Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der BVS/BBS Business-Schools Schweiz BVS/BBS

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Dipl. Betriebswirtschafter/-in VSK

BVS/BBS

Dipl. Betriebswirtschafter/-in VSK

Überblick

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

2 Semester, ca. 280 Lektionen

Dauer

Zürich

Standorte

Ratenzahlung möglich

Kosten

Voraussetzungen

Der/die Betriebsökonom/-in bzw. der/die Betriebswirtschafter/-in VSK  ist eine Generalistenausbildung. Er bietet eine fundierte  betriebswirtschaftliche Führungsausbildung auf dem Niveau einer  eidgenössischen Höheren Fachprüfung. Dieser Lehrgang richtet sich an  Berufsleute, die eine Funktion im Kader wahrnehmen und  betriebswirtschaftliche Kenntnisse für eine weiterführende Ausbildung  erwerben möchten. Diese Ausbildung eignet sich für

  • Sachbearbeiter/-innen aus Wirtschaft und Verwaltung,  welche sich auf eine Führungstätigkeit und die Übernahme von  zusätzlicher Verantwortung vorbereiten wollen  
  • Führungskräfte im technischen, kaufmännischen oder  gewerblichen Umfeld, welche sich in ganzheitlicher Weise weiterbilden  und für sich und ihr Unternehmen eine effektive Führungskompetenz  aneignen wollen


 

Kaufmännische Grundbildung und höhere kaufm. Bildung mit Berufspraxis  sowie mindestens 2 Jahre Führungserfahrung (z. B. als Team-, Gruppen-,  Abteilungs- oder Bereichsleiter/-in)
 

Zulassung (Auszug aus Reglement VSK (Mai 2005)
1 Zur Prüfung wird zugelassen
a)  wer ein Fähigkeitszeugnis einer abgeschlossenen Berufslehre oder ein  Maturitätszeugnis hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung  mindestens vier Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung,  Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter)  oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen
b)  wer keine abgeschlossene Berufslehre oder kein Maturitätszeugnis hat,  muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens sechs Jahre davon  zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder  Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter) oder in einem Profitcenter eines  Grossbetriebes nachweisen
 

Die Berufserfahrung in höherer  Stellung ist gegeben, wenn in der aktuellen oder bisherigen beruflichen  Funktion das Kriterium a) oder b) erfüllt ist:
a) Führungsverantwortung
Der  Kandidat führt (Anweisungsbefugnis) Mitarbeiter im Einkauf, in der  Materialwirtschaft oder Logistik, im kaufmännischen Bereich oder in der  Verwaltung, im Marketing und Verkauf, in der Technik, in der Produktion  oder im Vertrieb, im IT-Bereich, im Personalwesen, im Rechnungswesen und  Controlling oder in einem anderen betriebswirtschaftlichen Bereich.
b) Sachverantwortung
Der  Kandidat hat massgebliche Mitbestimmung bei der Planung, Entscheidung,  Durchführung und Kontrolle von betriebswirtschaftlichen Projekten und  Prozessen und trägt dafür die Umsatz- und/oder Kostenverantwortung.
Die höhere Stellung ist mit einer Funktionsbestätigung nachzuweisen.

2 Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen sowie anderer Vorbildungen entscheidet die Prüfungskommission.

Über das Angebot

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.