Spare bis zu CHF 800 bei einer Buchung über eduwo. Nur noch für kurze Zeit

Sprache auswählen

Vergleiche

Icons/Ico-Search-WhiteCreated with Sketch.

Leider haben wir keine Resultate gefunden

Tipps für deine Suche

  • Prüfe ob du alle Wörter richtig geschrieben hast
  • Versuche einen anderen Suchbegriff
  • Versuche einen allgemeineren Suchbegriff und grenze die Resultate danach mit Filtern ein.

zum Vergleich hinzugefügt

Hintergrundbild der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg / Haute école d'ingénierie et d'architecture Fribourg HTA-FR / HEIA-FR

WhatsApp

Messenger

LinkedIn

Facebook

Twitter

E-Mail

CAS in Elektrische Energiesysteme – Systembetrieb

HTA-FR / HEIA-FR

Überblick

Logo der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg / Haute école d'ingénierie et d'architecture Fribourg HTA-FR / HEIA-FR

Dieses Profil ist allenfalls nicht aktuell

Nicht aktuell: Kontaktiere uns für aktuelle Infos

6 - 12 Monate

Dauer

Freiburg

Standorte

max. 10'000 CHF

Kosten

Deutsch

Sprache

Verpflegungsmöglichkeit: Ja

Sportmöglichkeit: Ja

Fachhochschule

Schultyp

Voraussetzungen

Reguläre Zulassung:

  • Für  die Zulassung zum CAS braucht es grundsätzlich ein Hochschuldiplom  (Bachelordiplom oder gleichwertig) in Elektrotechnik, Fachbereich  Energietechnik.
  • Inhaberinnen und Inhaber mit  einem Hochschuldiplom (Bachelordiplom oder gleichwertig) in einem  anderen Bereich können aufgenommen werden, wenn sie signifikante  berufliche Erfahrungen und solide Kenntnisse im Berufsfeld des CAS  nachweisen.

Die Zulassungsentscheide werden in der Reihenfolge des Eintreffens der Anmeldungen gefällt.

Sur-Dossier-Zulassung:

Bewerberinnen  und Bewerber, die nicht über ein Hochschuldiplom verfügen  (Bachelordiplom oder gleichwertig), können in beschränkter Anzahl über  ein standardisiertes Sur-Dossier-Zulassungsverfahren (ASD) aufgenommen  werden, wenn sie signifikante berufliche Erfahrungen und solide  Kenntnisse im Berufsfeld des CAS nachweisen. Die Plätze sind begrenzt.  Eine Aufnahmekommission bearbeitet die Zulassung dieser Bewerberinnen  und Bewerber gestützt auf die Qualität der einzelnen Dossiers gemäss den  Kriterien des CAS-Reglements.

Es werden nur  vollständige und rechtzeitig eingereichte Dossiers bearbeitet, und dies  unter der Voraussetzung, dass die Anmeldegebühr beglichen wurde.
Die  Organisatoren behalten sich das Recht vor, den Weiterbildungskurs bei  mangelnder Teilnehmendenzahl abzusagen oder zu verschieben.

Mit  der Anmeldung für dieses CAS ermächtigt die Kandidatin oder der  Kandidat die HES-SO (oder die Hochschule), im Rahmen der Bearbeitung  dieser Anmeldung bei den besuchten Schulen zusätzliche Informationen  einzuholen und ermächtigt diese Schulen, die verlangten Informationen  weiterzuleiten.

Achtung: Die Angabe falscher  Informationen oder die Einreichung gefälschter Dokumente kann zur  Verweigerung der Zulassung, zur Annullierung der Anmeldung bzw. zum  Ausschluss aus der HES-SO führen.  

Über den Lehrgang

  

Kontext

Die neue  Energiestrategie des Bundes, die Modernisierung des Betriebs sowie der  Wandel der europäischen Energiemärkte stellen für das Energiesystem  grosse Herausforderungen dar. Um die etablierte Versorgungssicherheit  und -qualität weiterhin zu gewährleisten, müssen im Netz- und  Marktbetrieb die richtigen Entscheidungen getroffen werden.

Mit  einer Fachausbildung im Bereich elektrischer Energiesysteme mit Fokus  auf Systembetrieb bereiten Sie sich als Fachkraft in elektrischer  Energietechnik auf diese Veränderungen optimal vor. Auf Sie warten  spannende, attraktive Herausforderungen bei Übertragungsnetzbetreibern,  Verteilnetzbetreibern, Ingenieurbüros und der Industrie. Eine einmalige  Chance, die Energiezukunft mitzugestalten und mitzuerleben!

In diesem Lehrgang werden folgende Kompetenzen der Teilnehmenden aufgebaut:

Elektrische Energiesysteme analysieren und ihren Betrieb planen
Typische  Berufssituationen: Optimierung des Netzbetriebs, Untersuchung der  technischen und regulatorischen Machbarkeit eines Projekts, Vorschlagen  und Planen von Verbesserungen und Erweiterungen des Netzes.

Elektrische Netze führen
Typische  Berufssituationen: Analyse von Störungen im Netz, Massnahmen zur  Sicherung der Netzstabilität vorschlagen, kritische Betriebssituationen  rechtzeitig erkennen, wirtschaftliche Lösungen für Netz- und  Marktbetrieb finden, die Auswirkungen von Störungen minimieren.

Dieser Kurs ist Teil des Weiterbildungsangebots der HES-SO im Bereich der nachhaltigen Energiezukunft.


Allgemeine Ziele

Diese  Weiterbildung bietet den interessierten Ingenieurinnen und Ingenieuren  eine für die ganze Branche relevante Ausbildung im Bereich Systembetrieb  an. Nach dem Besuch des Programms sind die Kursteilnehmenden polyvalent  einsetzbar und besitzen eine einheitliche, qualitativ hochstehende und  zertifizierte Ausbildung für verschiedene Tätigkeiten im Elektrischen  Energiesystem.                                                     

Finde den perfekten Match

Erhalte dank deiner Interessen passende Lehrgänge oder Kurse vorgeschlagen und vergleiche die Angebote direkt miteinander.