Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Universität Luzern UNILU

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS Wirtschaftsstrafrecht

UNILU

Überblick

Logo der Universität Luzern UNILU

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

6 - 12 Monate

Dauer

Luzern

Standorte

12 ECTS

Punkte

9'500 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Universität

Schultyp

2000

Gründungsjahr

3000

Studierende

Voraussetzungen

Zugelassen werden Juristinnen und Juristen mit abgeschlossenem Lizentiats-, Bachelor- oder Masterstudium einer Universität oder Fachhochschule oder einem Anwaltspatent. Über Aufnahmen bei gleichwertigen Voraussetzungen (Aufnahme sur Dossier) entscheidet das Direktorium der Staatsanwaltsakademie auf Vorschlag der Studienleitung.

Über den Lehrgang

Wirtschaftskriminalität ist eine alltägliche, komplexe Bedrohung für Unternehmen aller Grössen und Branchen. Sie führt zu bedeutenden Vermögensschäden, einer Vielzahl geschädigter Personen und regelmässig zu sehr aufwändigen strafrechtlichen Untersuchungen.

Kernthema des neuartigen CAS Wirtschaftsstrafrecht ist die effiziente Untersuchungsführung. Diese verlangt vorab, dass man das komplexe materielle und formelle Wirtschaftsstrafrecht – auch in seinen Bezügen zum Zivil-, öffentlichen und internationalen Recht – kennt und in der Praxis gezielt anwenden kann. Dozierende aus Wissenschaft und Praxis vermitteln spezifisches zusätzliches Fachwissen und Know-how zur reflektierten und effizienten Bearbeitung von Wirtschaftsstraffällen. Der Zertifikationsstudiengang CAS Wirtschaftsstrafrecht bietet als Zusatzstudium eine fundierte Grundlage zur Leitung von Wirtschaftsstrafverfahren.

Ziel der Ausbildung

Der CAS Wirtschaftsstrafrecht ermöglicht den Studierenden vielschichtige wirtschaftsstrafrechtliche Sachverhalte gezielt nach den relevanten Tatbeständen des Straf- und Nebenstrafrechts zu analysieren, das strafprozessuale Instrumentarium der Beweiserhebung und Beweissicherung – auch im internationalen Kontext – situationsgerecht anzuwenden und den Tatverdacht zielgerichtet zu verdichten oder zu entkräften. Im Zentrum steht die umfassende Beurteilung komplexer rechtlicher und unternehmerischer Sachverhalte im Wirtschaftsstrafrecht. Vernetztes Denken und Handeln mit den verschiedenen Beteiligten am Wirtschaftsstrafverfahren, wie auch die zeitkritische Erledigung der Verfahren unter Beachtung sinnvoller Arbeitsteilung zwischen Staatsanwaltschaft, Polizei, Wirtschaftsprüfern und weiteren Spezialisten werden an den prozessrechtlichen Anforderungen gemessen.

Die Kursteilnehmenden sind in der Lage, Bearbeitungskonzepte für komplexe Wirtschaftsstrafverfahren zu erarbeiten und im Rahmen ihrer verfahrensleitenden Funktion im Strafverfahren effizient umzusetzen und das Ergebnis kritisch zu würdigen.