Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Fernfachhochschule Schweiz FFHS

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Master in Business Administration in Innovation Management

FFHS

Überblick

Logo der Fernfachhochschule Schweiz FFHS

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

Berufsbegleitend

Dauer

Bern, Zürich

Standorte

95 ECTS

Punkte

CHF 1'000 (CH) / für Studierende mit Wohn- und Steuersitz im Ausland: CHF 2'000

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

Online

Anfang September

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

1998

Gründungsjahr

2079

Studierende

Voraussetzungen

Zum konsekutiven Master-Studium sind Absolventen zugelassen, die über einen der folgenden Abschlüsse verfügen:

  • Bachelor of Science in Betriebsökonomie (FH)
  • Diplom als Betriebsökonom (FH) (gemäss Regelung vor der Bologna-Reform)

Des Weiteren können Inhaber der folgenden Abschlüsse mit Auflagen aufgenommen werden:

Bachelor oder Vierjahres-Diplom in Wirtschaftswissenschaften (gemäss Regelung vor der Bologna-Reform) oder einer verwandten Wissenschaft (z. B. Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik)
Es besteht die Möglichkeit, die Auflagen bis vor Beginn des 3. Semesters an der FFHS aufzuarbeiten.

Zudem sind folgende Eingangskompetenzen nachzuweisen:

  • Englische Sprachkenntnisse auf mindestens dem CEF-Kompetenzniveau B2 (Zertifikat oder Bachelor-/Diplomabschluss)
  • Deutschzertifikat Stufe C1 (für fremdsprachige Kandidaten)

Der Unterricht findet in deutscher Sprache statt. Bei der Fachliteratur handelt es sich vorwiegend um englischsprachige Bücher und Publikationen. Internationale Themen und Projekte werden in Englisch bearbeitet.

Seminararbeiten, Research Paper, Forschungsberichte und die Master-Thesis können wahlweise in Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Ein persönliches Aufnahmegespräch wird bei Bedarf geführt.

Über den Studiengang

Das konsekutive Master-Studium Business Administration (MSc BA) mit Vertiefung Innovation Management ist eine konsequente Erweiterung und Vertiefung des Bachelor-Studiums in Betriebsökonomie.
Der Studiengang ist interdisziplinär und multimedial aufgebaut. Er vermittelt den Studierenden fundierte Fachkenntnisse und orientiert sich an den Erfordernissen des nationalen und internationalen Arbeitsmarktes. Sie lernen in einem wissenschaftlichen Forschungskontext Ideen zu entwickeln und anzuwenden.

Mit dem Master of Science (MSc) Business Administration mit Vertiefung in Innovation Management erwerben Sie die entscheidenden Kenntnisse, um innovative, strategische Erfolgspotentiale auf- und auszubauen.

Dieser Studiengang wird in Kooperation mit der SUPSI (Fachhochschule der italienisch-sprachigen Schweiz mit Sitz in Manno, Tessin) durchgeführt (Master-Studium auf Italienisch).

Weitere Infos

1

Perspektiven

Diese akademische Ausbildung ist Spungbrett und Karriereentwicklung für Menschen, die Managementverantwortung übernehmen möchten und sich auf der mittleren bis höheren Führungsebene eines Unternehmens sehen. Sie finden Wirkungsfelder in folgenden Bereichen:

  • Kaderpositionen in Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, Handel, in der öffentlichen Verwaltung sowie bei international tätigen Unternehmen und Organisationen, sowie KMU
  • Innovationsmanagement, Innovationscontrolling, Marketing Managment, Product Management, Key Accouting, Projektmanagent, Produkteentwicklung, Marktforschung, Consulting
  • Eigene Unternehmensgründung
2

Modell

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an: 80% Ihres Studiums absolvieren Sie im begleiteten Selbststudium via Online-Lernplattform, 20% findet als Präsenzunterricht in einem der vier Regionalzentren (Zürich, Basel, Bern oder Brig) statt (2 Samstage oder 4 Montagabende im Monat).

Mehr zum Studienmodell

Das virtuelle Klassenzimmer

Digitale Lehr- und Lernformen gewinnen seit Jahren an Bedeutung. Dabei beschränkt sich E-Learning längst nicht mehr auf asynchrone Wissensvermittlung. Heutige Internet-Technologien ermöglichen ein Lernszenario, in dem sich Studierende und Dozierende im virtuellen Klassenzimmer live zum gemeinsamen Unterricht treffen.   

3

Ihre Vorteile

  • Berufsbegleitend: bis zu 80% Berufstätigkeit wird empfohlen
  • Flexibel: grosse Flexibilität: 80% Selbststudium, 20% Präsenz
  • Effizient: optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis
  • Innovativ: selbstreguliertes Lernen mit E-Learning-Technologien
  • Praxisnah: Dozierende mit Praxiserfahrung
  • Anerkannt: international anerkannter Titel

Auszeichnungen

Weiterempfehlungsrate über 95%