Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Universität Zürich UZH

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Bachelor in Vergleichende Sprachwissenschaft

UZH

Überblick

Logo der Universität Zürich UZH

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 - 3 Jahre

Dauer

Zürich

Standorte

120 ECTS

Punkte

max. 5'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Universität

Schultyp

Voraussetzungen

Über den Studiengang

Allgemeine Beschreibung

Die Absolventinnen und Absolventen haben grundlegendes Fachwissen in allen linguistischen Teilbereichen erworben und beherrschen das analytische Handwerk der Linguistik. Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse linguistischer Theorie und Methoden, besonders in Hinblick auf sprachvergleichende Forschung.
Sie beherrschen die digitale Datenaufbereitung und -pflege und kennen die Grundlagen qualitativer und quantitativer Datenanalyse. Sie sind mit der Praxis wissenschaftlicher Arbeit, Präsentation, und Publikation vertraut, verfügen über ein vertieftes Wissen in ihren Wahlbereichen und haben ein angemessenes Sprachportfolio aufgebaut.


Berufsperspektiven

Wie viele andere universitäre Studienprogramme führt das Studium der Vergleichenden Sprachwissenschaft nicht zu einem bestimmten Beruf. Eines der wichtigsten späteren Tätigkeitsfelder ist die Forschung, die je nach Profil ganz unterschiedlich aussehen kann. Interesse an Sprache(n), Freude an Analyse und selbständiges Arbeiten sind aber in jedem Fall wichtige Komponenten.
Ausserhalb der Universität ist es dank des interdisziplinären Charakters des Studienprogramms möglich, in viele Bereiche einzusteigen, insbesondere aber in einen der vielen Berufe, die mit Sprache, Text und Kommunikation zu tun haben, wie z. B. Lektorat, PR-Beratung, Übersetzung oder Sprachlehre. Je nach Interesse können die Kenntnisse von nicht-europäischen Sprachen, die während des Studiums erworben werden, sowie die zusätzlichen Qualifikationen aus den Nebenfächern auch als Grundlage dienen, in anderen Feldern wie Entwicklungszusammenarbeit oder Computerlinguistik tätig zu werden. 

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.