Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Grundlagen der klassischen Naturheilverfahren

BTB

Überblick

Logo der Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

16 Monate

Dauer

Lobirke

Standorte

max. 10'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1985

Gründungsjahr

Über den Lehrgang

Lernen Sie die Anwendung von Naturheilverfahren auch ohne herkömmliches Studium in unserer Weiterbildung über die Grundlagen der klassischen Verfahren in der Naturheilkunde per Fernstudium: Die Studienbriefe unserer Fortbildung wurden von der bekannten Fachbuchautorin und Ärztin Dr. med. Dorothee Struck konzipiert und geschrieben. Sie thematisieren die wichtigsten Verfahren der Behandlung in der Naturheilkunde und deren Anwendung für Ihre Patienten. Gegenstand des Studiengangs sind hauptsächlich die „Klassischen Naturheilverfahren" in der Naturheilkunde wie Physikalische Therapien (Hydrotherapie, Thermotherapie, Massagetherapie und weitere Verfahren), der Grundstock der Homöopathie (als grundlegende Informationen zur Behandlung), Ernährungstherapie, Reflexzonentherapie, Phytotherapie, Ordnungstherapie sowie Ausleitungsverfahren, so dass Sie nach Abschluss des Kurses direkt damit arbeiten können. Die Akupunktur wird aufgrund Ihrer Komplexität in einem eigenen Lehrgang behandelt (siehe auch unsere Ausbildung in der Akupunktur).

Künstliche vs. natürliche Therapie

Nach Hildebrand wurde 1976 die Schulmedizin als „künstliche“ von der „natürlichen Therapie“ abgegrenzt. Die Schulmedizin zielt darauf ab, die pathogenetischen Ursachen der Krankheit durch Entfernung, Korrektur oder passive Substitution zu beseitigen. Die Naturheilkunde hat sich dagegen dem Konzept der Salutogenese, der Gesundheitsförderung, verschrieben.

Letztendlich geht es darum, in der Medizin eine sinnvolle Integration beider Ansätze und der Methoden zu finden, im Sinne des hippokratischen „sowohl-als-auch“. Die Erfahrungsmedizin ist nicht besser oder schlechter als die Schulmedizin. Bei unterschiedlichen Gewichtungen geht es darum, herauszufinden, was dieser spezielle Patient mit seinen momentanen Beschwerden benötigt. Von unserer Ausbildung in der Naturheilkunde können sowohl Ärzte als auch Heilpraktiker profitieren.

Tätigkeitsschwerpunkt „Naturheilkundliche Verfahren“ als ärztliche Zusatzbezeichnung

Der Lehrgang ist nicht durch die Ärztekammer akkreditiert, orientiert sich aber am Curriculum der Deutschen Ärztekammer. Der Bundesärztetag hat allerdings 2002 die Bestimmungen für Werbung mit Zusatzbezeichnungen liberalisiert. Das BTB hat hierzu ein juristisches Gutachten erstellen lassen, das die Möglichkeiten der nicht von der Ärztekammer akkreditierten Zusatzbezeichnungen Fernstudium aufzeigt und im September 2019 überprüft wurde. Das Gutachten kann kostenlos beim BTB unter kontakt@btb.info angefordert werden. Das Wissen der traditionellen Methoden kann nach dem Kurs unmittelbar in die tägliche Arbeit in der Praxis integriert werden.


Weitere Infos

1

Zielgruppe der Ausbildung

  • Ärzte und Medizinstudenten
  • Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter
2

Lehrgangsziele der Weiterbildung

  • Der Studierende erhält durch den Kurs eine umfassende Übersicht über die wichtigsten Naturheilverfahren wie z. B. Homöopathie und Phytotherapie etc.
  • Der Absolvent wird durch die Weiterbildung in die Lage versetzt, klassische Naturheilverfahren im Praxis- und Klinikbereich selbst anzuwenden. Dies betrifft insbesondere die Ernährungs- und die Phytotherapie.
3

Inhalte der Ausbildung Naturheilverfahren

Grundlagen (Grundbegriffe, wichtige Therapieverfahren im Überblick) - Phytotherapie (Grundlagen, Rationale Phytotherapie, Herstellung und Gewinnung von Arzneipflanzen, Arzneipflanzenextrakte, Arzneitees, Inhaltsstoffe von Pflanzen, Allergien, Indikationsgebiete: Herz-Kreislauf, Atemwege, Stütz-/Bewegungsapparat, Haut und Bindegewebe, Harnwege, männlicher Urogenitalktrakt, gynäkologische Erkrankungen, Ätherische Öle und Aromatherapie) – Ernährungstherapie (Nahrungsbestandteile, Mineralstoffe und Vitamine, Wasser und Getränke, Vollwertkost für Gesunde, Kostformen bei Erkrankungen und Krankheitsdispositionen, Spezielle Ernährungsformen, Intensivdiätetik und Kuren, Adipositas, Lebensmittelkunde und -toxikologie, alternative Kostformen) - Reflexzonen und Somatope, Neuraltherapie - Ausleitungsverfahren (Theoretische Grundlagen der Humoralmedizin, Aschnerverfahren, Eigenbluttherapie) - Physikalische Therapien (Hydrotherapie, Thermotherapie, Saunabad, Massagetherapie, manuelle Therapie, Bewegungstherapie, Elektrotherapie, Phototherapie und Heliotherapie, Balneotherapie, Klimatherapie) – Ordnungstherapie (Psychoneurobiologie, Chronobiologie, Übende Verfahren/Entspannungsverfahren) - Weitere Naturheilverfahren (klassische Homöopathie, Bach-Blüten, Schüssler-Salze, Homotoxikologie, Traditionelle chinesische Medizin (TCM), Anthroposophische Medizin, Symbioselenkung, Mikrobiologische Therapie, Hildegard-Medizin, Farbtherapie – Farbpunktur, Geistheilung – Handauflegen) - Naturheilkundliche Behandlungskonzepte

4

Das Besondere an diesem BTB-Lehrgang

  • Dieser BTB-Lehrgang ist der einzige staatlich zugelassene und kontrollierte Fernstudiengang mit dieser Thematik im deutschsprachigen Raum (Quelle: ZFU, Stand 10.05.2019).
  • Bei Bedarf "Tätigkeitsschwerpunkt Naturheilverfahren" als ärztliche Zusatzbezeichnung, auch ohne eine zeitaufwändige und teure, von der Ärztekammer akkreditierte Fortbildung: Fordern Sie unverbindlich das juristische Gutachten beim BTB-Sekretariat an!
5

Weitere Vorteile für BTB-Schüler

  • kostenfreie Teilnahme an unserem optionalen Webinarangebot
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an optionale Sonntagsvorlesungen
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschlussarbeit in der regulären Dauer nicht absolvieren konnten, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.