Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Universität Konstanz Uni Konstanz

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Master in Economics

Uni Konstanz

Überblick

Logo der Universität Konstanz Uni Konstanz

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

2 - 3 Jahre

Dauer

Konstanz

Standorte

120 ECTS

Punkte

max. 5'000 CHF

Kosten

Englisch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Universität

Schultyp

1966

Gründungsjahr

12000

Studierende

Voraussetzungen

1. Überdurchschnittlicher Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften (Mindestnote 2,5) oder einem verwandten Fachbereich einer anerkannten Universität (z.B. Business Economics, Mathematik, Naturwissenschaften, etc.). Studierende, die gerade Ihr Bachelorstudium abschließen, können sich auch bewerben.

  • Amtlich beglaubigte Kopie des Bachelorzeugnisses (ggf. mit amtlicher Übersetzung auf Deutsch oder Englisch)
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Transcript of Records mit allen absolvierten Kursen und den Noten (ggf. mit amtlicher Übersetzung auf Deutsch oder Englisch)
  • Studierende im letzten Studienjahr: amtlich beglaubigte Kopie des Transcript of Records mit allen bisher absolvierten Kursen und erworbenen Noten (ggf. mit amtlicher Übersetzung auf Deutsch oder Englisch)

2. Nachweis über Ihre Kenntnisse in Mathematik, Statistik oder Ökonomie, die während des Bachelorstudiums erworben wurden:

  • Amtlich beglaubigte Kopie des Transcript of Records für jedes Studiensemester, das alle belegten Kurse in den bestimmten Bereichen zeigt. Wahlweise können Sie auch Kursbeschreibungen einreichen (ggf. mit amtlicher Übersetzung auf Deutsch oder Englisch).

3. Lebenslauf und einseitiges Motivationsschreiben auf Englisch

4. Nachweis ausreichender Englisch-Kenntnisse (s.o.)

5. Zwei Empfehlungsschreiben von zwei akademischen Lehrern bzw. Lehrerinnen, die Aufschluss über Eignung und Motivation für das angestrebte Studium geben. Die Lehrenden sollten diese Empfehlungsschreiben auf offiziellem Briefpapier der Universität schreiben und diese unterschreiben. Kopien müssen amtlich beglaubigt sein. Wenn das Schreiben nicht auf Englisch oder Deutsch ist, bitte legen Sie eine offizielle Übersetzung bei.

6. Ergebnisse des GRE Tests (Graduate Record Examinations)

7. Zulassungsantrag mit Lichtbild

8. ggf. formloser Antrag (mit Belegen / Nachweisen) auf Anerkennung als Härtefall

9. Falls Sie an einer deutschen Hochschule immatrikuliert waren, fügen Sie bitte eine Exmatrikulationsbescheinigung bei.

Ausländische StudienbewerberInnen:

  • BewerberInnen aus China: APS-Zertifikat des Kulturreferats der Botschaft der BRD in Beijing (im Original)
  • BewerberInnen aus der Mongolei: APS-Zertifikat der Botschaft der BRD in Ulan Bator (im Original)
  • BewerberInnen aus Vietnam: APS-Zertifikat der Botschaft der BRD in Hanoi (im Original)
  • BewerberInnen aus Georgien müssen eine Einverständniserklärung zur Echtheitsüberprüfung der Unterlagen durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZaB) in Bonn abgeben.

Über den Studiengang

Weiterführendes Studium, das einen ersten Hochschulabschluss voraussetzt.

Im Studium beschäftigen Sie sich mit der Anwendung von ökonomischen Theorien und empirischen Methoden zum Verstehen, Modellieren und Evaluieren von realen wirtschaftlichen Fragen. Im Pflichtbereich Quantitative Economics entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten in Wirtschaftstheorie und Ökonometrie weiter. Diese kommen im breiten Spektrum der Wirtschaftsthemen zur Anwendung, die in den fünf Vertiefungsrichtungen des Masters abgedeckt werden: Econometrics und Applied Economics, International Financial Economics, Macroeconomics und International Economics, Microeconomics und Decision Making und Public Economics.