Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der procure.ch – Fachverband für Einkauf und Supply Management procure.ch

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Customs and Trade Professional mit procure.ch-Diplom

procure.ch

Überblick

Logo der procure.ch – Fachverband für Einkauf und Supply Management procure.ch

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

13 Tage, inklusive 3 optionale Praxistage

Dauer

Zürich

Standorte

4'350 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

2. September 2021

Beginn des Studiengangs

Höhere Fachschule

Schultyp

1961

Gründungsjahr

265

Studierende

Voraussetzungen

  • keine spezielle Voraussetzungen 

Über den Lehrgang

Der Lehrgang eignet sich für alle, die in einem international tätigen Unternehmen arbeiten und mit Export, Import oder Zoll zu tun haben. Im Lehrgang eignen Sie sich praxisnahes Know-how an. Sie lernen die Spielregeln kennen, um erfolgreich, kostengünstig und mit geringem Risiko weltweit Geschäfte abzuwickeln.

Zielgruppe

Customs & Trade Professionals arbeiten meistens in der Auftragsabwicklung eines international tätigen Unternehmens. Sie verfügen über erste operative Erfahrung in der Abwicklung von Exporten/Importen und möchten ihr Fachwissen vertiefen.

Der Lehrgang wird oft auch von Fach- und Führungspersonen besucht, die über einen Abschluss in den Bereichen Einkauf, Verkauf, Betriebswirtschaft, Logistik, Spedition, Supply Chain Management oder Finanzen verfügen. Ihr Fokus liegt darauf, die abteilungsübergreifenden Zusammenhänge und Anforderungen des Exports zugunsten der Strategieentwicklung besser zu verstehen.

Weitere Infos

1

Ausbildungsziel

Nach diesem Lehrgang bewegen sich die Teilnehmenden sicher auf dem internationalen Geschäftsparkett. Sie haben Rechtssicherheit und können im eigenen Unternehmen Importe und Exporte korrekt abwickeln, Prozesse optimieren sowie Sparpotenziale und Risiken aufdecken.


Um den Status «Ermächtigter Ausführer» für das vereinfachte Verfahren zu erhalten, müssen Unternehmen unter anderem Bildungsmassnahmen zur Qualitätssicherung nachweisen. Das Zertifikat dieses Lehrgangs wird vom Zoll als Nachweis akzeptiert.

2

Unterrichtskonzept: Hybrid Learning mit Fokus Berufspraxis

Der Präsenzunterricht kann wahlweise vor Ort oder online besucht werden. Der Lehrgang fokussiert auf die Stärkung der Kompetenzen für den unternehmerischen Alltag. Dies durch intensiven Fachaustausch, zahlreiche Praxisbeispiele und drei optionale Praxistage. Neben fachlichen Kompetenzen werden auch persönliche, soziale und methodische Kompetenzen (Soft Skills) trainiert.


Mentoring

Der Lehrgang wird von der ausgebildeten Mentorin Claudia Feusi begleitet. Sie ist Expertin Aussenhandel und Geschäftsführerin der Zollschule.ch. Als Sparringspartner steht sie für persönliche Fachfragen zur Verfügung und unterstützt Lehrgangsteilnehmende bei der Verknüpfung des Gelernten.