Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

course

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Bachelor in Physiotherapie Vollzeit

THIM

Überblick

Logo der THIM - die internationale Hochschule für Physiotherapie THIM

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

Das Studium dauert 4 Jahre

Dauer

Landquart GR

Standorte

240 ECTS

Punkte

Kosten pro Jahr (verrechnet werden CHF 7'500.00 pro Semester)

Kosten

Deutsch

Sprache

Anmeldeschluss

15. April 2019

2019

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Physiotherapieausbildungen in der Schweiz kennen wir keine Aufnahmeprüfung, sondern ein so genanntes Intake-Gespräch, das meist während des Schulbesuchstages stattfindet. Dabei wird (gemeinsam mit der/m Kandidatin/en) analysiert, ob die Studienwahl den Vorstellungen und Erwartungen der beiden Parteien entspricht. Allerdings setzen auch wir als formale Aufnahmebedingung die Hochschulreife voraus.

Über den Studiengang

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sind Experten für die Gesundheitsvorsorge des menschlichen  Bewegungsapparates. Sie arbeiten vor allem mit Menschen, die unter Bewegungsproblemen leiden.

Störungen im Bewegungsverhalten treten in jedem Lebensabschnitt auf. In die Praxis eines Physiotherapeuten kommen deshalb Kinder, Jugendliche, Erwachsene und betagte Menschen. Die Ursachen für die Störungen in den  Bewegungsabläufen sind vielfältig. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Arbeitsunfälle
  • Verkehrsunfälle
  • Sportunfälle
  • Erkrankungen am Bewegungsapparat
  • Lungenleiden
  • Nervenleiden
  • Herz- und Kreislauf-Erkrankungen
  • schädliche Bewegungsgewohnheiten
  • Altersbeschwerden

Der Physiotherapeut übt einen paramedizinischen (nichtärztlichen) Beruf aus. Er kann in Spitälern, Kliniken, Arztpraxen und Heimen arbeiten oder sich mit eigener Praxis selbstständig machen. Der präventiven Gesundheitsvorsorge wird heute immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Durch ihre fachliche, kommunikative und soziale Kompetenz gehören Physiotherapeuten zu den wichtigen und anerkannten Partnern in einem ganzheitlichen Gesundheitswesen.
Physiotherapeuten behandeln Patienten, die von Ärzten zugewiesen werden. Sie analysieren zunächst die funktionellen Störungen im Bewegungsapparat des Patienten. Anschliessend ist es ihre Aufgabe, Lösungswege aufzuzeigen und anzubieten, indem sie die entsprechenden aktiven und passiven Therapieformen anwenden. Dies können sein:

  • Bewegungstherapie
  • Massage
  • (Medizinische) Trainingstherapie
  • Thermotherapie
  • Elektrotherapie