Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Ostschweizer Fachhochschule OST – Ostschweizer Fachhochschule

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

MAS Human Computer Interaction Design

OST – Ostschweizer Fachhochschule

Überblick

Logo der Ostschweizer Fachhochschule OST – Ostschweizer Fachhochschule

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

3 Jahre Berufsbegleitend

Dauer

Rapperswil-Jona

Standorte

60 ECTS

Punkte

CHF 26'000

Kosten

Deutsch

Sprache

Jeweils im April

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

2020

Gründungsjahr

3800

Studierende

Voraussetzungen

Für den Besuch des gesamten Studiums benötigen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität oder Fachhochschule in Richtung Informatik, Design oder Psychologie, sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung. Ihr Bildungsweg verlief anders? In beschränktem Umfang lassen wir auch ausgewiesene Berufspraktiker zu. Ihre Zulassung erfolgt „sur Dossier“ auf Antrag bei der Studienleitung.

Über den Lehrgang

Sie sind Informatikerin oder Informatiker, Designerin oder Designer, Psychologin oder Psychologe oder Organisatorin oder Organisator? Dann sind Sie bei uns genau richtig. In der Schweiz werden jene Berufe zwar ausgebildet – bislang existiert aber keine fundierte Weiterbildung, die diese Disziplinen für den Entwurf von User Interfaces verbindet. Diese Lücke schliessen wir mit der berufsbegleitenden Weiterbildung in Human Computer Interaction Design.

Der Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design (HCID) führt Sie für den Entwurf von User Interfaces mit Spezialistinnen und Spezialisten zusammen. Sie gestalten benutzer-orientierte, interaktive Systeme und erarbeiten sich interdisziplinäre Fähigkeiten aus den Gebieten des Ingenieurwesens, des Designs und der Psychologie. In Theorie und Projekten lernen Sie die übergreifende HCID-Methodik kennen und komplettieren Ihre Grundlagen in den für Sie fremden Gebieten.
Mit einem Abschluss in HCID erlangen Sie hohe technologische Kompetenzen. Sie sind eine Designerin oder ein Designer mit fundiertem Wissen über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und verstehen sich auf die Durchführung von Befragungen und psychologischen Experimenten. Sie sprechen eine gemeinsame Sprache mit Personen aus dem Ingenieurwesen, dem Design und der Psychologie und besitzen eine ganzheitliche Sichtweise auf die Schnittstellen zwischen Mensch, Technologie und Design. Softskills wie Moderationstechniken verfeinern Ihre Kommunikationsfähigkeiten.

Weitere Infos

1

Aufbau des Studiums

Ihr berufsbegleitendes Masterstudium in Human Computer Interaction Design gliedert sich in zwei einjährige Kursjahre à 250 Kontaktstunden und in Ihre Masterarbeit à 300 Stunden. Im ersten und zweiten Jahr behandeln Sie die thematischen Schwerpunkte „Requirements Engineering“ und „Interaction Design“. Ihre Weiterbildung runden Sie im 3. Jahr mit der Masterarbeit ab.

In den Schwerpunkten und in der Masterarbeit lernen Sie mit starkem Praxisbezug: Sie setzen das Gelernte direkt um und erzielen so einen stark erhöhten Lerneffekt.

2

Zertifikatskurs 1: Requirements Engineering

Requirements Engineering ist der systematische Prozess, welcher zum Erfolg eines Entwicklungsprojekts führt. Sie lernen die Anforderungen der relevanten Stakeholder erkennen und umsetzen, um Projekte erfolgreich im Markt einzuführen und die Kundenzufriedenheit zu sichern. Der CAS Requirements Engineering beinhaltet folgende Module:

  • Psychologie 1
  • Informatik 1: Programmieren, User Interfaces
  • Informatik 2: Modelle, Architektur
  • HCI Technik 1: Beobachten, Befragen, Analysieren
  • Vorgehensmodelle 1: Requirements, Software, User-centered
  • Sozialkompetenz
  • Interdisziplinäres Praxisprojekt 1
3

Zertifikatskurs 2: Interaction Design

Der CAS Interaction Design beinhaltet folgende Module:

  • Psychologie 2: Wahrnehmen, Lernen, Arbeiten
  • Graphic Design
  • HCI Technik 2: Information Architecture, UI-Styles, Accessibility, Prototyping, HCID für Geräte
  • HCI Technik 2: Interfaces, Prototypes, Accessibility
  • Interface Design
  • Vorgehensmodelle 2: Design, User-centered
  • Evaluationsmethoden
  • Interdisziplinäres Praxisprojekt 2
4

Mit «Hands on» Lernformen zum Erfolg

Jeder Mensch lernt unterschiedlich. An der HSR achten wir deshalb auf einen ausgewogenen Lern-Mix:

  • Vorlesungen: Vermittlung von Theorie und Wissen
  • Übungen: Üben, Vertiefen und Anwenden von dedizierten Aufgaben
  • Projektarbeiten: Anwenden im interdisziplinären Team, in Aufgabenstellungen aus der Anwendungspraxis, in Zusammenarbeit mit den Partnern aus der Wirtschaft
  • Neue Lerntechnologien: In Zusammenarbeit mit den Partnern aus der Wirtschaft

Ihr Wissen aus dem Kurs vertiefen Sie selbständig in der Gruppe oder im Einzelstudium.