Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der swiss export swiss export

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Der präferenzielle Warenursprung

swiss export

Überblick

Logo der swiss export swiss export

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

1 Tag

Dauer

Zürich

Standorte

780 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

25.11.2021, Zürich

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1973

Gründungsjahr

Über den Lehrgang

Mit der steigenden Zahl an Freihandelsabkommen, die die Schweiz mit verschiedenen Staaten abschliesst, erhöhen sich auch die Komplexität und die Fehlerquote im Zusammenhang mit dem präferenziellen Ursprung. Anhand von Praxisbeispielen werden Sie erkennen, dass je nach Freihandelsabkommen in der Schweiz produzierte Waren einmal als präferenzberechtigte und einmal als nicht präferenzberechtigte Ursprungswaren gelten.

In diesem Vertiefungsseminar werden mögliche Lösungsansätze und deren Umsetzung in die Praxis diskutiert. Seminarvoraussetzung: selbstständiges Bestimmen des präferenziellen Ursprungs, Kenntnis der Terminologie.

Schwerpunkte

  • Freihandelsabkommen der Schweiz/EFTA 
  • Paneuropäische Kumulation 
  • Euro-Med-Kumulation 
  • Ursprungsbestimmung für Handelswaren, Reparaturen und Ersatzteile 
  • Draw-Back-Verbot, buchmässige Trennung von Vormaterialien, Direktversandregel
  • Kontrolle durch die Zollbehörden
  • Verantwortlichkeiten / Strafbestimmungen
  • Auskunftsbogen EA für Zollbehörden
  • Strategische Überlegungen zur Supply Chain (z. B. Make or Buy) 
  • Fallstudien / praktische Übungen

Zielgruppe

Leitende Mitarbeiter/-innen der Bereiche Export, F&E, Einkauf und Logistik, Export- und Verkaufssachbearbeiter/-innen. Vorkenntnisse im präferenziellen Ursprung werden vorausgesetzt.