Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Logo der Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik IFA

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

ICT-Manager/in

IFA

Überblick

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

3 Semester

Dauer

Bern, St. Gallen, Zürich

Standorte

7'955 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

06.11.2021

Beginn des Studiengangs

Höhere Fachschule

Schultyp

Voraussetzungen

Zur Fachprüfung wird zugelassen, wer

  • einen Fachausweis einer Berufsprüfung nachweisen kann und über mindestens 4 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologien ICT verfügt

oder

  • ein Diplom einer höheren Fachprüfung oder einer höheren Fachschule nachweisen kann und über 3 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologien ICT verfügt

oder

  • in einer «sur dossier»‐Prüfung eine qualifizierte Berufspraxis im Berufsfeld der ICT von mindestens 8 Jahren nachweisen kann und die letzten 2 Jahre in einer leitenden Fach- und/oder Linien‐Funktion im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologien ICT tätig war.

Über den Lehrgang

Als ICT-Manager/-in mit eidgenössischem Diplom übernehmen Fach- und Führungsaufgaben in der ICT Informations‐ und Kommunikationstechnologie, welche ein umfassendes Verständnis der Abhängigkeiten in der betrieblichen Informatik voraussetzen. Sie erkennen relevante Zusammenhänge und Abhängigkeiten im Gesamtkontext des Unternehmens und sind so in der Lage, die ICT effizient und effektiv zu steuern. 

Sie treffen fundierte Entscheidungen unter Beachtung der wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen, rechtlichen sowie der personellen Aspekte des Unternehmens und verantworten diese mit. Mitarbeitende führen Sie nach modernen Management‐Methoden und erreichen so mit Ihrem Team die vorgegebenen Ziele unter Einhaltung von Kosten‐ und Terminvorgaben. Sie motivieren, fördern und beurteilen Ihre Mitarbeitenden.

Sie erarbeiten die ICT‐Strategie als Teil der Unternehmensstrategie. Daraus leiten Sie das entsprechende Dienstleistungsportfolio für Ihre Organisationseinheit ab. Auf dieser Basis legen Sie fest, welche Leistungen eingekauft werden. Sie entwickeln ein ICT‐Projektportfolio und führen dies als Basis für Projektentscheidungen in Ihrer Organisationseinheit ein. Sie bewerten, überwachen, steuern und verwalten die Projekte und bereiten die Ergebnisse für das Reporting sowie die interne Kommunikation auf. 

Die Prozesse Ihrer Organisationseinheit gestalten Sie ausgehend von strategischen Vorgaben und Kundenbedürfnissen und definieren die dazu passende Aufbauorganisation. Für die von Ihnen verantworteten Prozesse stellen Sie die Erfüllung der Liefervereinbarungen mit Kunden und Lieferanten sicher. Sie entwickeln und verbessern kontinuierlich die ICT-Prozesse. Das Business beraten Sie beim Entwickeln von ICT-basierten Innovationen und unterstützen die Umsetzung von Geschäftsprozessen.

Zielgruppe

Fachpersonen die bereits Erfahrung mit Linienführung in IT-Unternehmen mitbringen, sich führungsspezifisch weiterentwickeln und ihre Verantwortungs- und Funktionsbereiche ins Kader ausweiten wollen.

Eidgenössisch diplomierte ICT-Manager/-innen können eine Teamleitungs- oder Kaderfunktion in den Branchen Softwareherstellung, IT-Dienstleistungen, Banken, Versicherungen und vielen weitere Branchen übernehmen.