechnungen, Mittelflussrechnungen, Konzernrechnung, Investitionsrechnung
OrganisationMethoden und Techniken, Aufbauorganisation/​Organisationsformen/​Profitcenter, Ablauforganisation/​Prozessmanagement, Reorganisation/​Change Management/​Umgang mit Widerständen
Qualität/Umwelt/SicherheitDefinition und Merkmale der Qualität, Grundlagen des QUS‑Managements, Anforderungen an Produkte, Prozesse und Systeme, Gesetze, Normen und Standards der Q‑Systeme, Vorgehensplan für Einführung und Aufrechterhaltung eines QUS‑Systems, Kosten‑Nutzen‑Analysen
EnglischBusinessenglisch situationsgerecht in mündlicher und schriftlicher Form anwenden
VolkswirtschaftslehrePreisbestimmung, Konjunkturpolitik, Aussenwirtschaft: im Spannungsfeld zwischen Importen und Exporten, Wechselkursproblematik, Fragen des Wachstums und der Verteilung
SteuernSteuersituation der Unternehmung: direkte Steuern: Gewinn‑ und Kapitalsteuer und indirekte Steuern: Mehrwertsteuer
UnternehmungsführungSelbstkompetenz und Teamführung, Unternehmenskommunikation, Präsentationstechniken, Konfliktmanagement, Sitzungsmanagement, Businessplan, strategisches Management, Entwickeln von Strategien, Unternehmensbewertung, Corporate Governance/​Compliance
StatistikWichtige statistische Funktionen des Businessalltages werden sehr anwendungsorientiert mit Excel erarbeitet
ProjektmanagementGrundlagen Projektmanagement, Projekte initialisieren, planen, strukturieren, Ressourcenplanung, institutionelles Projektmanagement, Projekte steuern, Projektinformation, Projektcontrolling
PersonalwesenRollenverständnis im Human Resources Management, Führungsinstrumente, qualitative und quantitative Personalplanung, Personalkostenplanung, Stellenbeschreibungen, Personalmarketing/​‑gewinnung/​‑einsatz/​ ‑entwicklung und ‑erhaltung, Leadership/​Führungspraxis/​Führungsmodelle/​Teammanagement/​Konfliktmanagement
Beschaffung und LogistikProzesse und Instrumente, Ziele und Erfolgspotenziale der Beschaffung, Beschaffungsmarketing, Beschaffungscontrolling, Ermittlung von optimalen Bestellmengen, Risikoanalysen und Risikomanagement, Optimierungen von logistischen Prozessen
ProduktionZiel‑ und Kennzahlensystem des Operationsmanagements, Produktionsplanung, Produktionssteuerung, Kapazitätsplanungen und Errechnen von Durchlaufzeiten, Prozessabläufe definieren, Kostenberechnungen und ‑beurteilungen
RechnungswesenAufgaben und Bereiche des Rechnungswesens, Aktiv‑ und Passivgeschäftsvorfälle/​Aufwands‑ und Ertragsvorfälle, Buchführungs‑ und Bewertungsvorschriften, Analyse von Bilanz und Erfolgsrechnung/​Geldflussrechnung, Nutzschwellen/​Break‑even, Kostenstellen/​Kostenträgerrechnung, Voll‑ und Teilkostenrechnungen
InformatikInformatikinfrastruktur, Prozesse der Informatik, Anwendungssoftware und Standardsoftware, Informationsmanagement, Geschäftsprozessmanagement
RechtRecht der Kaufleute: Obligationenrecht mit den unterschiedlichen Vertragsverhältnissen, wichtige Teilgebiete für die Unternehmensführung: SchKG (Schuldbetreibungs‑ und Konkursgesetz) und Teilgebiete des Zivilgesetzbuches
Das Studium der HFW richtet sich an ambitionierte Nachwuchskräfte, die sich im Bereich Betriebswirtschaft persönlich und beruflich weiterentwickeln möchten. Angesprochen werden zudem:
  • Interessenten, die sich in den Bereichen Unternehmensführung, Finanzen, HR, Supply Chain und Marketing fundiertes Wissen aneignen möchten
  • Mitarbeiter in anspruchsvollen Positionen im kaufmännischen Bereich
  • angehende Führungskräfte in KMU, Grossorganisationen, öffentlichen und Non-Profit-Organisationen
  • Kaufleute, BM-Absolventen und solche mit eidgenössischem Abschluss als Technischer Kaufmann
  • Quereinsteiger, die zukünftig im kaufmännischen Umfeld in anspruchsvollen Positionen tätig sein wollen
Im Verlaufe des Studiums, nach dem ersten, zweiten und dritten Studienjahr, legen Sie regelmässige Prüfungen ab, deren Ergebnisse in die Abschlussnote Ihres Diploms einfliessen. Im sechsten und letzten Semester erstellen Sie eine Diplomarbeit, eine Abschlussprüfung gibt es nicht.
Berufsbild Als dipl. Betriebswirtschafter übernehmen Sie Verantwortung und Führungsaufgaben in der Geschäftsführung von KMU oder in verschiedensten Bereichen im mittleren Management einer Grossunternehmung. Sie haben gelernt, anspruchsvolle Herausforderungen im Unternehmen mit einer betriebswirtschaftlich abgestützten Prozessoptik anzugehen und kommunizieren mit den internen und externen Anspruchsgruppen. Sie sind in der Lage, Mitarbeiter wie auch Projekte zu führen und zu koordinieren sowie die Mitarbeiter zur Erreichung der Unternehmensziele zu motivieren. Wie weiter? Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums HFW haben Sie die Möglichkeit zu höheren Fachprüfungen (eidg.Diplome), zu Nachdiplomstudien der Höheren Fachschulen (NDS HF) und zum Executive Master (EMBA) bzw. Master of Advanced Studies (MAS) der Fachhochschule und der Universität Basel. Bereits während Ihres Studiums können Sie sich durch die Aufnahme eines Zusatzstudiums spezialisierte Fachkenntnisse aneignen und so Ihre betriebswirtschaftliche Ausbildung erheblich aufwerten: Die HFW-Zusatzstudien «Banking & Finance» sowie «Spedition, Transport und Logistik» sind echte Karriere-Booster!

Letzte Bewertungen

Kontaktanfrage

Kontakt zum Studiengang

Direkter Link zum Studiengang
Handelsschule KV Basel

Aeschengraben 15

4002 Basel

T 061 295 63 63

Studienberater kontaktieren