Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Medi - Zentrum für medizinische Bildung Medi

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Biomedizinische Analytik

Medi

Überblick

Logo der Medi - Zentrum für medizinische Bildung Medi

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 - 3 Jahre

Dauer

Bern

Standorte

750 Franken Studiengebühren pro Semester

Kosten

Deutsch

Sprache

Jeweils im September

Beginn des Studiengangs

Höhere Fachschule

Schultyp

450

Studierende

Voraussetzungen

Als Dipl. Biomedizinische Analytikerin HF resp. Dipl. Biomedizinischer Analytiker HF am medi müssen Sie sehr konzentriert und genau arbeiten können. Es wird vorausgesetzt, dass Sie  diese Anforderung erfüllen. Die schulischen/beruflichen Voraussetzung für eine Aufnahme in den Ausbildungsgang sind:

  • abgeschlossene Sekundarstufe II, das heisst gymnasiale Matur, Abschluss einer Fachmittelschule FMS oder eine abgeschlossene, mindestens 3-jährige Berufsausbildung mit oder ohne Berufsmaturität BMS, wobei sich Berufslehren aus dem Gesundheitsbereich wie Medizinische Praxisassistentin, Chemie- und Biologielaborantinnen, Pharmaassistenten und Drogistinnen oder Fachangestellte Gesundheit besonders eigenen. 

Weitere Anforderungen

  • sehr gute Kenntnisse in Biolgie, Chemie, Physik und Mathematik
  • gute mündliche wie schriftliche Deutschkenntnisse
  • gute Englischkenntnisse.

Über den Lehrgang

Als Dipl. Biomedizinische Analytikerin HF oder Dipl. Biomedizinischer Analytiker HF sind Sie auf dem Markt der medizinischen Diagnostik in allen Fachbereichen oder auch in der medizinischen Forschung sehr gefragt. Es bestehen Weiterbildungsmöglichkeiten, die Sie für anspruchsvolle Fach-, Ausbildungs- und Führungsfunktionen in einem Labor oder an einer Schule qualifizieren. Es bieten sich Ihnen zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten, so zum Beispiel: Fachprüfung Expertin/Experte in Biomedizinischer Analytik und Labormanagement, verkürzte  Fachhochschulstudiengänge und Spezialisierung in den Fachbereichen.