Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Benedict-Schule Benedict-Schule

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Technischer Kaufmann eidg. FA

Benedict-Schule

Überblick

Logo der Benedict-Schule Benedict-Schule

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

5 - 6 Semester

Dauer

Zürich, Bern, Luzern, St. Gallen

Standorte

13'500 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

23. August 2021

Beginn des Studiengangs

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1928

Gründungsjahr

15000

Studierende

Voraussetzungen

Die prüfungsvorbereitende Ausbildungszeit wird in Teilabschlüssen absolviert, damit während dieser Zeit für Lernende und im Hinblick auf berufliche Veränderungen die kaufmännische bzw. betriebswirtschaftliche Zusatzleistung mit einem Bürofach- u. Handelsdiplom VSH und einem Höheren Wirtschaftsdiplom VSK belegt werden kann.

Das Ziel, auf die eidg. Prüfungen der Techn. Kaufleute vorzubereiten, steht im Vordergrund. Die Zulassung zu dieser Prüfung ist im Prüfungsreglement geregelt und spätestens vor Prüfungsbeginn (i. d. Regel Ende Juli des geplanten Prüfungsjahres) zu erfüllen.


Zulassung zur eidg. Prüfung (Auszug aus dem Reglement Anavant)

Gemäss Art. 3.3 wird zu den eidg. Prüfungen zugelassen, wer

a) ein Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und über mindestens 3 Jahre Berufspraxis im technisch-handwerklichen Bereich nach Erwerb des Abschlusses nachweist

oder

b) ein eidgenössisches Berufsattest (EBA)

oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und über mindestens 5 Jahre Berufspraxis im technisch-handwerklichen Bereich nach Erwerb des Abschlusses nachweist

c) Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr nach Ziff. 3.4.1.

Über den Lehrgang

Durch den Lehrgang zur Technischen Kauffrau / zum Technischen Kaufmann wird die Grundlage geschaffen, Führungsaufgaben zu übernehmen oder z. B. von der Produktion in andere Unternehmensbereiche wie Einkauf oder Verkauf zu wechseln. Diese Entwicklungsmöglichkeit, die gleichzeitig einem hohen Bedürfnis der Wirtschaft entspricht und eine grosse Chance für erstberuflich technisch-handwerklich Ausgebildete darstellt, wird heute in vielen Unternehmungen gefördert.

Arbeitgeber wissen:

Die Technischen Kaufleute sind ausgewiesene Fach- und Führungspersonen in der Koordination und Leitung von fachlichen und/oder interdisziplinären Teams und Projekten. Sie bearbeiten unternehmerische Fragestellungen hauptsächlich im technisch-betriebswirtschaftlichen Umfeld. Generalistisch ausgebildet, bringen sie ein fundiertes Ver-ständnis für das Unternehmen und sein Umfeld in seiner Ganzheit auf.

Quelle: Anavant, www.anavant.ch, 2021

In kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) werden die Vorteile dieser Ausbildung geschätzt und genutzt. Ziel der Prüfung ist es, Berufsleute zu befähigen, mit den entsprechenden Prüfungsfächern eine zum Generalisten notwendige Fachkompetenz in den Bereichen Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Marketing, Einkauf, Verkauf und Organisation, Logistik und Informatik aufzubauen.

Weiterführende Ausbildungen:

  •  Aufbaukurs zum Bachelor of Artsin Business Administration (2 Semester)
  • Aufbaukurs zum Master of Science (MSc) in Business Management (4 Semester)

Dieser Lehrgang entspricht dem 2. Studienjahr des Bachelor Studiums und wird diesem voll angerechnet (60 ECTS Punkte).

Weitere Infos

1

Teilnehmerkreis

Der Kurs richtet sich an technisch-handwerkliche Berufsleute, die ihre Zukunft in der anspruchsvollen kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Tätigkeit sehen.


Die prüfungsvorbereitende Ausbildungszeit wird in Teilabschlüssen absolviert, damit während dieser Zeit für Lernende und im Hinblick auf berufliche Veränderungen die kaufmännische bzw. betriebswirtschaftliche Zusatzleistung mit einem mit einem Bürofach- und Handelsdiplom VSH und einem Höheren Wirtschaftsdiplom VSK belegt werden kann.


Das Ziel, auf die eidg. Prüfungen der Techn. Kaufleute vorzubereiten, steht im Vordergrund. Die Zulassung zu dieser Prüfung ist im Prüfungsreglement geregelt und spätestens vor Prüfungsbeginn (i. d. Regel Ende Juli des geplanten Prüfungsjahres) zu erfüllen.

2

Diplome / Kompetenznachweis

Erfolgreiche Kandidatinnen und Kandidaten erhalten nach bestandenen Prüfungen das Handelsdiplom VSH, das Höhere Wirtschaftsdiplom VSK sowie das Diplom Technische Kauffrau / Technischer Kaufmann BVS bzw. nach erfolgreich bestandener eidg. Prüfung den gesetzlich geschützten Titel Technische Kauffrau bzw. Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis (Aussteller: SBFI).