Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Akupunktur

BTB

Überblick

Logo der Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

12 Monate

Dauer

Lobirke

Standorte

max. 10'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1985

Gründungsjahr

Über den Lehrgang

Die Akupunktur ist Bestandteil der sogenannten "Traditionellen Chinesischen Medizin" (TCM). Häufig werden nur praktische Akupunkturbehandlungen "auf die Schnelle" durchgeführt - ohne Erfahrung und ohne diagnostische Überlegungen der TCM mit einfließen zu lassen. Dies ist unseriös und schädigt den Ruf dieser an sich sehr wirkungsvollen Methode. Gerade bei funktionellen Beschwerden oder auch chronischem Schmerz hat sich eine Akupunkturtherapie des Körpers in der Praxis mit Nadeln nach den Richtlinien der Taditionellen Chinesischen Medizin als sehr wirkungsvoll erweisen. Im Bereich chronischer Gelenk- und Rückenschmerzen ist sie in ihrer Wirkung bei den Patienten sogar der schulmedizinischen Schmerztherapie überlegen - und das bei absoluter Nebenwirkungsfreiheit!

Wichtig in diesem Zusammenhang sind natürlich auch Studien zur Wirkung: So berichtet das Ärzteblatt, dass bereits 2004 in einer Studie der Techniker Krankenkasse Wissenschaftler der Charité Berlin 200.000 Patienten auf die Wirksamkeit der Methode untersucht haben und zu dem Ergebnis gekommen sind, dass die Besserungsquote bei Erkrankungen wie Kopf- oder Arthroseschmerzen auch 6 Monate nach der Behandlung bei mindestens 75% liegt. Es gibt noch viele weitere Studien, die die Wirksamkeit belegen.

Die Akupunkturbehandlung nach den Richtlinien der TCM besteht aus der Diagnose, den therapeutischen Vorüberlegungen, dem Erstellen eines Behandlungsplanes und der Behandlung mit Nadeln, Laser oder mit Moxakraut, damit das Qi (das mit Lebenskraft oder Energie nur sehr unzureichend übersetzt werden kann, da es wesentlich mehr bedeutet) wieder fließen kann.

Die Diagnostik in der chinesischen Medizin umfasst alle Bereiche des Körpers, die auch in der modernen westlichen Medizin von zentraler Bedeutung sind, wie z. B. Anamnese und körperliche Untersuchung. Hinzu kommen außerdem die Methoden der Zungen- und Pulsdiagnostik aus der chinesischen Medizin, aus der sich Schlüsse über den Zustand einzelner innerer Funktionskreisläufe ziehen lassen. Durch die chinesischen naturphilosophischen Betrachtungen wie Taoismus, Yin-Yang und die acht Krankheitsstadien gewinnen Sie in unserem Kurs tiefere Erkenntnisse über die Entstehung und den Verlauf von Krankheiten. Nach diesen genannten Voruntersuchungen und -überlegungen werden dann Akupunktur-Behandlungspläne erstellt und in der folgenden Therapie beim Patienten in mehreren aufeinanderfolgenden Behandlungen mit Nadeln umgesetzt.

Akupunktur und TCM eignen sich sehr gut für eine kombinierte Weiterbildung, wie sie das BTB anbietet: Punktelokalisation und theoretisches Wissen über die TCM lernen Sie in unserem Kurs zu Hause, praktische Nadelungstechniken und die Behandlung sind Bestandteil der Ausbildung in den Praxisseminaren. Bei Fragen zur zunächst ungewöhnlichen chinesischen bzw. fernöstlichen Betrachtungsweise und zur Wirkung bei den einzelnen Meridianen steht Ihnen selbstverständlich ein Fachtutor mit großer Erfahrung zur Verfügung - natürlich auch zu allen Fragen rund um das Qi! So sind Sie nach unserem Kurs bestens für die spätere praktische Behandlung in der chinesischen Therapie geschult, um die die gewünschte Wirkung (z. B. bei Schmerz) zu erzielen! Lehrgangsautor ist der Arzt Dr. Krennrich, der seit vielen Jahren eine Akupunktur-Praxis betreibt.

Gut zu wissen

In Deutschland dürfen nur Ärzte und Heilpraktiker ihre Patienten körperlich therapieren. Falls Sie keiner der Berufsgruppen angehören, sollten Sie eine Ausbildung zum Akupunkteur (Heilpraktiker mit der Fachrichtung Akupunktur) an unserer Schule in Erwägung ziehen. Daran schließt die amtsärztliche Heilpraktikerüberprüfung beim Gesundheitsamt an, durch die Sie Ihre Heilpraktikerzulassung (= Therapieerlaubnis) erhalten. Somit haben Sie einen guten Ausgangspunkt, um direkt nach Ihrer Ausbildung und der anschließenden Prüfung in Ihrer eigenen Praxis in die praktische therapeutische Arbeit als Heilpraktiker einzusteigen und Nadeln in den Körper setzen zu können.

Bitte beachten Sie, dass es bei einem Prüfungstermin für die amtsärztliche Prüfung beim Gesundheitsamt zum Teil zu erheblichen Wartezeiten kommen kann, da die nächsten Termine schon ausgebucht sein können. Erkundigen Sie sich deshalb am besten frühzeitig, um Wartezeiten zu vermeiden!


Weitere Infos

1

Zielgruppe der Ausbildung

  • Ärzte und Medizinstudenten
  • Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter
2

Lehrgangsziele der Weiterbildung

Sie sollen

  • die historischen, philosophischen und kulturellen Hintergründe, sowie die wissenschaftliche Basis kennen lernen
  • Praxis und Technik unter Berücksichtigung der Topographie des Leitbahnsystems und der wichtigsten Akupunkturpunkte lernen
  • ausgewählte Krankheitsbilder des Bewegungsapparates und internistischer Erkrankungen behandeln können
  • Grundlagen der Ätiopathogenese der Physiologie und Diagnostik der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) beherrsche
3

Lehrgangsinhalte der Ausbildung

Geschichtliche Basis und energetischer Ansatz - Wissenschaftliche Grundlagen und klinische Bedeutung - Allgemeine Behandlungsregeln - Topographie des Meridiansystems, 1., 2. und 3. Umlauf - Die Sondermeridiane Du Mai und Ren Mai - Extrapunkte, Puls- und Zungendiagnostik, Grundlagen der Ohrakupunktur - Akupunkturbehandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates - Akupunkturbehandlung von inneren, neurologischen, dermatologischen und weiteren Erkrankungen - TCM/Akupunktur: Grundlagen der Energetik - Kerninhalte des Lehrganges in Fragen und Antworten

4

Inhalte der lehrgangsbegleitenden Seminare (Praxis-Kurse)

Punktelokalisation in der Praxis: Fallbeispiele – Von der Anamnese zum Behandlungsplan, Lokalisation und Nadelung der wichtigsten Akupunkturpunkte

5

Das Besondere an diesem BTB-Lehrgang

  • Der einzige Akupunktur-Fernlehrgang mit staatlicher Zulassung in Deutschland (Quelle: ZFU, Stand 13.04.2021)
  • bei Bedarf kann der Begriff "Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur" als ärztliche Zusatzbezeichnung genutzt werden, auch ohne eine zeitaufwändige und teure, von der Ärztekammer akkreditierte Fortbildung: Fordern Sie unverbindlich das juristische Gutachten beim BTB-Sekretariat an!
6

Weitere Vorteile für BTB-Schüler

  • kostenfreie Teilnahme an unserem optionalen Webinarangebot
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an optionale Sonntagsvorlesungen
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschlussarbeit in der regulären Dauer nicht absolvieren konnten, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.