Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studiengangs Fachspezialist/Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit der Eidgenössische Zollverwaltung EZV

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Fachspezialist/Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit

EZV

Überblick

Logo der Eidgenössische Zollverwaltung EZV

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

1 - 2 Jahre

Dauer

Schaffhausen, Basel, Genf

Standorte

max. 30'000 CHF

Kosten

Deutsch, Französisch, Italienisch

Sprache

2. August 2021

Beginn des Studiengangs

Höhere Berufsbildung

Schultyp

Voraussetzungen

  • Schweizer Bürgerrecht oder Doppelbürger/in ohne ausländischen Militärdienst
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis einer mindestens dreijährigen beruflichen Grundausbildung, Matura, Fachmittelschule oder gleichwertiger Ausweis
  • Eine Amtssprache als Muttersprache; gute mündliche und schriftliche Kenntnisse einer zweiten bzw. dritten nationalen Amtssprache sind von Vorteil 
  • Fahrerlaubnis Kategorie B und guter Leumund
  • Offenheit für Uniform und Bewaffnung
  • Gute intellektuelle, psychische und physische Leistungsfähigkeit, medizinische Tauglichkeit
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Normales Hör- und Sehvermögen 

Bitte beachte, dass diese Kriterien zwingend sind – bewirb dich nur, wenn du sie alle erfüllst.

Ausserdem erwarten wir von dir Team-, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität, eine rasche Auffassungsgabe, Durchsetzungsvermögen, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit sowie Ausdauer.

Über den Lehrgang

Kobras im Koffer, Gras im Teddy, Pyros im Töff – hättest du sie auch gefunden? Das sind keine erfundenen Fälle: Die Arbeit beim Zoll bietet viel Abwechslung und immer wieder Überraschungen. Hast du das Zeug zur Fachspezialistin / zum Fachspezialisten Zoll und Grenzsicherheit? Wir freuen uns auf deine Bewerbung.  

Ausbildung

Der neue Beruf «Fachspezialist/in Zoll und Grenzsicherheit» ist eine zentrale Massnahme der digitalen Transformation der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). Er löst die beiden Berufen «Zollfachfrau/mann» und «Grenzwächterin/Grenzwächter» ab.

Du wirst du darin ausgebildet, umfassende 360°-Kontrollen von Waren, Personen und Transportmitteln durchzuführen. Ausserdem vertiefst du deine Kompetenzen während der Spezialistenausbildung in mindestens einem Bereich. Alle Mitarbeitenden werden einheitlich uniformiert und aufgabenbezogen bewaffnet. Die Einsätze erfolgen gemeinsam und nicht nach Fachrichtung organisiert. So kann die EZV rasch auf Lageveränderungen reagieren und ihre Kräfte zielgerichtet und wirkungsvoll einsetzen.

Die Ausbildung dauert rund zwei Jahre (Basisausbildung und Spezialisierung). Sie ist modular aufgebaut und umfasst moderne Lehr- und Lernformen. Sie findet im Campus EZV in Liestal und teilweise in Interlaken sowie in den Regionen statt. Gewisse Inhalte erlernst du im Selbststudium über eine E-Learning-Plattform.

Der erste Lehrgang startet am 2. August 2021, danach beginnen die Ausbildungen jeweils im Januar und August. Bewirb dich jetzt und sei als Pionierin und Pionier beim ersten Lehrgang mit dabei!

Weitere Infos

1

Basisausbildung

Die Basisausbildung besteht aus schulischen Ausbildungsblöcken und  praktischen Einsätzen. Während der schulischen Ausbildung im Campus EZV wirst Du von erfahrenen und motivierten Ausbilderinnen und Ausbildern der EZV betreut. Die praktischen Einsätze absolvierst du in einem regionalen Ausbildungsteam. Du wirst dort durch praxiserprobte  Berufsbildnerinnen und Berufsbildner betreut.

In der Basisausbildung wirst du in den folgenden Bereichen ausgebildet:
 

  • Organisationsgrundlagen
  • Gesundheit
  • Sozialkompetenz und Selbstkompetenz
  • Recht
  • Prozesse und Verfahren
  • Zollabgaben
  • Risikoanalyse
  • Kriminalistik
  • Sicherheit im Einsatz und Intervention


Die Basisausbildung wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Nach  Abschluss der Basisausbildung werden alle Mitarbeitenden feierlich  vereidigt.

2

Spezialistenausbildung

Nach der Basisausbildung eignest du dir in einer Fachrichtung – Waren, Personen, oder Transportmittel – vertiefte Kompetenzen in  weiteren Ausbildungsmodulen an. Diese Spezialistenausbildung schliesst du mit der Berufsprüfung und dem Eidgenössischen Fachausweis ab.

3

Aufgaben

Die EZV steht für umfassende Sicherheit an der Grenze zum Wohle von Bevölkerung, Wirtschaft und Staat. Fachspezialisten/innen Zoll und Grenzsicherheit sind ein wichtiges Glied des schweizerischen Wirtschaftssystems und die Aufgaben sind vielfältig. Zu ihrem Gegenüber gehören Privatpersonen oder Organisationen (Transportunternehmen, Handelsunternehmen, andere Bundesämter und weitere inländische und ausländische Behörden). Das Kernstück des Arbeitsgebietes umfasst die 360°-Kontrollen an der Grenze. Unsere Mitarbeitenden sind Teamplayer. Die politischen, wirtschaftlichen und technologischen Veränderungen betrachten sie als selbstverständliche Herausforderungen. Dabei bewältigen sie ihre Aufgaben ausdauernd, konsequent, flexibel und mit gutem Urteilsvermögen.Du nimmst verschiedene Aufgaben im grenzüberschreitenden Personen- und Warenverkehr und auch im Inland wahr. Hierzu gehören unter anderen  die Kontrolle von täglichen Warensendungen, das Erheben von Abgaben oder die Ahndung von Vergehen gegen Schweizer Recht. Leiste einen Beitrag für die Sicherheit Schweiz.


Sicherheit für die Bevölkerung

  • Du bekämpfst den organisierten Schmuggel und die grenzüberschreitende Kriminalität und wahrst die Interessen der Schweiz im In- und Ausland.
  • Du bist für die Schweizer Bewohnerinnen und Bewohner rund um die Uhr im Einsatz – an der Grenze, im Grenzraum, in grenzüberschreitenden Zügen, auf Grenzgewässern, an Flughäfen und auch im Ausland. Du arbeitest selbstständig und vielseitig und hast regen Kontakt mit der Bevölkerung und Personen aus dem Ausland.
  • Der berufliche Alltag und der Umgang mit den verschiedensten Menschen stellen Tag für Tag neue Anforderungen an deine Flexibilität. Eine Person zu kontrollieren heisst beurteilen, entscheiden und entsprechend reagieren. Dies erfordert ein hohes Mass an fachlichem Können und Menschenkenntnis. Der Beruf ist auch nicht ganz ohne Risiko. Du begegnest Personen, die mit Gesetzen im Konflikt stehen. Auch sieht man Dinge, die nicht immer angenehm sind.
  • Du überprüfst die Güter in Lastwagen, Containern und Frachthallen. Mit den Kontrollen schützt du Schweizer Konsumenten vor Fälschungen, gesundheitsschädigenden Produkten oder Krankheiten. Dabei pflegst du den Kontakt zu Experten und Analyselabors.


Sicherheit für die Wirtschaft

  • Du hilfst mit, täglich rund 70 000 Warensendungen zu verarbeiten. Mit IT-Unterstützung prüfst du die Anmeldung der Güter und klärst Unstimmigkeiten ab. 
  • Du setzt alles daran, Unternehmen den Grenzübertritt zu erleichtern und den Wirtschaftsstandort Schweiz zu stärken. Dazu zählt die Zollanmeldung direkt beim Versender und Empfänger. Gleichzeitig lieferst du mit deiner Arbeit wichtige Daten für Marktanalysen.


Sicherheit für den Staat

  • Du kontrollierst die Handelswaren bei der Ein-, Aus- und Durchfuhr und im Inland. Du prüfst, ob die Güter korrekt angemeldet sind, erhebst Zölle, Steuern und andere Abgaben und sorgst für die Einhaltung der über  200 Schweizer Bestimmungen.
  • Du bestimmst die zu bezahlenden Abgaben, wie Mehrwertsteuer, Zölle, Mineralöl-, Strassenverkehrs- oder Tabak-Abgaben. Mit diesen Einnahmen trägst du zu mehr als einem Drittel der Gelder bei, die der Schweiz für wichtige Investitionen zur Verfügung stehen.

Deine Vorteile bei eduwo

Bester Preis

Buche über eduwo und profitiere von Rückerstattungen über 50% für deine Weiterbildung.

Vollständigkeit

Entdecke über 4‘500 Lehrgänge von 250 Schulen in der Schweiz auf unserer Plattform.

Icons/Ico-Swap-WhiteCreated with Sketch.

Direkter Vergleich

Vergleiche wichtige Kriterien von möglichen Lehrgängen direkt miteinander.

Spare Zeit

Finde dank Infomaterial-Bestellung, Vergleichs-Tool und kostenloser Beratung in Kürze deine passende Weiterbildung.

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.

a