In der Schweiz gibt es eine ganze Reihe an spannenden und gut bezahlten Berufen. Doch welche davon sind die bestbezahlten? In diesem Beitrag stellen wir dir die Berufsgruppen mit den höchsten Gehältern vor.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der Geld regiert. Die Menschen sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, ihr Einkommen zu erhöhen. Doch was ist das Einkommen eigentlich? Es ist die Summe aller Einnahmen, die eine Person erzielt. Dies umfasst alle Gehälter, Löhne, Renten und Zinsen, die eine Person erhält. Es deckt viele Bereiche des Lebens ab – den Lebensstil, die soziale Stellung in der Gesellschaft, das Erfüllen von Träumen und Wünschen.

Bildung spielt eine wichtige Rolle

Auch beim Thema Bildung spielen die Kosten meist eine grosse Rolle. Wer viel Geld hat, kann sich beispielsweise eine teure Ausbildung oder ein Studium leisten und hat damit oft schon eine Eintrittskarte in eine erfolgreiche Karriere. Aber auch Menschen mit weniger Geld haben viele Möglichkeiten, sich weiterzubilden. Es gibt zahlreiche Stipendien- und Förderprogramme, die es Menschen ermöglichen, sich auch ohne viel Geld weiterzubilden. Ausserdem greift oft auch der oder die Arbeitgeber:in seinen Mitarbeitenden bei Weiterbildungen finanziell unter die Arme. Fragen kostet nichts!

Welche Berufe vorne mit dabei sind

Nun aber zurück zum Thema: In welchen Jobs kann man in der Schweiz ein hohes Gehalt erzielen? Dazu muss gesagt werden, dass viele verschiedene Statistiken zu diesen Zahlen existieren und diese sich teilweise – aber nicht ganz – überschneiden. Den meisten kommen dabei zuerst Berufe wie Arzt oder Ärztin, Chirurg:in oder Anwalt oder Anwältin in den Sinn. Und tatsächlich schneiden diese Berufe nicht schlecht ab – sind aber schon länger nicht mehr unbedingt auf Platz 1 der bestbezahlten Berufe. Eine im Jahr 2020 durchgeführte Analyse der Online-Job-Portale „jobs.ch“ und „Lohncheck“ bietet einen Einblick in den Bruttomedianlohn von eher herkömmlicheren Berufsfeldern. Diese Statistik gibt an, dass der bestbezahlte Beruf in der Schweiz in diesem Jahr der bzw. die Finanzchef:in ist. Der Medianlohn liege bei rund 10.746 Franken.

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1201787/umfrage/top-ten-der-bestbezahlten-berufe-in-der-schweiz/ 

Darauf folgt der Beruf des Arztes bzw. der Ärztin mit einem monatlichen Gehalt von ungefähr 9.694 Schweizer Franken. Auf dem dritten Platz befand sich im Jahr 2020 der bzw. die Heimleiter:in mit einem Bruttomedianlohn von rund 9.344 Franken. Ebenfalls vorne mit dabei sind Anwält:innen, Verkaufsleiter:innen, Unternehmenberater:innen, Zahnärzt:innen, Informatik:berater:innen, Wirtschaftsbertaer:innen und Informatikprojektleiter:innen. Deren durchschnittliches Gehalt befindet sich zwischen 9.300 und 8.800 CHF.

Eine Studie aus dem Jahr 2021 vom Amt fĂĽr Wirtschaft und Arbeit (AWA) stellt ebenfalls eine Auflistung zur VerfĂĽgung, in welchen Jobs und in welchen Branchen sich das beste Geld verdienen lässt. Hier finden sich an erster Stelle GeschäftsfĂĽhrer:innen von Grosskonzernen mit einem Jahresgehalt zwischen neun und zwölf Millionen – dies betrifft natĂĽrlich nur einen kleinen Teil der Schweizer Bevölkerung. Auch hier haben wir den bzw. die Leiter:in im  Finanz- und Rechnungswesen vorne mit dabei: Sie stehen auf Platz 2 mit einem jährlichen Gehalt von 150.000 Franken. Auf dem dritten Platz sind die IT-Leiter:innen mit einem Jahresgehalt von 140-150.000 CHF. Ausserdem in den Top 10 der Studie von AWA mit dabei sind mehr oder weniger die gleichen Berufe wie bereits oben erwähnt, plus Marketing- und Vetriebsleiter:innen, Vermögens- und Anlageberater:innen, Ingenieur:innen und Chemiker:innen.

Natürlich variieren die Verdienste und sind stark abhängig von einigen Faktoren wie dem persönlichen Verhandlungsgeschick und der Unternehmensgrösse: Grosskonzerne bezahlen manchmal bis zu 15% mehr als kleinere Unternehmen.

Weiteres spannendes

Die Wirtschaftsbereiche Finanz- und Versicherungsdienstleistungen liegen bei den Gehältern ganz weit oben. Hier lag der durchschnittliche Bruttolohn im Jahr 2020 bei 9.630 CHF. Darauf folgt der Informations- und Kommunikationsbereich mit durchschnittlich 9.000 Franken. Übrigens gehören die Berufe Chauffeur:in, Hilfsarbeiter:in und Landschaftsgärtner:in zu den am schlechtesten bezahlten Berufen in der Schweiz.

Wie sieht es mit deinem Lohn aus? Erhältst du ein deiner Branche angemessenes Gehalt? Mache hier einen Gehaltscheck und finde es heraus!

Bildung und eine erfolgreiche Karriere sind jedoch nicht nur eine Frage des Geldes, sondern vielmehr eine Frage der Motivation und des Willens. Jeder von uns hat die Möglichkeit, sich weiterzubilden und sein Wissen zu erweitern. Es gibt keine Grenzen, solange man bereit ist, Zeit und Energie in eine erfolgreiche Karriere zu stecken!