Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Überblick

Logo der Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

12 Monate

Dauer

Lobirke

Standorte

21 ECTS

Punkte

max. 10'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

Über den Lehrgang

Der Bedarf an Gesundheitsmaßnahmen, wie es das Autogene Training, die Progressive Muskelentspannung und andere Entspannungsmethoden in der Entspannungspädagogik im Rahmen der Stressbewältigung darstellen, steigt enorm. Die Gründe dafür sind der zunehmende Stress und die resultierende Belastung für den Einzelnen, das Bestreben weiter Teile der Bevölkerung nach eigenverantwortlichem Umgang mit ihrer Gesundheit, aber auch die Entwicklung hin zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen.

Trotz steigender Nachfrage aus der Bevölkerung nach Kursen von Entspannungspädagogen bzw. Entspannungstrainern sind die Volkshochschulen und anderen gemeinnützigen Bildungsträger immer häufiger gezwungen, Entspannungsseminare aus ihrem Angebot zu streichen. Da diese Lehrgänge subventioniert werden, fehlt der öffentlichen Hand gerade für die häufig durchgeführten Angebote das Geld. In den nächsten Jahren sollten daher private Entspannungstrainer diese Lücke füllen, um die Nachfrage zu befriedigen.

Entspannungspädagogen oder Entspannungstrainer, die Kurse in der Entspannung (z. B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung oder andere Verfahren) anbieten, sollten eine fundierte Ausbildung absolvieren, denn das eigene Betreiben des AT genügt nicht, um dieses Entspannungsverfahren kompetent an andere vermitteln zu können (vor allem an Kinder). Ohne ein zusätzliches Rüstzeug durch Selbsterfahrung, Reflektion und Übung lassen sich eventuell auftretende Probleme in der Entspannung bei ihren Kunden während ihrer späteren Arbeit als Entspannungstrainer nur schwer meistern.

Vor über 20 Jahren entwickelte das BTB als erstes Institut die Ausbildung „Entspannungspädagoge“. Mittlerweile hat sich dieses Berufsbild zur Stressbewältigung im Bereich der (beruflichen) Gesundheitsvorsorge durchgesetzt. Unsere Weiterbildung "Entspannungspädagoge - Seminarleiter für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation" wird durch praktische Kurse (4 Tagessminare) ergänzt.



Gut zu wissen

In unserem Kurs in der Entspannung werden Sie zusammen mit der Dozentin oder dem Dozenten der Praxisseminare Ihr eigenes Seminarkonzept zur Vermittlung der Entspannungstechniken entwickeln, so dass Sie nach dem Lehrgang direkt in Ihre neue Arbeit als Entspannungstrainer zum Abbau von Stress starten und sich beruflich auf Ihre gewünschte Zielgruppe wie z. B. Berufstätige oder Kinder spezialisieren können. Besonders Imaginations- oder Fantasiereisen eignen sich besonders für Kinder, aber auch die Progressive Muskelentspannung ist als Verfahren etabliert.

Wenn Sie Ihr Wissen in der Mittel- und Oberstufe des Autogenen Trainings auch therapeutisch einsetzen möchten (sog. "formelhafte Vorsatzbildung" als Verfahren), sollten Sie eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie mit der Fachrichtung Entspannungtherapie per Fernstudium an unserer Schule in Erwägung ziehen, da in Deutschland nur Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte und Heilpraktiker für Psychotherapie psychotherapeutisch tätig sein dürfen. Nach Ihrem Fernstudium mit Fachrichtung inkl. Abschlüsse erfolgt die amtsärztliche eingeschränkte Heilpraktikerüberprüfung beim Gesundheitsamt, durch die Sie Ihre Zulassung als Heilpraktiker für Psychotherapie (und somit die Erlaubnis zum Einsatz des Autogenen Trainings in der Mittel- und Oberstufe) erhalten und dann nach Ihrer Weiterbildung nicht nur als Entspannungspädagoge, sondern auch in Ihrer eigenen Praxis als Heilpraktiker für Psychotherapie arbeiten dürfen.


Zertifizierung von Präventionskursen

Für die Zertifizierung von Präventionskursen nach § 20 SGB V ist die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zuständig, die von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen gegründet wurde. Die Prüfung eines Kurses und Anbieters erfolgt zentral für alle beteiligten Krankenkassen.

Um einen Präventionskurs mit finanzieller Unterstützung der Krankenkassen anbieten zu können, müssen Anbieter in Handlungsfeldern Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation sowie Stressmanagement ab dem 01.01.2021 bestimmte Anforderungen erfüllen, wobei nicht mehr ausschließlich die beruflichen Abschlüsse, sondern fachliche Mindeststandards ausschlaggebend sind.

Zur Durchführung der Entspannungstrainings PMR und AT kommen Fachkräfte mit folgenden Voraussetzungen in Betracht: Staatlich anerkannter Berufs- oder Studienabschluss mit einem Gesundheits- oder Sozialbezug mit Nachweis folgender Mindeststandards (siehe Leitfaden Prävention – Handlungsfelder und Kriterien nach § 20 Abs. 2 SGB V):

Für die Erfüllung der Mindeststandards sollten bei staatlich anerkannten Berufs- oder Studienabschlüssen mindestens 60% der Fachkompetenzen in wissenschaftlichen Studiengängen an Universitäten oder Fachhochschulen mit Abschluss erworben sein. Darüber hinaus werden bis zu 40% dieser Fachkompetenzen über weitere Qualifizierungsmaßnahmen ergänzt.

Wichtig:

Eine individuelle Anfrage bei der ZPP bringt Klarheit, ob Ihre Grundqualifikation den geforderten Mindeststandards entspricht und somit für die Zertifizierung von Präventionskursen ausreichend ist. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich bitte an das Studiensekretariat. Gerne helfen wir Ihnen, über die Praxisseminare hinaus eine individuelle Lösung für die nötige Aufstockung der Praxisstunden zu finden, um die Anforderungen der ZPP erfüllen zu können.

* = European Credit Transfer and Accumulation System. Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. 1 ECTS entspricht einem Workload von 30 Zeitstunden. Die fachpraktische Kompetenz ist ausschließlich in Präsenzunterricht im Umfang von 90 Std. erwerbbar.

Weitere Infos

1

Zielgruppe der Ausbildung

  • Mitarbeiter ärztlicher Praxisteams, die Kurse in der Entspannungspädagogik als IGeL-Leistung anbieten wollen
  • Angehörige aus pädagogischen, sozialen, psychologischen oder medizinischen Berufen, die als Entspannungstrainer arbeiten möchten (als Zusatzqualifikation)
  • Interessierte Quereinsteiger, die eine selbstständige Tätigkeit als Entspannungspädagoge (z. B. zur Vermeidung von Stress oder für Kinder) anstreben.
2

Ziele der Weiterbildung

Nach der Absolvierung der Weiterbildung in der Entspannung sollen Sie:

  • die Unter- und Mittelstufe des Autogenen Trainings und Übungen der Progressiven Muskelrelaxation beherrschen
  • Grundzüge anderer Entspannungsverfahren kennen
  • Techniken zur Krisenintervention anwenden können
  • die Lerninhalte in ein eigenes Seminarkonzept integrieren können (z. B. Fantasiereisen für Kinder oder Stressmanagement für Berufstätige etc.)
  • zum Verständnis und zur Vermittlung der Entspannungsverfahren wichtige psychologische und medizinische Grundlagen erlernt haben
  • die Grundlagen psychosomatischer und psychischer Erkrankungen kennen
3

Inhalte der Ausbildung

Erlernen der Unter- und Mittelstufe des Autogenen Trainings mit dem Ziel der Weitervermittlung sowie der Grundlagen der Progressiven Muskelrelaxation - Grundlagen des Nerven-, Hormon- und Muskelsystems und der vegetativen Abläufe der Entspannung - Pädagogische Grundlagen, Erarbeitung eigenständiger Seminarkonzepte - Psychologische Grundlagen: Entwicklungs-, Persönlichkeits- und Sozialpsychologie, Kommunikation und Gesprächsführung, wichtige psychiatrische Krankheitsbilder - Behandlung wichtiger Problemfelder, die bei einem Seminar für Entspannungsverfahren auftreten können: individuelle Stressfaktoren, Zielgruppen, Verhalten als Gruppenleiter usw. - Berufs- und Gesetzeskunde

4

Das Besondere an diesem BTB-Ausbildungsgang

  • Die Ausbildung für eine Seminarleitung in Entspannungstechniken wurde zum ersten Mal vom BTB konzipiert. Die Berufsbezeichnung "Entspannungspädagoge" wurde vor über 20 Jahren vom BTB eingeführt und ist mittlerweile ein fester Begriff im Gesundheitswesen!
  • Sie erarbeiten während der Ausbildung Ihr eigenes Seminarkonzept, so dass Sie direkt in die Praxis einsteigen können.
5

Weitere Vorteile für BTB-Schüler

  • kostenfreie Teilnahme an unserem optionalen Webinarangebot
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an optionale Sonntagsvorlesungen
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschlussarbeit in der regulären Dauer nicht absolvieren konnten, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss erstatten wir Ihnen das erste Jahr Mitgliedschaft im Berufsverband für freie Gesundheitsberufe, der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (DGGP) e. V.
  • Existenzgründungsberatung durch den früheren Schulleiter Jürgen Obst
  • spezielle Marketingberatung für Ihre spätere Praxistätigkeit durch unsere Spezialisten im BTB-Sekretariat: Herrn Stefan Waloschek (Design Werbemedien) und Herrn Joscha Körschgen (Internetauftritt)

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.