Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild des Studiengangs Master of Advanced Studies FHNW Spezialisierung in Suchtfragen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

MAS Spezialisierung in Suchtfragen

FHNW

Überblick

Logo der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

3 - 4 Jahre

Dauer

Olten

Standorte

60 ECTS

Punkte

22'700 - 24'300 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit

Fachhochschule

Schultyp

2006

Gründungsjahr

13100

Studierende

Über den Lehrgang

Das Master of Advanced Studies MAS FHNW in Spezialisierung in Suchtfragen bietet einen vertieften und systematischen Über- und Einblick in das Arbeitsfeld der Suchthilfe. Aufbauend auf fachwissenschaftlichen Grundlagen wird die Interventionskompetenz der Fachleute gestärkt. Das MAS FHNW Spezialisierung in Suchtfragen wird mit der Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) im Rahmen der Förderung der Weiterbildungen im Suchtbereich angeboten. Spezifisches Fachwissen, ein breites methodisches Repertoire und Offenheit für interdisziplinäre Zusammenarbeit sind Voraussetzungen für professionelles Handeln im Suchtbereich. Ein fundierter Überblick über Theorien, Modelle und Konzepte der Suchtarbeit und Suchtberatung erlaubt professionelles Handeln. Das breite Praxisfeld umfasst ein vielfältiges Themenspektrum: z.B. soziale, psychologische, gesellschaftliche, ökonomische, psychiatrische und pharmakologische Fragen.

Weitere Infos

1

Zielpublikum

  • Fachpersonen aus den Bereichen Soziale Arbeit, Pflege und Bildung, die im Suchtbereich arbeiten.
2

Struktur

Das MAS-Programm ist modular aufgebaut. Es setzt sich aus 3 CAS und einer MAS Thesis à 15 ECTS Punkten mit total 60 ECTS Punkten zusammen. Der Aufbau des MAS ist wählbar, die Teilnehmenden werden individuell über Ablauf und Aufbau des Studiums beraten. Jeder CAS-Kurs kann grundsätzlich auch einzeln besucht werden.


Die zwei Pflicht - CAS

legen die theoretischen und methodischen Grundlagen des MAS und sind für alle Teilnehmenden verpflichtend.

Ein Wahl-/Pflicht-CAS-Kurs aus dem erweiterten Interessengebiet vertieft methodische Aspekte, Bereiche spezifischer Berufsfelder oder Leitungsfunktionen.


Vertiefung Methoden


Vertiefung Berufsfelder


Vertiefung Leitungsfunktion


Weitere CAS-Programme aus anderen MAS-Programmen sind nach Absprache mit dem Programmleiter möglich. Das Thema der MAS Thesis kann im Rahmen der Thematik des MAS-Programms frei gewählt werden. Die Thesis und die sie begleitenden Veranstaltungen dienen der anwendungsbezogenen Ergänzungen und der Integration des Wissens aus den besuchten CAS.