Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Berner Fachhochschule BFH

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

DAS Digital Health

BFH

Überblick

Logo der Berner Fachhochschule BFH

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

3 Semester

Dauer

Bern

Standorte

36 ECTS

Punkte

CHF 19’800

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

  • Zugelassen sind Sie als Inhaberin oder Inhaber eines Hochschulabschlusses auf Bachelorstufe mit mindestens  zwei Jahren Berufserfahrung. Zulassungen sind auch ohne Hochschulabschluss möglich, wenn Sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen.

Schulische Voraussetzungen     

  • Sie haben einen Abschluss aus dem Bereich Ingenieurwesen, Medizintechnik oder -informatik, Medizin/Tiermedizin oder Life Sciences. Aber auch für andere Grundausbildungen aus dem Bereich  Betriebswirtschaft oder Ökonomie kann diese Weiterbildung im Rahmen eines «Quereinstiegs» neue berufliche Perspektiven eröffnen. Dazu bestehen Möglichkeiten zum Besuch von diesbezüglichen Grundlagenkursen  in Informatik und Biomedizin.

Ausnahmen     

  • Die Studienleitung kann in allen Fällen eine Dossierprüfung vornehmen und – eventuell mit Auflagen zur Modulwahl - über die Zulassung entscheiden.

Über den Lehrgang

Das Diploma of Advanced Studies in Digital Health rüstet Sie mit den notwendigen Fähigkeiten aus, um sich zwischen Medizintechnik, Medizininformatik und Life Sciences bewegen zu können.

Der Studiengang:

  • richtet sich an Fachkräfte von Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich Medizintechnik, Pharma und Life Sciences,
  • stellt zwei grundlegende Veränderungen im Gesundheitswesen ins Zentrum: neue gesetzliche Vorgaben und die Digitalisierung,
  • befähigt Sie, leitende oder fachspezifische Aufgaben und komplexe Projektleitungen zu übernehmen,
  • bereitet Sie auf die Veränderungen in der Medizin, der Healthtech- und der Pharma-Branche vor, die durch die Digitalisierung entstehen,
  • besteht aus drei CAS-Modulen, die je ein Semester dauern,
  • kann später zu einem MAS Abschluss in Digital Health erweitert werden.

Weitere Infos

1

Inhalt + Aufbau

Portrait

Im Gesundheitswesen stehen grundlegende Veränderungen an, die von zwei Treibern induziert sind: von neuen gesetzlichen Vorgaben und von der rasch fortschreitenden Digitalisierung. Traditionelle Expertenrollen werden in Frage gestellt und der Bedarf an technisch hoch kompetenten und gleichzeitig vernetzt denkenden Fachleuten steigt. Sie müssen sich souverän an den Grenzen der traditionellen Fachrichtungen zwischen Medizintechnik, Medizininformatik und Life Sciences bewegen können. Diese Fähigkeiten vermittelt Ihnen das Studium zum DAS Digital Health.


Ausbildungsziel

Als Absolventin oder Absolvent des DAS Digital Health können Sie folgende Aufgaben und Tätigkeiten wahrnehmen:

Sie übernehmen Aufgaben an den Schnittstellen zwischen «Medizintechnik und Medizininformatik», «Medizintechnik und Life Science» oder «Medizininformatik und Life Science».

Sie sind – je nach dem gewählten Schwerpunkt – sattelfest mit den Anforderungen, den Konsequenzen der neuen gesetzlichen Grundlagen (EPDG,  MDR, IVDR, weiter) und den regulatorischen Vorgaben der Pharmaindustrie.

Sie sind gerüstet für die Veränderungen, die die Digitalisierung in der Medizin, in der Healthtech und in der Pharma-Branche mit sich bringt und bringen wird.

Sie können Aufgaben übernehmen, die in das Themengebiet personalisierte Medizin hineingehen, was das datengestützte Zusammenspiel von Prävention, Diagnostik und Behandlung basierend auf individuellen PatientInnen-Merkmalen bedeutet.

2

Zielpublikum

Mitarbeitende und mittlere Kader von Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich Medizintechnik, Pharma und Life Science.

Absolventinnen und Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen und höheren Fachschulen.

Absolventinnen und Absolventen aus dem Spitalbereich (Medizin, Pflege, therapeutische Bereiche), die sich in technischer Richtung weiterentwickeln wollen.

Mitarbeitende, Fachkräfte und mittlere Kader aus der Pharma und Biotechindustrie, die in die Bereiche der digitalisierten Medizin einsteigen oder sich in diesem Thema weiterentwickeln wollen: Product-Manager, Anwendungsspezialistinnen und -spezialisten, Logistik- und Supply Chain Manager, Prozessverantwortliche.

Personen, welche sich mit der Umsetzung von neuen Regulatorien (Medizinprodukte- und Patientendatengesetze) oder mit der effizienteren Steuerung und dem Umbau des Gesundheitswesens in Richtung Digitalisierung in technischer Hinsicht befassen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.