Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.
Sprache auswählen

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studiengangs Dipl. Prozesstechniker/in HF Schwerpunkt Internationale Logistik der ABB Technikerschule ABB TS

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Premium

Dipl. Prozesstechniker/in HF Schwerpunkt Internationale Logistik

ABB TS

Dipl. Prozesstechniker/in HF Schwerpunkt Internationale Logistik

Überblick

Dieses Profil ist aktuell

Die Angaben wurden kürzlich geprüft

6 Semester

Dauer

Baden AG

Standorte

CHF 3'300.-- pro Semester

Kosten

Deutsch

Sprache

2024-10-14

Beginn des Studiengangs

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Getränke- und Snackautomaten

Höhere Fachschule (HF)

Abschluss

Voraussetzungen

In den Bildungsgang Prozesstechnik werden Berufsfachleute aufgenommen, die über ein einschlägiges Fähigkeitszeugnis verfügen. Folgende Berufsabschlüsse gelten für den Bildungsgang Prozesstechnik als einschlägig:

Anlagenführer/in, Anlagen- und Apparatebauer/in, Automatiker/in, Automatikmonteur/in, Automobil-Mechatroniker/in, Baumaschinenmechaniker/in, Büchsenmacher/in, Elektroinstallateur/in, Elektroniker/in, Elektroplaner/in, Fahrzeugschlosser/in, Formenbauer/in, Gusstechnologe/Gusstechnologin, Informatiker/in, Konstrukteur/in, Kunststofftechnologe/Kunststofftechnologin, Landmaschinenmechaniker/in, Logistiker/in, Metallbauer/in, Metallbaukonstrukteur/in, Mikromechaniker/in, Montage-Elektriker/in, Motorradmechaniker/in, Physiklaborant/in, Polymechaniker/in, Produktionsmechaniker/in, Seilbahn-Mechatroniker/in, Uhrmacher/in, Uhrmacher/in Produktion, Verpackungstechnologe/Verpackungstechnologin.

Inhaberinnen und Inhaber anderer Fähigkeitszeugnisse und Abschlüsse werden aufgenommen, wenn sie sich in einer Eignungsabklärung über die erforderlichen Grundkenntnisse ausweisen und vor dem Studienbeginn in einem einschlägigen Berufsfeld eine praktische Tätigkeit von mindestens einem Jahr ausgeübt haben.

Übertritte aus einer FH und/oder einer anderen Ausbildungsinstitution - meist in ein höheres Semester - sind auf Grund einer Sur Dossier-Prüfung möglich. Berufsfachleute mit dem Abschluss als Logistikfachfrau/mann werden von einzelnen Fächern dispensiert. Inhaberinnen und Inhaber eines Fachausweises als Technische Kauffrau/Technischer Kaufmann können direkt ins 4. Studiensemester einsteigen.

Der Eintritt in ein höheres Semester ist möglich, sofern genügend Studienplätze vorhanden sind. Die erforderlichen Kenntnisse müssen durch Zeugnisse nachgewiesen werden, es erfolgt eine persönliche Abklärung durch die Schulleitung.

Falls genügend Studienplätze vorhanden sind, werden bei entsprechender Vorbildung auch Fachhörerinnen und Fachhörer aufgenommen, die nur einzelne Fächer belegen.

Weitere Infos

1

Berufsbild

Logistiker/innen sind Architekten für den nationalen und internationalen Warentransport. Sie befassen sich mit der ausserbetrieblichen Logistik ab Rampe in die ganze Welt. Sie steuern den optimalen Ablauf von Waren-, Informations- und Wertefluss in Beschaffung, Produktion, Lagerung, Distribution oder Entsorgung und der Redistribution und sind verantwortlich für deren optimalen Einsatz.

Die Studierenden werden gezielt auf eine zukünftige Fach- oder Führungsverantwortung im internationalen Umfeld vorbereitet. Sie finden nach erfolgreichem Abschluss des Bildungsgangs ausgezeichnete Karrierechancen und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten, beispielsweise in folgenden Aufgabenbereichen:

  • Entwicklung, Analyse, Planung und Umsetzung der Transporte innerbetrieblich, standortübergreifend, weltweit.
  • Supply Chain-Planung und Umsetzung
  • Aussenwirtschaftliche Einflussgrössen wie Mehrwertsteuer, Zoll und Ursprungswesen
  • Transport-, Kauf- und Versicherungsrecht
  • Betriebswirtschaft und Controlling in der Logistik
  • Schadensmanagement und Arbeitssicherheit
  • Entsorgung, Recycling und Redistribution
  • Optimaler Einsatz von Informationstechnologie und -systemen sowie weltweite Standards
  • Erstellen von branchenübergreifenden und zukunftsweisenden logistischen Konzepten zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im In- und Ausland
2

Ausbildungsziel

Dipl. Prozesstehniker/innen HF steuern den optimalen Ablauf des Informations-, Werte- und Warenflusses in Beschaffung, Produktion, Lagerung, Distribution, Entsorgung und Redistribution. Sie kennen die kritischen Einfluss- und Erfolgsfaktoren für die korrekte Lieferung hinsichtlich Zeit, Menge, Qualität, Kosten, Ware und Ort und tragen die Verantwortung für den optimalen Einsatz der betrieblichen Ressourcen.

Die Ausbildungszielsetzung erlaubt folgende berufliche Stellungen

  • Kaderstelle im Bereich Logistik, Supply Chain, Spedition, Abteilungs- / Bereichsleitung
  • Fachkräfte und Spezialisten in den Bereichen Beschaffung, Lager, Distribution, Transport
  • Export- und Speditionsfachleute
  • Projektleiter/in Logistik und Supply Chain Management 
  • Verkauf von Logistik- und Speditionsdienstleistungen 
  • Logistik- und Supply-Chain-Leitung

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.