Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule für Gesundheit Freiburg / Haut école de santé Fribourg HEdS-FR

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Hochschule für Gesundheit Freiburg / Haut école de santé Fribourg

HEdS-FR

0

Überblick

Fachhochschule

Schultyp

Freiburg

Standorte

1907

Gründungsjahr

130

Studierende

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

Eine dynamische Hochschule, die sich ständig entwickelt

Die 1907 gegründete Schule verfügt über eine langjährige Tradition in der Pflegeausbildung. Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Reformen durchgeführt: Diese gewährleisten, dass wir eine Pflegeausbildung anbieten können, die den Erwartungen der Einrichtungen des Gesundheitswesens, der Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen entspricht.

Im Herbst 2014 hat die Hochschule für Gesundheit Freiburg die ersten Studierenden des zweisprachigen und einzigartigen Studiengang FH in Osteopathie in der Schweiz empfangen.

Die Hochschule zählt heute mehr als 700 Studierende, von denen ca. 500 eine Berufsausbildung in Französisch oder in zweisprachiger Form (Deutsch-Französisch) absolvieren, die zum Bachelor in Pflege oder Bachelor / Master in Osteopathie führt. Über 250 Studierende bereiten sich auf einen Bachelorstudiengang im Gesundheitsbereich vor.

Als Mitglied der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) ist die Hochschule für Gesundheit Freiburg auch in der angewandten Forschung und der Weiterbildung tätig. Sie erbringt Dienstleistungen in verschiedenen Fachbereichen (Gesundheit älterer Menschen, Psychogeriatrie, chronische Krankheiten und Langzeitpflege, Diabetes, Kardiologie, Psychiatrie und psychische Gesundheit usw.).

Die Hochschule für Gesundheit Freiburg arbeitet eng mit anderen Fachhochschulen in der ganzen Schweiz zusammen, insbesondere mit Ausbildungsstätten im Gesundheitsbereich und den drei weiteren Schulen der Fachhochschule Westschweiz Freiburg (HES-SO//FR). Daneben unterhält sie auch regelmässige Kontakte mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland.


Tätigkeitsfeld

Im Jahre 1907 gegründet, verfügt die Schule über eine langjährige Tradition in der Pflegeausbildung. Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Reformen durchgeführt: Diese bieten Gewähr, dass wir eine Pflegeausbildung anbieten können, die den Erwartungen der Einrichtungen des Gesundheitswesens, der Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen entspricht.

Im Herbst 2014 hat die Hochschule für Gesundheit Freiburg die ersten Studierenden des zweisprachigen und einzigartigen Studiengang FH in Osteopathie in der Schweiz empfangen.

Die Hochschule zählt heute mehr als 700 Studierende, von denen ca. 500 eine Berufsausbildung in Französisch oder in zweisprachiger Form (Deutsch-Französisch) absolvieren, die zum Bachelor in Pflege oder Bachelor/ Master in Osteopathie führt. Über 250 Studierende bereiten sich auf einen Bachelorstudiengang im Gesundheitsbereich vor.

Als Mitglied der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) ist die Hochschule für Gesundheit Freiburg auch in der angewandten Forschung und der Weiterbildung tätig. Sie erbringt Dienstleistungen in verschiedenen Fachbereichen (Gesundheit älterer Menschen, Psychogeriatrie, chronische Krankheiten und Langzeitpflege, Diabetes, Kardiologie, Psychiatrie und psychische Gesundheit usw.).

Die Hochschule für Gesundheit Freiburg arbeitet eng mit anderen Fachhochschulen in der ganzen Schweiz zusammen, insbesondere mit Ausbildungsstätten im Gesundheitsbereich und den drei weiteren Schulen der Fachhochschule Westschweiz Freiburg (HES-SO//FR). Daneben unterhält sie auch regelmässige Kontakte mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland.

Weitere Infos

1

Spitzensport

Die HES-SO bietet Teilzeitstudien auf Bachelor- und auf Master-Stufe an. Im Rahmen dieser Art des Studiums wird je nach Anforderungen eine spezielle Organisation für Spitzensportler und Spitzensportlerinnen angeboten. Die HES-SO bietet über 25 Teilzeitstudien an.


Link zu mehr Infos


service.academique@hefr.ch


Koordinationsperson Spitzensport und Studium:

Maude Beuchat, Service Etudes et formation, Collaboratrice spécialisée

sports@hes-so.ch

+41 58 900 00 26