Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

zum Vergleich hinzugefügt

Logo der EHL Hotelfachschule Passugg EHL Hotelfachschule Passugg

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Bachelor in International Hospitality Management

EHL Hotelfachschule Passugg

Überblick

Logo der EHL Hotelfachschule Passugg EHL Hotelfachschule Passugg

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

3 Semester Vollzeit

Dauer

Lausanne, Passugg

Standorte

180 ECTS

Punkte

CHF 500.- Semestergebühr plus Kosten für Kost und Logis

Kosten

Englisch

Sprache

September oder Februar

Beginn des Studiengangs

Höhere Fachschule

Schultyp

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Höhere Fachschule als Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF

Über den Studiengang

Absolventinnen und Absolventen des "Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF" können in nur 3 Semestern einen Zweitabschluss erwerben, indem sie direkt in das Bachelor-Studium in International Hospitality Management einsteigen. Der Lehrplan des Programms ist von der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) entworfen und wird mit der vollen akademischen Verantwortung der EHL auf dem SSTH Campus durchgeführt. Das von der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) verliehene Bachelor-Diplom ist der einzige vom Bund anerkannte Bachelor-Abschluss in Hospitality Management.


Das Bachelor-Studium in Kürze:

  • Lehrplan und Durchführung des Studiums durch die renommierte Ecole hôtelière de Lausanne
  • Persönliche und individuelle Studienatmosphäre mit einer kleinen Klassengrösse
  • Bachelor-Abschluss in nur 3 akademischen Semestern
  • Semester 1 und 2 auf dem Campus Passugg, Semester 3 auf dem Campus in Lausanne
  • Förderung von Management- und Führungsfähigkeiten in den Bereichen  Vertrieb & Marketing, Personalwesen und Unternehmensführung etc.
  • Zugang zu Master-Studiengängen nach Abschluss des Studiums
  • Steigerung der Arbeitsmarktchancen in grossen Hotelketten, bei Privatbanken, Beratungs- oder Marketingunternehmen etc.

Dank der Kombination der praktischen Berufskompetenzen des  Abschlusses der Höheren Fachschule (HF) mit den akademischen Stärken des  BSc eröffnet sich den Absolventinnen und Absolventen eine einzigartige  Welt mit grossartigen Karrieremöglichkeiten.

Weitere Infos

1

KOSTEN UND FINANZIERUNG

Was kostet ein Bachelor Studium in Hospitality Management?

Die Kosten für das Bachelor Studium können Sie der Preisliste entnehmen.


Wie kann ich das Hotel-Management-Studium finanzieren?

Aus-  und Weiterbildungen kosten Geld. Dazu kommen die allgemeinen  Lebenshaltungskosten. Stipendien, Darlehen und Teilzeit-Jobs sind hier  gefragte Finanzierungsmöglichkeiten.


Wir bieten interessante Stipendien-Möglichkeiten!

Benötigen Sie finanzielle Unterstützung? 
Unsere EHL Stiftung für Stipendien und Ehrendarlehen unterstützt Schweizer und internationale Hospitality Management Studierende finanziell, damit sie ihre Ausbildung an einem der EHL Campusse in der Schweiz absolvieren können.

Finden Sie hier eine Übersicht aller Stipendiummöglichkeiten an der EHL: 

Finanzielle Hilfe für internationale und Schweizer Studierende

2

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Welche Dokumente benötige ich für die Bewerbung?

Entscheiden Sie sich für eine Bewerbung an unserer Hotelfachschule, dann benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Diplome und akademische Abschriften
  • Sprachzertifikate
  • Lebenslauf
  • Arbeitszeugnisse und Referenzen
  • Aufsatz

Der Aufsatz ist ein wichtiger Teil Ihrer Bewerbung. Er ist eine  Gelegenheit für Sie, Ihre Stärken, Ihre Motivation und Ihre Interessen  zu präsentieren. Ihr Aufsatz sollte zwischen 500 und 650 Wörtern  umfassen.


Der Aufsatz sollte eines der folgenden Themen abdecken:

  • Einen Traum zu haben, ist der erste Schritt zu einer ehrgeizigen  Karriere; bitte erzählen Sie uns von Ihrem Traumjob und Ihren  Berufswünschen und wie die EHL Ihnen dabei helfen wird, dorthin zu  gelangen.
  • Beschreiben Sie Ihren persönlichen Weg von dem Moment an, in dem Sie  Ihre Leidenschaft für die Hospitality Branche entdeckt haben, bis zu  dem Moment, in dem Sie mit Ihrer Bewerbung begonnen haben.
  • Wie entspricht die EHL Ihren Erwartungen an eine bestimmte Art des  Lernens, der Gemeinschaft und der Zukunft? Bitte gehen Sie mit einer  gewissen Genauigkeit auf Ihre eigenen Wünsche ein und erläutern Sie, wie  Sie sich auf die EHL beziehen.

Bitte denken Sie daran, Ihren Namen und das von Ihnen gewählte Thema oben auf der ersten Seite anzugeben.

Deine Vorteile bei eduwo

Bester Preis

Buche über eduwo und profitiere von Rückerstattungen über 50% für deine Weiterbildung.

Vollständigkeit

Entdecke über 4‘500 Lehrgänge von 250 Schulen in der Schweiz auf unserer Plattform.

Icons/Ico-Swap-WhiteCreated with Sketch.

Direkter Vergleich

Vergleiche wichtige Kriterien von möglichen Lehrgängen direkt miteinander.

Spare Zeit

Finde dank Infomaterial-Bestellung, Vergleichs-Tool und kostenloser Beratung in Kürze deine passende Weiterbildung.

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Alicia Brückmann | Bildungs-Beraterin
Alica Brückmann | Bildungs-Beraterin

Kostenlose Weiterbildungsberatung

Uns ist es ein grosses Anliegen, dass du die Weiterbildung findest, die wirklich zu dir passt. Lass uns doch an einem virtuellen Kaffee (15 Minuten) über deine berufliche Zukunft, Weiterbildung, Karriere und deine aktuellen Herausforderungen sprechen. So können wir Weiterbildungsmöglichkeiten und Bildungsangebote zusammen anschauen, damit du dich für die ideale Weiterbildung entscheiden kannst. Sehr gerne nehme ich mir Zeit für dich!

a