Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studiengangs Techniker/in Unternehmensprozesse Höhere Fachschule der WZR Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal WZR

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Techniker/in Unternehmensprozesse Höhere Fachschule

WZR

Überblick

Logo der WZR Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal WZR

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

7 Semester

Dauer

Rorschach, Altstätten

Standorte

22'700 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

1995

Gründungsjahr

1200

Studierende

Voraussetzungen

Zum Zwischenabschluss Prozessfachleute FA wird zugelassen, wer über folgende Qualifikationen verfügt:

  • abgeschlossene Berufslehre oder gleichwertiger Abschluss und eine sechsjährige praktische Tätigkeit, wobei die berufliche Grundausbildung angerechnet wird, oder
  • eine Matura oder gleichwertiger Abschluss und eine fünfjährige praktische Tätigkeit, wovon zwei Jahre in einem Einsatzgebiet der Prozessfachleute, oder
  • eine achtjährige praktische Tätigkeit, wovon 2 Jahre in einem Einsatzgebiet der Prozessfachleute
  • erfüllen Sie diese Voraussetzungen nicht, gibt es die Möglichkeit zur Aufnahme sur dossier. Bitte wenden Sie sich zur genaueren Abklärung ans WZR-Sekretariat.

Folgende Modulabschlüsse müssen für die Zulassung zur Abschlussprüfung vorliegen:

  • 6 Basis-Module Allgemeines Grundwissen und Grundlagen
  • 4 Fach-Module Fachspezifische Themen
  • 2 Funktions-Module Vernetzte Anwendung der Basis- und Fach-Module

Von den 6 Basis-Modulen müssen mindestens 5, von den 4 Fachmodulen mindestens 3 bestanden sein. Beide Funktions-Module müssen bestanden sein

Zusätzliche Voraussetzungen zum erfolgreichen Abschluss "Dipl. Techniker/in Unternehmensprozesse Höhere Fachschule":

  • Alle Seminare besucht
  • Alle Diplommodule erfolgreich abgeschlossen
  • erfolgreiche Diplomarbeit inkl. Präsentation und Fachgespräch
  • Englisch Nachweis mindestens auf Stufe A2

Weitere Anforderungen

  • Regelmässiger Besuch des Unterrichts
  • Erledigung von Hausaufgaben

Über den Lehrgang

Technikerinnen und Techniker Unternehmensprozesse übernehmen komplexe Führungs-, Planungs- und Qualitätsentwicklungsaufgaben. Als Generalisten mit hoher Methoden- und Sozialkompetenz tragen Sie wesentlich dazu bei, dass Prozesse in Produktion, Logistik, Organisation und Informatik professionell und erfolgreich ablaufen. Sie kennen sich sowohl im Dienstleistungs- wie auch im Industriebereich aus.

Die Weiterbildung am WZR zeichnet sich vor allem auch durch den hohen Praxisbezug aus:

  • Externe Workshops bei internationalen Unternehmen
  • Lerncenter für Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung (LEA)
  • Einsatz ERP-System 1:1 im Unterricht

Weitere Infos

1

Abschlüsse

Kandidatinnen und Kandidaten, welche das Qualifikationsverfahren erfolgreich bestanden haben, erhalten das eidgenössische Diplom "Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse".

Bei erfolgreichem Abschluss der externen eidg. Prüfungen nach dem 4. Semester erhalten Sie zusätzlich den eidg. Fachausweis "Prozessfachmann/frau mit eidg. Fachausweis".

Bei fakultativer Teilnahme an den Prüfungen nach dem 5. Semester schliessen Sie zusätzlich ab mit dem internationalen Projektmanagement-Zertifikat "IPMA Level D". 

2

Prozessfachmann/frau WZR

Die Lernzielkontrollen finden während dem 1. bis 4. Semester statt. Jeweils zu Semesterende finden Modullernzielkontrollen statt. Die Kontrollen werden in Form von schulinternen Prüfungen, bewerteten Projekten oder Präsentationen durchgeführt und umfassen die jeweiligen Modulinhalte von allen Basis-, Fach- und Funktionsmodulen.

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen erhalten ein Diplom «Prozessfachmann/frau WZR»

3

Prozessfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

Die schriftliche, zweitägige Berufsprüfung wird zweimal jährlich in St. Gallen durchgeführt. Nach dem erfolgreichen Abschluss wird sich Ihr persönlicher Wert auf dem Arbeitsmarkt markant erhöhen. 

4

Certified Project Management Associate (IPMA Level-D)

Die schriftliche Zertifikatsprüfung IPMA Level-D kann im Anschluss an das Modul PMG (Projektmanagement) am Ende des 5. Semesters freiwillig abgelegt werden. Die Prüfung findet am WZR statt und Kostet CHF 400.-. Nach dem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie dieses europäische Projektmanagement-Zertifikat, welches für 5 Jahre gültig ist. 

5

Dipl. Techniker Unternehmensprozesse Höhere Fachschule

Alle erfolgreichen Absolventen dieser Weiterbildung erhalten das WZR Diplom der Höheren Fachschule. Dieses berechtigt zum Tragen des eidg. geschützten Titels "Dipl. Techniker/in Unternehmensprozesse Höhere Fachschule". 

6

Ziele

Je nach Unternehmensgrösse arbeiten Sie im mittleren bis höheren Kader. Sie sind dabei unter anderem verantwortlich für die Führung und Weiterentwicklung von Teams und Abteilungen. Aufgaben, auf die Sie diese Weiterbildung kompetent vorbereitet.

Als Techniker/in HF Unternehmensprozesse

  • übernehmen Sie Führungsaufgaben in verschiedensten Unternehmensbereichen, etwa in der Produktion, Logistik, Organisation und Informatik. 
  • führen Sie Ihr Team dank Ihren Methoden und Sozialkompetenzen zum Erfolg.
  • analysieren Sie Kosten-, Qualitäts- und Führungsaspekte und schlagen bei Bedarf passende Massnahmen vor.
  • prägen Sie Abläufe und Prozesse im Unternehmen entscheidend mit.
  • leiten Sie im Prozessumfeld komplexe innerbetriebliche Projekte.


7

Zielgruppe

Berufsleute aus technischen oder handwerklichen Berufen, die

  • sich betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten, um den Anforderungen eines neuen Betätigungsfeldes gerecht zu werden
  • eine Kaderfunktion in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen anstreben
  • Probleme des Tagesgeschäftes systematisch korrigieren und lösen wollen
  • einen anerkannten eidgenössischen Abschluss erwerben wollen
  • für die Prozessgestaltung in Produktion, Dienstleistungserbringung zuständig sind