Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studienbereichs Innovation

Innovation

Innovation und Entrepreneurship befasst sich in erster Linie mit innovativem Denken und unternehmerischem Agieren. Im Mittelpunkt steht das Erlernen von Kompetenzen für innovationsgerichtetes Handeln, sowohl in bestehenden Unternehmen als auch im Startup-Bereich. Die Digitalisierung hat einen grossen Wandel mit sich gebracht und wird zu einem immer wichtiger werdender Erfolgsfaktor. Junge und innovative Unternehmen bieten einen gesellschaftlichen Mehrwert und sind sehr wichtig für die Schweizer Wirtschaft. 

Welche Studiengänge oder Lehrgänge gibt es im Bereich Innovation und Entrepreneurship?

Mit einem Bachelor in Business Administration oder einem Bachelor in Betriebswirtschaft bzw. Betriebsökonomie kannst du die Studienrichtung Innovation und Entrepreneurship belegen. Im Mittelpunkt steht das Erlernen von Kompetenzen für innovatives Handeln im bestehenden Unternehmen oder auch in einem Startup. Absolventen dieses Studiengangs können auch den Masterstudiengang in Business Administration, Major Innovation und Entrepreneurship absolvieren. Damit hast du die Möglichkeit, im Innovationsmanagement oder als Projektmanager/in bei der Unternehmensentwicklung tätig zu sein. 

Im Bereich der Weiterbildungen kannst du unter anderem einen CAS Innovation & Leadership oder einen MAS Digitale Transformation an der ZHAW absolvieren. Die BFH hingegen bietet einen CAS Innovation an, welcher sich mit den neusten Erkenntnissen in Innovation und Unternehmertum befasst. Die BFH bietet aber auch einen EMBA in Innovationsmanagement an. Dieser eignet sich besonders für Führungskräfte.

Wer seine Weiterbildung in Form eines Fernstudiums absolvieren möchte, kann bei der AKAD University Deutschland einen MBA Innovation und Entrepreneurship belegen. Weitere Studiengänge und Lehrgänge im Bereich Innovation und Entrepreneurship findest du in der Übersicht unten.

Was sind die Schwerpunkte?

Im Bachelorstudium befassen sich Studierende mit folgenden Modulen: Innovation, Entrepreneurship, Modelle und Instrumente für den unternehmerischen Erfolg, Analyse von Geschäftsmodellen und Erfolgspotenzialen. Ausserdem erwerben Studierende während des Studiums die Fähigkeit, Geschäftsideen und Businesspläne zu entwickeln und zu präsentieren. 

Im Weiterbildungsbereich stehen eher Module wie Kreativität und Innovationsfähigkeit, Finanzierung von Innovationsvorhaben und Business Model Innovation im Vordergrund. Auch deine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse werden sowohl im Studium als auch bei den Weiterbildungen vertieft.

Wie lange dauert das Studium oder die Weiterbildung?

Je nach Studiengebiet oder Schultyp unterscheidet sich die Dauer der Ausbildung. Das Bachelorstudium kann im Vollzeit- oder im Teilzeitmodell absolviert werden und dauert meist zwischen 3 und 4 Jahre. Der Arbeitsaufwand beträgt 180 ects- Punkte. Bei einem Masterprogramm liegt die Dauer bei rund 2 Jahren, sprich 90-120 ects-Punkte. Bei den Weiterbildungen kann die Dauer sehr unterschiedlich sein: Ein CAS dauert beispielsweise rund 13 Kurstage, ein MAS hingegen dauert rund 2.5 Jahre.

Wie viel kostet die Ausbildung?

Je nach Ausbildungsstätte kostet ein Bachelorstudium oder ein Masterstudiengang zwischen 4'200.- und 5'600.- Franken. Die Studiengebühren werden pro Semester bezahlt und liegen zwischen 700.- und 900.- Franken. 

Bei den Weiterbildungen sind die Kosten etwas höher: Während ein CAS durchschnittlich 7’500 Franken kostet, belaufen sich die Kosten bei einem MAS auf 20'000 bis 40'000 Franken. Bei einem Fernstudium an der AKAD University Deutschland musst du insgesamt mit Studiengebühren zwischen 15’000-20'000.- Franken rechnen.

Was sind die Aufnahmebedingungen?

In der Regel muss eine Berufsmaturität für das Studium vorgewiesen werden und gegebenenfalls wird zusätzlich 1 Jahr Praxiserfahrung verlangt. Je nach Hochschule können andere oder zusätzliche Aufnahmebedingungen verlangt werden. Bei den meisten Weiterbildungen wird ein Hochschulabschluss und einige Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt.

Beruf und Karriere nach dem Studium

Absolventen eines Studiums oder einer Weiterbildung im Bereich Innovation und Entrepreneurship stehen unter anderem folgende Berufsfelder offen: Unternehmensgründung bzw. Gründung von Startups, Management in diversen Branchen, Unternehmensberatung und Fundraising.

Lohn nach dem Abschluss

In der Schweiz ist ein Lohn zwischen 78'000.- und 115'000.- Franken möglich, das variiert aber je nach Branche, Abschluss und Position.

Icons/Ico-Plus-BlackCreated with Sketch.
undefined Resultate

In dieser Kategorie gibt es keine Resultate. Bitte wähle oben eine andere Kategorie aus.