Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

course

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Orthoptik HF

ZAG

Überblick

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

2 - 3 Jahre

Dauer

Winterthur

Standorte

max. 5'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Berufsbildung

Schultyp

2005

Gründungsjahr

3000

Studierende

Voraussetzungen

Eine absolvierte und bestandene Eignungsabklärung ist Voraussetzung für die Höhere Fachschule. Das Mindestalter für das Verfahren ist 17 Jahre. Schulische Voraussetzungen sind eine dreijährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder ein allgemeinbildender Abschluss (DMS/FMS oder Matura). Ein positives Abklärungsresultat bleibt drei Jahre gültig.

Vieles lernt man in der Ausbildung, Fähigkeiten werden entwickelt oder geschult. Einige persönliche Voraussetzungen sollte man jedoch mitbringen:

  • Manuelles und technisches Geschick
  • Genaue, selbstständige Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Geschick im Umgang mit gesunden, kranken und behinderten Menschen aller Altersgruppen
  • Ausgeprägte Beobachtungsgabe
  • Hohe soziale Kompetenz
  • Normale Sehfunktion und beidseitig gute Sehschärfe; Brille und Kontakt-
    linsen sind kein Hindernis bei Sehfunktionsstörungen wird im Einzelfall entschieden

Über den Lehrgang

Sie sind geschickt im Umgang mit unterschiedlichen Menschen und möchten Ihr Interesse an Technik und Medizin, Ihre Selbständigkeit und Ihre Teamfähigkeit im Beruf einsetzen.

Orthoptistinnen und Orthoptisten HF beschäftigen sich mit Sehstörungen wie Schielen oder Schwachsichtigkeit, die sie im Auftrag eines Augenarztes selbständig untersuchen. Dabei arbeiten Sie auch mit jungen Patientinnen und Patienten sowie deren Eltern zusammen. Dies setzt ein Gespür für Menschen voraus und die Fähigkeit, komplexe Sachverhältnisse verständlich zu erklären.