Den richtigen Job zu finden, ist gar nicht so einfach. 

Hach, ich war mal jung,
Dachte: “Hey, studier doch Englisch.
Klingt gar nicht mal so dumm.”

Heute denk ich mir “oh nein!”.
Finde einfach keinen Job.
Das kann doch gar nicht sein.

Hab extra noch den Master in Journalismus gemacht,
Denn der ist ja so vielseitig,
Hab ich mir gedacht.

Nach einem halben Jahr Suche frag ich mich nun:
“Eigentlich kann das doch gar nicht sein,
Was kann ich bloss tun?”

Bin immer wieder in der letzten Runde
Löse Aufgaben, verkaufe mich ja so gut.
Doch trotzdem kommt sie nie, die gute Kunde.

Dann, ganz plötzlich, klingelt das Telefon
Und ich nehm ab, ganz nervös.
Es heisst “du hast ihn”. Dies ist das Ende deiner ewigen Such-Saison.

Nun freu ich mich wie Oscar,
Denn es scheint ein guter Job zu sein.
Denke mir “Oh wow!”, denn das Ganze scheint fast unfassbar.

Ob’s das Eine ist – das Wahre – kann ich nicht sagen,
Nimm es wie’s kommt,
Will bloss nicht verzagen.

Was ich damit sagen will, mögt ihr alle fragen?
Macht euch keine Illusionen,
Denn die Jobsuche ist geprägt von unzähligen Absagen.

Doch das Gute an der ganzen Misere,
(Ja, da hat es wirklich was.)
Es braucht nur eine Zusage und s’ist vorbei mit dem Prozedere.

Die Moral von der G’schicht?
Gebt nicht auf,
Denn irgendwann findet der richtige Job auch den letzten Wicht.

Hinterlasse eine Nachricht

Dein Kommentar
Bitte gib deinen Namen an