Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

course

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Dipl. Tech­ni­­ker­/in HF Ener­gie und Um­welt

ZbW

Überblick

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

2 - 3 Jahre

Dauer

St. Gallen

Standorte

max. 20'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Höhere Fachschule

Schultyp

1946

Gründungsjahr

700

Studierende

Voraussetzungen

Dipl. Techniker/in HF Energie und Umwelt, inklusive Diplomzusatz des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI

Über den Lehrgang

Die zunehmende Umweltbelastung durch fossile Energieträger einerseits und der geplante Ausstieg aus der Kernenergie in der Schweiz andererseits erfordern den Einsatz von umweltschonenden, effizienten und vor allem auch intelligenten Technologien sowohl bei der Energieerzeugung, wie auch bei der Energieverteilung und -nutzung. Dipl. Techniker/innen HF Energie und Umwelt sind für die Konzipierung, Planung, Optimierung und Erstellung solcher zukunftsweisender Energiesysteme verantwortlich. Sie besitzen das notwendige technische Know-how, um kreative Ideen in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz erfolgreich in die Praxis umzusetzen. Dank der interdisziplinären Ausbildung sind Techniker/innen HF in der Lage, auch komplexe technische Zusammenhänge zu verstehen. Sie evaluieren und analysieren die Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien aus technischer, umweltrelevanter und betriebswirtschaftlicher Sicht und sind in der Lage, die Energieeffizienz bestehender Energiesysteme zu optimieren.
Auf dem Arbeitsmarkt sind ausgebildete Techniker/innen HF Energie und Umwelt in verschiedensten Branchen je länger je mehr gefragt.