Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen
Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

zum Vergleich hinzugefügt

Logo der Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik IFA

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Cyber Security Specialist mit eidg. Fachausweis

IFA

Überblick

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 oder 3 Semester

Dauer

Bern, St. Gallen, Zürich

Standorte

7'595 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

08.05.2021

Beginn des Studiengangs

Höhere Fachschule

Schultyp

Voraussetzungen

Zur Berufsprüfung wird zugelassen, wer

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie ICT besitzt und über mindestens 2 Jahre Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber-Sicherheit verfügt;

oder

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, einen Abschluss einer höheren schulischen Allgemeinbildung oder einen gleichwertigen Abschluss besitzt und über mindestens 4 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie ICT, davon mindestens 2 Jahre im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber-Sicherheit, verfügt;

oder

  • mindestens 6 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie ICT nachweisen kann, davon mindestens 2 Jahre im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber-Sicherheit;

oder

  • den Cyber-Lehrgang der Armee erfolgreich absolviert hat und über mindestens 1 Jahr Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber-Sicherheit verfügt.

Über den Lehrgang

Cyber Security Spezialistinnen und Spezialisten sind Fachkräfte im Bereich der Cyber-Sicherheit. Ihre Hauptaufgaben sind der präventive Schutz der Informations- und Kommunikationssysteme einer Organisation gegen Angriffe aus dem Cyber-Raum und die reaktive Bewältigung von Sicherheitsvorfällen. 

Sie analysieren die aktuelle Bedrohungslage im Cyber-Raum laufend und antizipieren relevante Bedrohungen für Ihre Organisation. Sie untersuchen die Sicherheit von Systemen, decken Schwachstellen auf und schliessen diese durch präventive Schutzmassnahmen. Durch die Systemüberwachung im Betrieb erkennen Sie relevante Sicherheitsvorfälle und Nichtkonformitäten mit den Sicherheitsrichtlinien einer Organisation. Sie analysieren die Ursachen und Auswirkungen von Sicherheitsvorfällen und reagieren mit reaktiven Schutzmassnahmen. Sie planen projektbezogene Vorhaben im Bereich der Cyber-Sicherheit und setzen diese um. Die relevanten Anspruchsgruppen
beraten und trainieren Sie in fachlicher Hinsicht. 

Sie führen kleinere Teams mit Fachkräften im operativen Betrieb oder in projektbezogenen Vorhaben. Innerhalb von Projekten übernehmen Sie die Verantwortung für einzelne Arbeitspakete oder Teilprojekte.

Zielgruppe

Fachpersonen die bereits über Erfahrung im Security-Bereiche verfügen, operativ im Cyber-Security-Umfeld tätig sind, sich fachspezifisch weiterentwickeln und ihren Verantwortungsbereich ausweiten wollen.

Absolventinnen und Absolventen mit dem Abschluss dipl. Techniker/-in HF Informatik, die sich im Bereich der Cyber Security spezialisieren wollen und dieses Arbeitsumfeld anstreben.

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.