Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

zum Vergleich hinzugefügt

Logo der Benedict-Schule Benedict-Schule

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Betriebswirtschafter/in HF und Bachelor of Arts (BA) Business Administration - Dual Degree (Swiss/UK)

Benedict-Schule

Überblick

Logo der Benedict-Schule Benedict-Schule

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

6 Semester

Dauer

Zürich, Bern, Luzern, St. Gallen

Standorte

26'500 CHF

Kosten

Deutsch, Englisch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

Voraussetzungen

Betriebswirtschafter*in HF (BWI HF)

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende aus den verschiedensten Branchen und Unternehmensbereichen, die eine zeitgemässe betriebswirtschaftliche Ausbildung in den wichtigsten Sparten des modernen Managements absolvieren wollen.


Zum prüfungsfreien Zugang verfügen Sie über einen der folgenden Abschlüsse

  • Kaufmann/-frau EFZ
  • Detailhandelsfachmann/-frau EFZ
  • Diplom einer vom Bund anerkannten Handelsmittelschule

und

  • über mindestens zwei Jahre einschlägige kaufmännische Berufserfahrung und/oder in marketingnahen Arbeitsbereichen

oder

  • ein Fähigkeitszeugnis eines anderen Berufes mit mindestens 3-jähriger Berufsbildung und einer kaufm. Zusatzqualifikation (z. B. Handelsdiplom VSH; alternativ muss eine Zulassungsprüfung durchgeführt werden)

und

  • über mindestens drei Jahre einschlägige kaufmännische Berufserfahrung und/oder in marketingnahen Arbeitsbereichen

Wer die vorgenannten Voraussetzungen nicht erfüllt, kann „sur dossier“ zugelassen werden; die Voraussetzungen werden in einem Eintrittsgespräch mit dem/der Kandidaten/-in geprüft:


Zulassung „sur dossier“

Kandidat/innen haben vergleichbare kaufmännische Qualifikationen und Tätigkeiten bzw. solche in marketingnahen Arbeitsbereichen von mindestens acht Jahren nachzuweisen, zudem erfolgt ein Zulassungsgespräch, das im Detail protokolliert und zusammen mit den erwähnten Voraussetzungen sowie einem detaillierten CV nachgewiesen wird.

Im speziellen wird diese Zulassung „sur dossier“ auch Profi-Sportler/innen, selbstständig Erwerbstätigen, Müttern u.a. ermöglicht, wobei eine angefangene Lehrzeit, die Zeit gemäss Ausbildungs- bzw. Arbeitsvertrag ab dem 16. Altersjahr, die Zeit der selbstständigen Erwerbstätigkeit wie auch die Zeit als betreuende Mutter angerechnet wird.


Verkürzte Ausbildungszeit:

  • Führungsfachleute mit eidg. FA, Direktionsassistent/innen mit eidg. FA, Spezialist/innen in Unternehmensorganisation mit eidg. FA und Dipl. Wirtschaftsfachleute VSK (Höheres Wirtschaftsdiplom) können direkt ins 3. Semester im HF Betriebswirtschafter/in einsteigen, sofern die übrigen Bedingungen der Zulassung zutreffen.
  • Technische Kaufleute können ins 4. Semester der HF Betriebswirtschafter/in einsteigen, sofern die übrigen Bedingungen der Zulassung zutreffen.
  • Wer als Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK abgeschlossen hat, kann direkt ins 5. Semester der HF Betriebswirtschafter/in einsteigen, sofern die übrigen Bedingungen der Zulassung zutreffen.

In jedem Fall sind fehlende Fächer nachzuholen. Das Fähigkeitszeugnis bzw. die Diplome und Arbeitszeugnisse sind integrierter Bestandteil der Anmeldung.


Berufliche Tätigkeit während der Ausbildung

Während des Studiums muss eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 50 Prozent nachgewiesen werden. Die Höheren Fachschulen erteilen Auskunft über Studienkonzept und Aufnahmebedingungen.

In dieser Ausbildung sind die Zwischenabschlüsse durch die Bildungsziele Höheres Wirtschaftsdiplom bzw. Betriebswirtschafter/in möglich, sofern keine entsprechende Vorbildung besteht.

 

Dipl. Wirtschaftsfachfrau/-mann VSK (Höheres Wirtschaftsdiplom VSK, HWD)

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende aus den verschiedensten Branchen und Unternehmensbereichen, die eine zeitgemässe betriebswirtschaftliche Ausbildung in den wichtigsten Sparten des modernen Managements absolvieren wollen.

Als Zugangsvoraussetzung verfügen Sie über eine kaufmännische Grundausbildung (KV / Handelsschule, Bürofachschule)

oder

eine technische bzw. gewerbliche Berufslehre oder mit einer kaufmännischen Zusatzausbildung oder

einer mehrjährigen kaufmännischen Praxis oder über eine gleichwertige Ausbildung


Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK, Dipl. Betriebsökonom/in BVS

Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist eine Generalisten-Ausbildung und bietet eine fundierte betriebswirtschaftliche Führungsausbildung auf dem Niveau einer eidg. höheren Fachprüfung. Dieser Lehrgang richtet sich an Berufsleute, die eine Funktion im Kader wahrnehmen und vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse für eine weiterführende Ausbildung erwerben möchten. Diese Ausbildung eignet sich für Sachbearbeiter/innen aus Wirtschaft und Verwaltung, welche sich auf eine Führungstätigkeit und die Übernahme von zusätzlicher Verantwortung vorbereiten wollen.

Führungskräfte im technischen, gewerblichen oder kaufmännischen Umfeld, welche sich in ganzheitlicher Weise weiterbilden und für sich und ihr Unternehmen eine effektive Führungskompetenz aneignen wollen.

Als Zugangsvoraussetzung verfügen Sie über eine kaufmännische Grundbildung und eine höhere kaufmännische Bildung wie z. B. den Abschluss eines Kaderjahreskurses, das Höhere Wirtschaftsdiplom VSK und eine einschlägige Berufspraxis.


Zur Zulassung zum Abschluss Dipl. Betriebsökonom/in BVS

  • Führungserfahrung ist von Vorteil
  • (z. B. als Team-, Gruppen-, Abteilungsleiter/in)


Zur Zulassung zum Abschluss Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK

Zur Prüfung wird zugelassen

a) wer ein Fähigkeitszeugnis einer abgeschlossenen Berufslehre oder ein Maturitätszeugnis

hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens vier Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeitende) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

b) wer keine abgeschlossene Berufslehre bzw. kein Maturitätszeugnis hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens sechs Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem KMU (bis 500 Mitarbeiter) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

c) zudem wird der Abschluss des HWD (Höheres Wirtschaftsdiplom VSK) oder eine gleichwertige Ausbildung vorausgesetzt 


Die Berufserfahrung in höherer Stellung ist gegeben, wenn in der aktuellen oder bisherigen beruflichen Funktion das Kriterium a) oder b) erfüllt ist:

a) Führungsverantwortung

Der/Die Kandidat/in führt (Anweisungsbefugnis) Mitarbeitende im Einkauf, in der Materialwirtschaft oder Logistik, im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung, im Marketing und Verkauf, in der Technik, in der Produktion oder im Vertrieb, im IT-Bereich, im Personalwesen, im Rechnungswesen und Controlling oder in einem anderen betriebswirtschaftlichen Bereich.

b) Sachverantwortung

Der/Die Kandidat/in hat massgebliche Mitbestimmung bei der Planung, Entscheidung, Durchführung und Kontrolle von betriebswirtschaftlichen Projekten und Prozessen und trägt dafür die Umsatz- und/oder Kostenverantwortung.


Die höhere Stellung ist mit einer Funktionsbestätigung nachzuweisen.

gem. Art. 8 Zulassung (Auszug aus dem Reglement des VSK, 01.03.2018/V12)

Über den Lehrgang

Diese Weiterbildung baut auf einer kaufmännischen Grundausbildung oder gleichwertig auf. Personen, die bereits im kaufmännischen Bereich arbeiten, erhalten eine betont praxisbezogene betriebswirtschaftliche Weiterbildung.

Mit dem erworbenen Management-Wissen haben erfolgreiche Absolvent/innen optimale Voraussetzungen für die Besetzung von Funktionen im unteren bis mittleren Management-Bereich. Mit dieser Management-Ausbildung eröffnen sich Ihnen viele Möglichkeiten:

  • Sie festigen Ihre aktuelle Tätigkeit durch eine zeitgemässe Weiterbildung.
  • Sie planen die spätere Übernahme einer Fach- oder Führungsverantwortung.
  • Sie suchen interessante Entwicklungsmöglichkeiten im Kaderbereich.
  • Sie möchten sich selbstständig machen.

Die rasch voranschreitende technologische Entwicklung, das sich verhärtende Konkurrenzumfeld, die vielfältigen Ansprüche von Kapitalgebern, Kunden und Mitarbeitenden und viele weitere Entwicklungen im Umfeld eines Unternehmens tragen dazu bei, dass die Anforderungen an die Unternehmensführung steigen. Einer praxisnahen Weiterbildung im Bereich der betriebswirtschaftlichen Führung, die professionelles Agieren und Reagieren auf diese Entwicklungen ermöglicht, kommt deshalb immer grössere Bedeutung zu.

Weitere Infos

1

Diplome / Kompetenznachweis

  • Betriebswirtschafter/in HF / Bachelor of Arts (BA) Business Administration Dual Degree (Swiss/UK)

Deine Vorteile bei eduwo

Bester Preis

Buche über eduwo und profitiere von Rückerstattungen über 50% für deine Weiterbildung.

Vollständigkeit

Entdecke über 4‘500 Lehrgänge von 250 Schulen in der Schweiz auf unserer Plattform.

Icons/Ico-Swap-WhiteCreated with Sketch.

Direkter Vergleich

Vergleiche wichtige Kriterien von möglichen Lehrgängen direkt miteinander.

Spare Zeit

Finde dank Infomaterial-Bestellung, Vergleichs-Tool und kostenloser Beratung in Kürze deine passende Weiterbildung.

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.

a