Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.
Sprache auswählen

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der HES-SO Valais-Wallis – Hochschule für Wirtschaft HES-SO Valais-Wallis Wirtschaft

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Premium

Bachelorstudiengang FH in Betriebsökonomie

HES-SO Valais-Wallis Wirtschaft

Bachelorstudiengang FH in Betriebsökonomie

Überblick

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

6 Semester (Vollzeitausbildung); 8 Semester (Teilzeitausbildung)

Dauer

Siders, Siders / Sierre

Standorte

180 ECTS

Punkte

CHF 1000.- pro Studienjahr

Kosten

Deutsch, Französisch

Sprache

September

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Cafeteria

Bachelor

Abschluss

Voraussetzungen

Berufsmatura: Direkter Zugang je nach Art der Matura und des EFZ, ansonsten Zugang mit einem Jahr Arbeitswelterfahrung in einem dem Fachhochschulstudiengang verwandten Beruf.

Gymnasialmatura: Zugang mit einem Jahr Arbeitswelterfahrung in einem dem Fachhochschulstudiengang verwandten Beruf.

Fachmatura: Direkter Zugang je nach der Ausrichtung in Verbindung mit dem Fachhochschulstudiengang, ansonsten Zugang mit einem Jahr Arbeitswelterfahrung in einem dem Fachhochschulstudiengang verwandten Beruf.

HF-Diplom (Höhere Fachschule): Die Zulassung von Absolvierenden einer höheren Berufsbildung zu Bachelorstudiengängen ist Gegenstand von Empfehlungen der Rektorenkonferenz der Fachhochschulen der Schweiz.

Ausländische Abschlüsse: Es gelten die gleichen Bedingungen, wenn der Abschluss als gleichwertig zu einem der oben aufgeführten schweizerischen Abschlüsse anerkannt ist.


Diplome, die weiter oben nicht aufgeführt sind

Zulassung sur Dossier von Personen ab dem vollendeten 25. Lebensjahr, welche die im Reglement über die Zulassung aufgeführten allgemeinen Zulassungsbedingungen nicht erfüllen, jedoch im Verlauf ihrer beruflichen Laufbahn Kompetenzen erworben haben, die den erforderlichen Abschlüssen entsprechen, sowohl im beruflichen als auch im persönlichen Bereich.

Arbeitswelterfahrung

Für den Studiengang Betriebsökonomie muss die Berufserfahrung in einem Tätigkeitsbereich erworben worden sein, der sich auf die Wirtschaft oder die Verwaltung bezieht.

Validierung der erworbenen Erfahrung

Die Validierung einer bestimmten Anzahl von ECTS-Punkten durch die Anrechnung aktiver Jahre (Ausbildung, berufliche und außerberufliche Erfahrungen) ermöglicht es, die Länge des Studienverlaufs zu verkürzen. Die VAE ermöglicht es, den Erwerb von ECTS-Punkten in Form von Äquivalenzen zu erlangen und folglich ein Studium mit einem geringeren Arbeitsaufwand aufzunehmen.

Weitere Infos

1

Studienmodelle & Dauer

Vollzeitausbildung auf Deutsch (6 Semester)

Die Vollzeitausbildung dauert 6 Semester und schliesst die Bachelorarbeit ein, die im letzten Semester absolviert wird. Die Vorlesungen finden in der Regel tagsüber statt. Einige Vertiefungen können jedoch auch am Abend durchgeführt werden.

NEU: Teilzeitausbildung auf Deutsch (mindestens 8 Semester)

Die Teilzeitausbildung richtet sich an Studierende, die ihre Ausbildung mit einer anderen Tätigkeit, insbesondere mit regelmäßigen beruflichen, sportlichen oder Betreuungspflichten, in Einklang bringen möchten.  

Die Dauer der Teilzeitausbildung beträgt mindestens 4 Jahre (8 Semester), kann aber nach Bedarf auf maximal 6 Jahre (12 Semester) verlängert werden. 

Programm Business Team Academy (6 Semester, nur auf Französisch)

Das Programm Team Academy ist eine Ausbildung über 6 Semester und findet im einzigartigen "Haus für Unternehmertum" statt. Ab dem ersten Tag werden die Studierenden aufgefordert, echte Projekte mit Kunden und Umsatz zu realisieren. Keine Stundenpläne, keine Prüfungen mehr, dafür Coaches, welche das Potenzial jedes Studenten anregen und stimulieren. 2 Halbtage pro Woche sind für Coachings vorgesehen. Des Weiteren planen die Studierenden im Verlauf des Semesters nach Bedarf selber Ausbildungskurse. Ausserhalb dieser obligatorischen Tätigkeiten organisieren sie sich selber im Team, um an Projekten zu arbeiten. Mindestens 3 Reisen im Rahmen des internationalen Team-Academy-Netzwerks sind während der Ausbildung vorgesehen. Die Studierenden erhalten am Ende der Ausbildung den Bachelor in Betriebsökonomie.

2

Vertiefungsmöglichkeiten

In den letzten beiden Semestern ermöglichen die Haupt- und Nebenvertiefungen den Studierenden, sich anhand ihrer individuellen Vorlieben zu spezialisieren. An der Hochschule für Wirtschaft in Siders werden zurzeit folgende Hauptvertiefungen auf Deutsch, Französisch oder Englisch angeboten. 

Business Process Integration with SAP

Business eXperience

Energy Management

Digital Transformation

Event Management

Sportmanagement und Sporttourismus

Durch eine interkantonale Zusammenarbeit mit anderen Betriebsökonomie-Studiengängen der HES-SO (Genf, Yverdon, Freiburg) und der Berner Fachhochschule kann den Studierenden eine breite Palette an weiteren Hauptoptionen angeboten werden (Banking & Finance, International Business Management, Human Resources Management, Communication & Marketing, Public and Non-Profit Management usw.).

Die Studierenden wählen zudem mehrere Nebenvertiefungen* wie Human Resources, Event Management, Change Management, Krisenmanagement, Business Development oder Persönliche Entwicklung & Leadership aus (4 Stunden pro Woche).

 *Änderungen von Sprachen und Optionen vorbehalten

3

Bachelorarbeit

Im letzten Semester absolvieren die Studierenden ihre Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit einer Institution ihrer Wahl oder einem unserer Forschungsinstitute. Die Bachelorarbeit ermöglicht es des Studierenden, eine konkrete Problemstellung zu lösen und vereinfacht ihren Einstieg in das Berufsleben.

4

Karriere

Den Absolvierenden des Studiengangs Betriebsökonomie eröffnen sich Kaderpositionen im privaten und im öffentlichen Bereich sowie in- und ausländischen KMU und Grossunternehmen.

Finanzwesen, Audit und Consulting

Finanzleiter/in, interne/r oder externe/r Auditor/in, Finanzanalyst/in, Key Account Manager/in, Steuerexperte/-expertin, Controller/in, Revisor/in

Banken und Versicherungen

Finanzberater/in, Mortgage Service Manager, Credit Manager

Öffentliche Verwaltung & Organisation

Dienstleiter/in, Administrator/in, Wirtschaftsrevisor/in, Steuerfachperson, SAP-Consultant, Berater/in, Projektleiter/in

Management & Human Resources

Unternehmer/in (Start-Up), Quality Manager, General Manager, Supply Chain Manager, Human Resources Manager, Recruitment Manager, Audit Manager, HR Business Partner, HR Advisor, HR Controller

Marketing, Verkauf und Kommunikation

Sales Manager, Brand Manager, Digital Marketing Manager, Community Manager, E-Commerce Manager, Product Manager, Projektleiter/in, Fachperson für Markstudien, Export Manager, Medienplaner/in, Werbefachperson

5

Internationale Mobilität

Auslandssemester & internationale Workshops

Die Hochschule für Wirtschaft fördert die internationale Mobilität der Studierenden. Jede/r Studierende wird aufgefordert, mindestens eine internationale Erfahrung im Verlaufe seines Studiums zu machen. 

Neben zahlreichen internationalen Workshops können die Studierenden ein Auslandssemester an einer Partneruniversität durchführen. Das Auslandssemester kann auf Anfrage auch auf ein Jahr ausgestreckt werden. Die Studierenden werden im Rahmen der verschiedenen internationalen Angebote organisatorisch und finanziell unterstützt.

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.