Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Technische Berufsschule Zürich TBZ

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Tontechniker/in mit eidg. Fachausweis

TBZ

Überblick

Logo der Technische Berufsschule Zürich TBZ

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

2 - 3 Jahre

Dauer

Zürich

Standorte

max. 20'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1

Gründungsjahr

700

Studierende

Voraussetzungen

Zu diesem Lehrgang ist zugelassen, wer zum Zeitpunkt der Berufsprüfung (2021):

  • über ein Fähigkeitszeugnis in einem technischen Beruf verfügt (z.B.  Elektroniker/in, Multimediaelektroniker/in, Veranstaltungsfachmann/frau,  Informatiker/in) und 1.5 Jahre Berufspraxis in der professionellen  Audiotechnik vorweisen kann,
  • über einen anderen Lehrabschluss (z.B. Koch, Schreiner) oder einen  Maturitätsabschluss verfügt und 2 Jahre Berufspraxis in der  professionellen Audiotechnik vorweisen kann oder
  • 6 Jahre Praxis in der professionellen Audiotechnik vorweisen kann.

Ein Jahr Praxis entspricht 220 Tage zu je 8 Stunden. Bei lückenlosem  Besuch des Lehrgangs werden zusätzlich 110 Praxistage angerechnet.

Über den Lehrgang

Die einzige Ausbildung zum/zur Tontechniker/in mit eidgenössischer Anerkennung; sprich staatlicher Anerkennung!


Ziel des Lehrgangs

Praxisnahe Weiterbildung und erfolgreicher Erwerb des Titels „Tontechniker/in mit eidg. Fachausweis“.

Berufsbild und Perspektiven

Tontechniker/innen mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung)  besetzen eine wichtige Schnittstelle in der erfolgreichen Umsetzung in  den Bereichen Veranstaltung, Recording, Post, Theater, Film, Radio und  TV. Als Tontechniker/in verfügen Sie über umfangreiche Kompetenzen und Erfahrungen, um in der Branche professionell tätig zu sein.
Motivierte und leistungsbereite Inhaber/innen des Fachausweises erfüllen  die Zulassungsvoraussetzung zu eidg. anerkannten  Nachdiplomstudiengängen (z.B. Dipl. Projektmanagement NDS HF).


Aufbau des Lehrgangs

Im Unterricht wird Wissen in den aufgeführten Bereichen vermittelt.

  • Akustik/Elektroakustik: Grundlagen, Schallwandlung, Raumakustik, Bauakustik, Psychoakustik, Messtechnik, Simulation, Gesetzliche Richtlinien
  • Beschallungstechnik: Grundlagen, Konzepte, Produktionsprozesse, Konfiguration, Systemtechnik, Einmessen, FOH- und Monitormix, Festinstallation
  • Broadcast/Film: Radio-,TV- und Videotechnik, Mehrkanalton, Filmton, Postproduktion, Netzwerktechnik,Webcast, Streaming, Distribution
  • Digital Audio/Media: Signalverarbeitung, Audiosysteme, Wandler, Schnittstellen, Software, Netzwerke, Digitale Audio Workstations, Formate
  • Audioelektronik: Angewandte Mathematik, Audioschaltungen, Bauteile, Schaltungstechnik, Messtechnik, Simulation, Sicherheit
  • Musikproduktion: Aufnahmetechnik, Mikrofonierung, Audio-Systeme, Studiotechnik, Mixing, Mastering, Audiodesign, ProTools, Pyramix
  • Musik: Notation, Musiklehre, Instrumentenkunde, Gehörbildung, Arrangement

Wichtig für die erfolgreiche Umsetzung ist der Wissenstransfer in die Praxis.

Die aufgeführten 5 Praxiswochen mit Trainingseinheiten, Projektarbeiten und Betriebsführungen runden die Ausbildung ab.

  • Audiosysteme
  • Beschallung
  • Musikproduktion
  • Filmton/ Mehrkanalton