Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

school

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Universität Salzburg UNIGIS

UNIGIS

4.6

100% Weiterempfehlung
(1 Erfahrungen)

Überblick

Universität

Schultyp

Salzburg

Standorte

1994

Gründungsjahr

200

Studierende

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

Unter der Marke UNIGIS bietet die Universität Salzburg hochwertige Geomatik-Qualifikationen in Form berufsbegleitender Fernstudien (Zertifikat oder MSc) an.

Eine unserer anerkannten Stärken liegt darin, dass wir flexibel auf die Anforderungen aus der Berufswelt reagieren:

•             Mit UNIGIS ist keine Unterbrechung des Erwerbstätigkeit notwendig,

•             wir unterstützen standort-unabhängiges Lernen bei flexibler Zeiteinteilung,

•             unsere praxisorientierten Studienmaterialien werden ständig weiterentwickelt, und

•             wir geben neueste Entwicklungen der Geoinformatik-Branche an unsere Teilnehmer weiter.

Bei UNIGIS lernen Sie nicht eine bestimmte GIS-Software, sondern allgemeingültige Methoden und Konzepte, deren konkrete Realisierung in GIS-Software anhand praxisnaher Beispiele umgesetzt wird. So erlangen Sie Wissen, das weit über die typischen Software-Revisionszyklen hinaus gültig ist und lernen “ganz nebenbei” den sicheren Umgang mit den gängigsten Softwareprodukten in der jeweils aktuellen Version.


Berufsperspektiven in der Geoinformatik

Die Betätigungsfelder von GeomatikerInnen sind erstaunlich vielfältig. Vor allem Betriebe im Bereich Infrastrukturplanung, Public Value (Abfall, Wasser, Energie), IT, Transport und Logistik, Werbewirtschaft oder in der Immobilienwirtschaft, aber auch Disziplinen der Geo- und Umweltwissenschaften, setzen auf das Knowhow von GeomatikerInnen. Davon abgesehen gibt es sehr viele kleinere Nischen. Überall dort wo räumliche Daten zum Einsatz kommen, hat auch die Geoinformatik Fuß gefasst. Ein Vorteil für angehende GeoinformatikerInnen ist nicht zuletzt der anhaltende Trend zur Digitalisierung.

Der zuständige Fachbereich Geoinformatik (Z_GIS) an der Universität Salzburg ist mit gut 80 MitarbeiterInnen der wohl größte universitäre Geoinformatik-Fachbereich im deutschen Sprachraum.