Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Benedict-Schule Benedict-Schule

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK in Business Administration

Benedict-Schule

Überblick

Logo der Benedict-Schule Benedict-Schule

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 Semester

Dauer

Zürich, Bern, Luzern, St. Gallen

Standorte

8'200 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

30. Oktober 2021

Beginn des Studiengangs

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1928

Gründungsjahr

15000

Studierende

Voraussetzungen

Kaufmännische Grundbildung und höhere kaufm. Bildung mit Berufspraxis sowie mindestens 2 Jahre Führungserfahrung (z. B. als Team-, Gruppen-, Abteilungs- oder Bereichsleiter/in)


Zulassung (Auszug aus Reglement VSK (Mai 2005)


1 Zur Prüfung wird zugelassen

a) wer ein Fähigkeitszeugnis einer abgeschlossenen Berufslehre oder ein Maturitätszeugnis hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens vier Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

b) wer keine abgeschlossene Berufslehre oder kein Maturitätszeugnis hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens sechs Jahre davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen


Die Berufserfahrung in höherer Stellung ist gegeben, wenn in der aktuellen oder bisherigen beruflichen Funktion das Kriterium a) oder b) erfüllt ist:

a) Führungsverantwortung

Der Kandidat führt (Anweisungsbefugnis) Mitarbeiter im Einkauf, in der Materialwirtschaft oder Logistik, im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung, im Marketing und Verkauf, in der Technik, in der Produktion oder im Vertrieb, im IT-Bereich, im Personalwesen, im Rechnungswesen und Controlling oder in einem anderen betriebswirtschaftlichen Bereich.

b) Sachverantwortung

Der Kandidat hat massgebliche Mitbestimmung bei der Planung, Entscheidung, Durchführung und Kontrolle von betriebswirtschaftlichen Projekten und Prozessen und trägt dafür die Umsatz- und/oder Kostenverantwortung.

Die höhere Stellung ist mit einer Funktionsbestätigung nachzuweisen.


2 Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen sowie anderer Vorbildungen entscheidet die Prüfungskommission.

Über den Lehrgang

Die rasch voranschreitende technologische Entwicklung, der zunehmende Wettbewerb, die vielfältigen Ansprüche von Kapitalgebern, Kunden und Mitarbeitern und viele weitere Entwicklungen im Umfeld eines Unternehmens tragen dazu bei, dass die Anforderungen an die Unternehmensführung steigen. Einer praxisnahen Weiterbildung im Bereich der betriebswirtschaftlichen Führung, die professionelles Agieren und Reagieren auf diese Entwicklungen ermöglicht, kommt deshalb immer grössere Bedeutung zu.

Der/die Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK besitzt die Fähigkeiten, eine Unternehmung betriebswirtschaftlich zu führen und erfolgreich weiterzuentwickeln. Mit seinen/ihren fachlichen und sozialen Kompetenzen erfüllt er/sie die Erwartungen der Kunden, Mitarbeiter und Kapitalgeber.

Die Abschlussprüfung des Verbandes Schweizerischer Kaderschulen (VSK) zum/zur Dipl. Betriebswirtschafter/in liegt auf der Stufe einer eidgenössischen Höheren Fachprüfung und damit auf höchstem Niveau der beruflichen Weiterbildung in der Schweiz.

Dieser Lehrgang entspricht dem 2. Studienjahr des Bachelor Studiums und wird diesem voll angerechnet (60 ECTS Punkte).

Weitere Infos

1

Kursziele

Durch diesen Lehrgang wird die Grundlage geschaffen, Führungsaufgaben zu übernehmen oder effizienter zu gestalten, und er richtet sich deshalb an angehende oder bereits in der Verantwortung stehende Führungskräfte. Die Weiterbildung entspricht einem hohen Bedürfnis der Wirtschaft und ist eine grosse Chance für erstberuflich Ausgebildete, die heute in vielen Unternehmungen gefördert wird.

2

Teilnehmerkreis

Der/die Betriebsökonom/in bzw. der/die Betriebswirtschafter/in VSK ist eine Generalistenausbildung. Er bietet eine fundierte betriebswirtschaftliche Führungsausbildung auf dem Niveau einer eidgenössischen Höheren Fachprüfung. Dieser Lehrgang richtet sich an Berufsleute, die eine Funktion im Kader wahrnehmen und betriebswirtschaftliche Kenntnisse für eine weiterführende Ausbildung erwerben möchten. Diese Ausbildung eignet sich für

  • Sachbearbeiter/innen aus Wirtschaft und Verwaltung, welche sich auf eine Führungstätigkeit und die Übernahme von zusätzlicher Verantwortung vorbereiten wollen
  • Führungskräfte im technischen, kaufmännischen oder gewerblichen Umfeld, welche sich in ganzheitlicher Weise weiterbilden und für sich und ihr Unternehmen eine effektive Führungskompetenz aneignen wollen
3

Diplome / Kompetenznachweis

Erfolgreiche Kandidaten erhalten nach bestandener Prüfung das Diplom Dipl. Betriebsökonom/in BVS/BBS oder das Diplom Betriebswirtschafter/in VSK.


Erfolgreiche Absolventen des Betriebsökonom und Betriebswirtschafter VSK haben die Möglichkeit in das 3. Jahr des Lehrgangs Bachelor of Business Administration überzutreten.


Der/die Betriebsökonom/in / Betriebswirtschafter/in VSK wird mit 60 ECTS Kreditpunkten am Bachelor-Lehrgang der BVS/RGU angerechnet.