Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen
Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

zum Vergleich hinzugefügt

Logo der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

Bachelor in Bauingenieurwesen

FHNW

Überblick

Logo der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

2 - 3 Jahre

Dauer

Muttenz

Standorte

180 ECTS

Punkte

max. 5'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

1

Experte

Voraussetzungen

Bedingung für den prüfungsfreien Eintritt zum Bachelorstudium Bauingenieurwesen sind eine Berufslehre mit Berufsmaturität oder eine gymnasiale Maturität mit einer einjährigen Arbeitswelterfahrung  im Fachgebiet des Bauwesens. Folgende berufliche Grundlagen  (Berufslehren) werden für die Zulassung zum Bachelorstudiengang  Bauingenieurwesen anerkannt:

  • Gebäudetechnikplanerin/Gebäudetechnikplaner: Heizung, Lüftung, Sanitär EFZ
  • Geomatikerin/Geomatiker EFZ
  • Grundbauerin/Grundbauer EFZ
  • Maurerin/Maurer EFZ
  • Metallbauerin/Metallbauer EFZ
  • Metallbaukonstrukteurin/Metallbaukonstrukteur EFZ
  • Strassenbauerin/Strassenbauer EFZ
  • Zeichnerin/Zeichner Fachrichtung Architektur EFZ
  • Zeichnerin/Zeichner Fachrichtung Ingenieurbau EFZ
  • Zimmerin/Zimmermann EFZ

Über den Studiengang

Bauingenieurinnen und Bauingenieure planen und projektieren Häuser,  Brücken, Verkehrsnetze oder wasserbautechnische Anlagen und erhalten  diese. Sie schaffen die Grundlage für innovative Infrastrukturen im  Kontext von Klimawandel und demographischem Wandel.

Ressourcenschonend, umweltbewusst und sozialverträglich

Bauingenieurinnen und Bauingenieure minimieren die Kosten und den  Ressourcenverbrauch und achten auf die Umweltverträglichkeit. Sie  arbeiten komplex, disziplinübergreifend und sind Teamplayer.

Arbeitsmarkt

Bauingenieurinnen und Bauingenieure steht ein breites Spektrum an  Arbeitsmöglichkeiten offen. Arbeitgeber sind Bauunternehmen,  Ingenieurbüros, Behörden, Versicherungen, die Immobilienwirtschaft sowie  privatwirtschaftliche oder öffentliche Institutionen. Sie sind  nachgefragte Fach- und Führungskräfte.

7 Schritte bis zu deiner Weiterbildung

firstTitleFurtherEducationStep

1. Setz dich mit dir auseinander

Was sind eine Talente,Interessen und Ziele? Hast du ein EFZ oder Diplom?

secondTitleFurtherEducationStep

2. Finanzierung sichern

Kläre ab wie du deine Weiterbildung finanzieren würdest.

thirdTitleFurtherEducationStep

3. Suche nach Möglichkeiten

Stöbere nach passenden Weiterbildungen und Kursen.

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.