Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Berner Fachhochschule BFH

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Bachelor in Bauingenieurwesen

BFH

Überblick

Logo der Berner Fachhochschule BFH

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 - 3 Jahre

Dauer

Bern

Standorte

180 ECTS

Punkte

max. 5'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

1997

Gründungsjahr

7499

Studierende

Voraussetzungen

 Schulische Voraussetzungen

Berufsmaturität, gymnasiale Maturität oder HF Techniker im Bauwesen

Berufliche Voraussetzungen

Eine der folgenden beruflichen Voraussetzungen berechtigt zum Bachelor-Studium Bauingenieurwesen an der BFH:

  • Abgeschlossene Berufslehre in der Bauwirtschaft
  • Abschluss HF Techniker im Bauwesen
  • Abgeschlossene Berufslehre in einem teilweise verwandten Beruf (z.B. Schreiner) und ein vor Studienantritt absolviertes, reduziertes Praktikum in der Bauwirtschaft. (s. Vorstudienpraktikum)
  • Abgeschlossene Berufslehre in einem nicht verwandten Beruf und ein vor Studienantritt absolviertes, einjähriges Praktikum in der Bauwirtschaft (s. Vorstudienpraktikum)
  • Gymnasiale Maturität und ein vor Studienantritt absolviertes, einjähriges Praktikum in der Bauwirtschaft (s. Vorstudienpraktikum)

Kenntnisse + Fähigkeiten

Das Berufsfeld der Bauingenieure ist vielschichtig und erfordert verschiedene Kompetenzen. Für das erfolgreiche Studium ist ein Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen sowie an planerisch-gestalterischen Aufgaben von Vorteil.

Sprachkenntnisse

Deutsch, mindestens Niveau B2 (z.B. Goethe Zertifikat B2)

Ausländische Bewerbende

Die Studiengangsleitung überprüft die Anmeldungen von ausländischen Bewerbenden, eine Aufnahme «sur dossier» ist möglich.

Fremdsprachige Bewerbende müssen ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen.

Erkundigen Sie sich frühzeitig bei der Studiengangsleitung über das Verfahren und die geforderten Unterlagen.

Ausnahmen

Wenn nicht alle Zulassungsbedingungen erfüllt sind, findet eine allfällige Zulassung nach einem Einstufungsgespräch mit der Studiengangsleitung «sur dossier» statt.

Über den Studiengang

Mit einem Bachelor in Bauingenieurwesen gestalten Sie die Lebensräume von morgen – in einem vielfältigen Umfeld mit exzellenten Berufsaussichten.

Der Studiengang:

  • macht Sie mit den vielfältigen Fachgebieten des Bauingenieurwesens bekannt: vom Bau von Tragwerken über den Grund- und Wasserbau bis zum Verkehrswegebau,
  • bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Schwerpunkte in einem breiten Angebot an Wahlpflichtmodulen selbst zu setzen,
  • vermittelt Ihnen das Rüstzeug, um spannende Projekte in einem vielfältigen Berufsumfeld umzusetzen,
  • bietet Ihnen eine persönliche Studienatmosphäre, in der Sie individuell betreut werden.

Weitere Infos

1

Titel + Abschluss

 Nach Abschluss des Studiums erhalten Sie den geschützten Titel des «Bachelor of Science in Bauingenieurwesen». Der Titel ist berufsbefähigend.

Mit dem Zusatzzertifikat «Certificate of Global Competence» können Sie sich während Ihres Studiums inter- und transkulturelle Kompetenzen aneignen und sich dafür auszeichnen lassen.

2

Berufsbild + Perspektiven

 Mit dem Bachelor-Studium in Bauingenieurwesen legen Sie den Grundstein für eine verantwortungsvolle Aufgabe mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Die Arbeit von Bauingenieurinnen und Bauingenieuren ist gestaltend und prägend für unsere Lebenswelt. Sie reicht von der Tragwerksplanung über Aufgaben des Verkehrswegebaus bis zum Tiefbau mit seinen Fachgebieten Wasserbau und Geotechnik. Um Projekte erfolgreich zu planen und umzusetzen, müssen Sie vernetzt und ganzheitlich denken und stets die hohen Anforderungen an Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit berücksichtigen.